München/Feldmoching-Hasenbergl

Stadtbezirk in München

Feldmoching-Hasenbergl ist der Stadtbezirk Nummer 24, der nördlichste in München und nach der Fläche der zweitgrößte.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Feldmoching-Hasenbergl
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Stadtbezirk besteht aus den Stadtteilen Fasanerie, Feldmoching, Feldmochinger Anger, Harthof, Hasenbergl, Lerchenau und Ludwigsfeld.

Feldmoching ist eine bajuwarische Gründung um das Jahr 500 und war im Mittelalter der wichtigste Ort im heutigen Norden von München. Heute gibt es in dem ländlich geprägten Stadtteil noch die meisten landwirtschaftlichen Betriebe.

Die Lerchenau und der Feldmochinger Anger sind neuzeitliche Siedlungsgebiete;

Der Name Hasenbergl leitet sich von "Kaninchenberg" ab, einem ehemaligen Jagdgebiet der bayerischen Fürsten. Das Stadtteil Hasenbergl ist eine Siedlung aus den 50-iger Jahren des letzten Jahrhunderts und in München als "Glasscherbenviertel" und sozialer Brennpunkt verschrien. Mit ein Grund ist der hohe Ausländeranteil an der Bevölkerung. Allerdings gibt es in der sozialen Entwicklung aktuell eine Tendenz zum Besseren.

Die Nordheide ist ein neu entstandenes Wohnviertel auf dem Südteil der "Panzerwiese", einer Heidefläche, die als Vorbehaltsfläche von der Bundeswehr 1994 aufgegeben wurde. Der nicht bebaute Teil der Panzerwiese ist heute Naturschutzgebiet.

MobilitätBearbeiten

  • ÖPNV: Die U - Bahn Linien U2 führt durch das Stadtteil bis zur Endstation Feldmoching;
Im Bahnhof Feldmoching Anschluß an die S-Bahn, Linie S1 (Flughafenlinie);
Infos zum MVV und Fahrplanauskunft;

SehenswürdigkeitenBearbeiten

KirchenBearbeiten

  • 1 St. Peter und Paul, Feldmochinger Straße 401 (in Feldmochung). Eine erste Kirche wird um 790 und 803 n.Chr. genannt, die Kirchengeschichte ist wechselhaft. Vom romanischen Kirchenbau erhalten sind noch Teile des heute 30 Mter hohen Turms. Die Kirche selbst wurde im 13. Jahrhundert gotisiert und später barockisiert. Im Jahre 1893 wurde das Gebäude dann fast komplett abgerissen neugebaut und erweitert, im Zweiten Weltkrieg wurde der Turm schwer beschädigt.
  • 2 St. Nikolaus, Stanigplatz 12 (im Hasenbergl). moderner Kirchenbau, 1963 geweiht
    • St. Agnes, Waldrebenstraße 15a
    • St. Johannes Evangelist, Gustav-Schiefer-Straße 21
    • Kapernaumkirche
    • Mariä Sieben Schmerzen
    • St. Christoph
    • Alte St.-Christoph-Kirche
    • Bethanienkirche
    • Evangeliumskirche
    • Russ. Orthodoxe Kirche St. Michael

BauwerkeBearbeiten

DenkmälerBearbeiten

MuseenBearbeiten

  • Heimatmuseum des kulturhistorischen Vereins, gegründet 2007;

