Hardtwald und Bruhrain

Waldgebiet in Baden-Württemberg

Die Region Hardtwald und Bruhrain liegt im Nordwesten von Baden-Württemberg in der Badischen Rheinebene.

Hardtwald und Bruhrain

RegionenBearbeiten

Das Waldgebiet in der Badischen Rheinebene um Karlsruhe wird als Hardtwald bezeichnet, es erstreckt sich von Rastatt über Karlsruhe nach Norden bis Graben-Neudorf, des öfteren findet man den Namen auch noch bis kurz vor Mannheim.

Der Hardtwald wird Westen vom Rhein und seinen Altrheinarmen begrenzt, im Osten bilden der Kraichgau bzw. die   eine nicht immer klar erkennbare Grenze. In nördlicher Richtung schließt sich der Bruhrain an, ein Gebiet, das gekennzeichnet ist durch die Altrheinarme und Feuchtgebiete der Tiefebene. Der Bruhrain reicht im Norden etwa bis Schwetzingen und geht über in die Kurpfalz.

Die südlich von Karlsruhe gelegenen Orte werden in dem Artikel über Mittelbaden beschrieben

OrteBearbeiten

  • 1 Bad Schönborn       
  • 2 Bruchsal       
  • 3 Dettenheim       
  • 4 Eggenstein-Leopoldshafen       
  • 5 Forst (Baden)       
  • 6 Graben-Neudorf       
  • 7 Karlsdorf-Neuthard       
  • 8 Linkenheim-Hochstetten       
  • 9 Philippsburg       
  • 10 Rauenberg       
  • 11 Reilingen       
  • 12 Stutensee       
  • 13 Ubstadt-Weiher       
  • 14 Waghäusel       
  • 15 Wiesloch       

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Auf dem sandigen Boden der Rheinebene gedeihen Sonderkulturen, insbesondere der Spargel. Der nördliche Teil der Badischen Spargelstraße geht durch diese Region.

SpracheBearbeiten

Deutsch in badischer und pfälzischer Ausprägung

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Bruchsaler Schloss, historische Residenz der Speyerer Füstbischöfe, heute auch Deutsches Musikautomatenmuseum
  • Naturschutzgebiet "Rußheimer Altrhein-Elisabethenwörth" - Naturbelassener Altrheinarm

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.