Rheinfelden AG

Gemeinde im Kanton Aargau, Schweiz

Rheinfelden AG ist der schweizerische Teil der ehemals zu Vorderösterreich gehörenden Stadt in der Nordwestschweiz im Kanton Aargau. Der Hochrhein bildet die Grenze zwischen dem nördlichen badischen Teil und dem südlichen schweizerischen Teil. Bekannt ist Rheinfelden AG wegen seines Solebads und der Brauerei Feldschlösschen.

Rheinfelden
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Zwischen 1330 und 1797 gehörte Laufenburg zum Habsburgerischen Vorderösterreich und war eine Stadt. Nach der französischen Besetzung gelangte 1802 der südlich des Rheins gelegene Stadtteil zur Schweiz, während der nördliche Teil zu Baden gelangte.

NachbargemeindenBearbeiten

Im Kanton Aargau: Die Gemeinden Kaiseraugst, Olsberg AG, Magden und Möhlin gehören zur Region Basel.

In Baden (Region): Rheinfelden (Baden), Schwörstadt

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Rheinfelden besitzt zwei Bahnhöfe. Am Bahnhof Rheinfelden halten die Schnellzüge Basel-Zürich und die S1 der S-Bahn Basel. Letztere hält auch an der S-Bahnhaltestelle Rheinfelden Augarten.

Auf der StraßeBearbeiten

Per Auto bestehen verschiedene Möglichkeiten, am besten fährt man auf der A3 Basel-Zürich und nimmt die Autobahnausfahrt Rheinfelden-Ost oder Rheinfelden-West. Neuerdings kann man Rheinfelden auch über die deutsche A98 (Hochrheinautobahn) erreichen.

Mit dem FahrradBearbeiten

MobilitätBearbeiten

In Rheinfelden verkehren in regelmäßigen Abständen zwei Stadtbuslinien. Ansonsten kommt man auch gut per Fuß zurecht.

  • Behindertenfahrdienst Rheinfelden. Tel.: +41 618 310 731 (Reservierung Fahrten), +41 797 220 729 (GSM FahrerIn / Fahrdienst). Örtlicher Fahrdienst für Rollstuhlfahrer. Preis: 0,90 CHF/km.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Sehenswürdig ist sicher die Rheinfeldner Altstadt, wie z.B. das Rathaus, der Obertorturm, mit einer Uhr, die immer 7 Minuten vorausgeht oder die engen Gassen. Beliebt bei Touristen ist auch die Brauerei Feldschlösschen, das Fabrikgebäude hat das aussehen eines Schlosses.

 
Ein kleiner malerischer Ort in Rheinfelden
  • 1 Friktaler Museum, Marktgasse 12. Geöffnet: Anfang Mai bis Mitte Dezember: Di, Sa + So 14.00 – 17.00 Uhr.

AktivitätenBearbeiten

  • Ein Aufenthalt im Sole Uno, einem Solbad, das aus Natursole vom Rheinfeldener Untergrund gespiesen wird. Neben dem Solebad besitzt das Bad eine grosse Saunenanlage.
  • Eine Führung durch die Brauerei Feldschlösschen
  • Ein Besuch der Zigarrenmanufaktür Wuhrmann
  • Fahrt mit der Basler Personenschifffahrt via Basel nach Weil am Rhein in Deutschland.

EinkaufenBearbeiten

Die Einkaufsstrasse Rheinfeldens ist die Marktgasse. In ihr befinden sich die verschiedensten Boutiquen, sowie viele Restaurants und Cafés.

KücheBearbeiten

In Rheinfelden gibt es die verschiedensten Restaurants. Bekannt sind vor allem das Restaurant des Hotels Schiff, das eine prämierte Fischküche besitzt, das Restaurant Salmen und das Restaurant des Hotels zum Park. Alle drei Restaurants liegen direkt am Rhein, man hat eine wunderschöne Aussicht.

NachtlebenBearbeiten

Im Nachtleben von Rheinfelden ist nicht viel los, es hat ein paar Bars und "Beizen".

 
Die Marktgasse in der Altstadt

UnterkunftBearbeiten

  • Hotel Eden. Dreisterne Hotel auf einer Anhöhe gelegen in der Nähe des Bahnhofs. Ein Soleschwimmbad ist vorhanden.
  • Park-Hotel am Rhein. Direkt am Rhein gelegen in einer schönen Parkanlage liegt das Hotel. Es gibt einen direkten Zugang zum Kurzentrum Rheinfelden, weshalb es auch vier Sterne besitzt.
  • Hotel Schützen. Seminar und Kurhotel mit vier Sternen in der Nähe des Bahnhofs und am Eingang der Altstadt gelegen.
  • Hotel Schiff am Rhein. Dreisterne Hotel an der alten Rheinbrücke gelegen. Das Hotelrestaurant ist ausgezeichnet für seine Fischküche.
  • Hotel Ochsen. Ein Gasthaus, direkt an der Hauptstrasse gelegen.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.