Waghäusel

Stadt im Landkreis Karlsruhe in Baden-Württemberg
Waghäusel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Waghäusel liegt in der Badischen Rheinebene und umfasst seit 1975 die 3 Stadtteile Waghäusel, Kirrlach und Wiesental, von denen Waghäusel selbst der kleinste ist. Das Gebiet der Stadt gehörte vom 11. Jahrhundert bis 1806 zum Hochstift Speyer, danach kam es zu Baden.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Am 1 Bahnhof halten die Regionalbahnen des Karlsruher Verkehrsverbundes In Waghäusel beginnt für Fahrten Richtung Mannheim auch der Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Auf der StraßeBearbeiten

  • Waghäusel hat mit der   41 Kronau Anbindung an die Autobahn A5.
  • An Waghäusel vorbei verläuft die aus Hockenheim kommende B36.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Waghäusel

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Zentralbau der Eremitage

WaghäuselBearbeiten

  • Die 1 Eremitage wurde erbaut um 1725, erweitert von Johann Balthasar Neumann etwa um 1737. Ein Teil der Eremitage fiel der Industrieanlage der (1995 stillgelegten) Zuckerfabrik zum Opfer. Von den noch vorhandenen drei Flügeln ist einer bewohnt, die anderen beiden dienen für Vereinsarbeit (Astronomie) und Vorträge.
  • Das Denkmal für die Freiheitskämpfer von 1849. Die Bronzeskulptur steht beim Eingang zur Eremitage und wurde 1999 am Jahrestag der Schlacht bei Waghäusel den Wegbereitern der Demokratie gewidmet.
  • 2 Kloster mit einer Marienwallfahrtskirche
  • In unmittelbarer Nähe ist das Naturschutzgebiet Wagbachniederung.
 
Denkmal für die Freiheitskämpfer 1849

KirrlachBearbeiten

  • Taglöhnerhaus

WiesentalBearbeiten

  • Revolutionsdenkmal von 1849

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Telefonvorwahl: 07254
  • Postleitzahlen: 68743-68753

AusflügeBearbeiten

In der näheren Umgebung liegen

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.