Rentweinsdorf

Gemeinde im Landkreis Haßberge in Deutschland

Rentweinsdorf ist ein Markt in den unterfränkischen Haßbergen ca. 25 km nördlich von Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Ebern.

Rentweinsdorf
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Markant für den Ort ist das Ensemble von Schloss, mit gegenüberliegender Kirche.

Es gibt folgende Ortsteile: Rentweinsdorf, Gräfenholz, Hebendorf, Lind, Losbergsgereuth, Ottneuses, Salmsdorf, Sendelbach und Treinfeld mit dem Bahnhof.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die nächsten internationalen Flughäfen befinden sich in Nürnberg und in Frankfurt am Main.

Mit der BahnBearbeiten

Der Bahnhof liegt im Ortsteil Treinfeld mit Anschluss an die 18 Kilometer lange Nebenstrecke von Ebern nach Breitengüßbach, wo sie an die Hauptbahn NürnbergLichtenfels anschließt.

Seit 2006 verkehren von Montag bis Freitag zwei bis drei Zugpaare nur ab/bis Breitengüßbach mit 5 Minuten Umsteigezeit im Bahnhof, alle anderen Züge fahren von/bis Bamberg. Dafür wurde werktags von 12.00 bis 20.00 ein 90-Minuten-Takt eingerichtet. Die Fahrzeit Bamberg–Ebern beträgt 35 Minuten

Auf der StraßeBearbeiten

Rentweinsdorf liegt an der Bundesstraße  , etwa 15 Kilometer südlich bei   Breitengüßbach besteht Anschluss zur Autobahn  .

Die Burgenstraße führt durch den Ort und auch die Straße der Fachwerk-Romantik.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Rentweinsdorf

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Schloss Rentweinsdorf (im Ortszentrum). Das Schloß wurde zwischen 1750 und 1762 erbaut. Es wird heute von der Familie von Rotenhahn bewohnt und ist nicht öffentlich zugänglich. Der dreiflügelige Schlossbau steht etwas erhöht auf den Fundamenten einer alten Burg. Wenige Meter nördlich des Schlosses befindet sich der Rundturm aus dem Jahre 1880.
  • Die Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit wurde zwischen 1600 und 1604 erbaut und liegt dem Schloss gegenüber.
  • Das Kriegerdenkmal auf dem Platz vor der Kirche
  • Der Hutsee hinter dem Schloss besteht seit dem Mittelalter und war damals Teil des Burggrabens.
  • Der Dorfplatz mit Dorflinde und langem Stein im Ortsteil Salmsdorf. Nach der Sage hat der Grundherr von Rotenhan vor der Dorflinde auf diesem Stein sitzend Gericht gehalten.
  • Die Martinskirche in Salmsdorf wurde 1708 von den Brüdern Johann Wilhelm und Philipp Albrecht von Rotenhan mit Hilfe einer Kollekte erbaut.
  • Ein zweigeschossiges Fachwerk-Torhaus im Ortsteil Treinfeld aus dem Jahre 1551, renoviert 1956

AktivitätenBearbeiten

  • Kirchweih im Mai
  • Der Kappelseelauf findet jährlich im Gebiet um den Kappelsee statt, vom Schülerlauf bis hin zum Nordic Walking

EinkaufenBearbeiten

  • Im Rathaus gibt es eine Bäckerei

BrennereienBearbeiten

  • 1 Hofbrennerei Ludwig Bock, Salmsdorf 12, 96184 Rentweinsdorf (OT Salmsdorf). Tel.: +49 (0)9536 1084, E-Mail: . Der Landwirtschaftsmeister Bock vertreibt Obstschnäpse, Korn und Liköre. Geöffnet: Nach Rücksprache. Außerdem ist eine Lieferung oder der Versand der Ware möglich.
  • 2 Sperbers Destillerie, Salmsdorf 6, 96184 Rentweinsdorf (OT Salmsdorf). Tel.: +55 09536 1407, E-Mail: . Gegründet 1923, Whiskyherstellung mit Lagerung im Felsenkeller. Vertrieb von Likören, Obst- und Edelbrände und Obstgeiste. Geöffnet: Mo-So 15-20 Uhr.

KücheBearbeiten

  • 1 Gasthaus am Schloss, Planplatz 8, 96184 Rentweinsdorf. Tel.: +49 (0)9531 332. griechische Küche
  • 2 Reiterklause Siegfried Grell, Lind 27, 96184 Rentweinsdorf. Tel.: +49 (0)9531 941056. gutbürgerliche Küche

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Zum Übernachten bietet sich das benachbarte Ebern an.


AusflügeBearbeiten

  • Das benachbarte Ebern kann man sogar mit einem Spaziergang erreichen.
  • Ein Ausflug ins 20 km entfernte Bamberg mit seiner historischen Weltkulturerbe Altstadt ist ein Muss
  • Das nahgelegene Herzogtum Coburg ist auch einen Ausflug wert

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.