Straßen und PlätzeBearbeiten

ParksBearbeiten

Münchner Dreiseenplatte

  • Panzerwiese. ca. 280 Hektar Heidefläche. Seit dem 5. Juni 2002 Naturschutzgebiet und bei der EU nach der "Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie" ausgewiesen.
  • 3 Schwarzhölzl (Naturschutzgebiet) (westlich der Oberschleißheimer Regattastrecke, im nördlichsten Teil des Stadtbezirks). Ursprünge in einem ehemaligen Niedermoor, das etwa ab dem Jahre 1800 zum Torfabbau für Brennmaterial der Münchner Brauereien genutzt wurde. Folge war eine Grundwasserabsenkung und ein Kiefernbestand, im Jahre 1913 wurde das Schwarzhölzl dann erstmals als Naturschutzgebiet ausgewiesen, anschließend aber immer intensiver landwirtschaftlich genutzt. Im Zuge des Baus der Regattastrecke für die Olympiade 1972 erfolgten weitere massive Eingriffe in die Natur, der Schwarzhölzlberg entstand aus dem Aushub für den Regattasee. Ab 1972 erfolgte eine "Renaturierung" und seit 1994 steht das Schwarzhölzl wieder unter Naturschutz, es ist heute beliebtes Areal für Spaziergänger und Jogger.


Lage: westlich der Oberschleißheimer Regattastrecke, im nördlichsten Teil des Stadtbezirks.

  • Regattaparksee

VerschiedenesBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

 
Olympia - Regattastrecke;
  • Olympia-Regattastrecke mit dem Regattapark-See, liegt teilweise in Feldmoching;

Münchner DreiseenplatteBearbeiten

  • Feldmochinger See im Stadtteil Feldmoching im Norden Münchens, Teil der Münchner "Dreiseenplatte";
Breite ca. 0,2 km, Länge ca. 0,80 km, Fläche: ca. 17 ha, maximale Tiefe: ca. 8,0 m;
Wasserqualität: sehr gut; sommerliche durchschnittliche Wassertemperaturen: 18 - 23°C;
An der Nordseite des Sees behindertengeeigneter Zugang (Rollstuhlrampe), im Südwesten FKK-Bereich. Der Südosten ist für den Badebetrieb gesperrt (eingezäuntes Biotop);
Kiosk und Restaurant, ausgewiesene Grillplätze in der Uferumgebung. Beach-Volleyball Plätze, Sandspielplätze, Tischtennis;
Anfahrt mit dem MVV: S1, Feldmoching oder Fasanerie, dann ca. 1 km zu Fuß. Bus-Linie 172 direkt, nur an Sommerwochenenden;
Anfahrt mit PKW von München über die Ferchenbach- oder Karlsfelder Straße, Nähe A99, Ausfahrt Ludwigsfeld; mehrere bewachte PKW-Parkplätze (bis zu 1000 PKW) am See;
  • Fasaneriesee, ehemaliger Baggersee im Norden Münchens, Teil der Münchner "Dreiseenplatte";
Fläche: ca. 14,5 ha, maximale Tiefe: ca. 11,0 m;
Wasserqualität: gut;
Baden, Fußball, Angeln; Hunde im Badebereich nicht gestattet, ausgewiesene Hundewiese;
Restaurant "Bella Italia" mit sonnenbeschirmter Terrasse in der Nähe; ausgewiesene öffentliche Grillplätze; das Mitbringen von Möbeln (Tischen, Bänken, Pavillons usw.) und organisierte Feiern sind untersagt.
Anfahrt mit dem MVV: S1 bis Feldmoching, dann ca. 500 m zu Fuß;
Anfahrt mit PKW: Über die Feldmochinger bzw. Lerchenauer Straße, mehrere Parkplätze vorhanden;
  • Lerchenauer See;

EinkaufenBearbeiten

Einkaufszentrum mit 70 Läden auf 15 000 Quadratmetern, neu eröffnet seit März 2008;
Anfahrt MVV: U2, Haltestelle Dülferstraße; Parkhaus: Schleißheimerstr. 506;

KücheBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

1 Feldmochinger Hof (Restaurant, Hotel * * *), Feldmochinger Straße 389, 80995 München. Tel.: +49 (0)89 312106. bayerische Küche

2 Zimt und Koriander (Cafe und Tagesbar), Lerchenauer Straße 189, 80935 München (in der Lerchenau). Tel.: +49 (0)1522 8818276. Geöffnet: Montag Ruhetag.

GehobenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

  • FIZ Forschungs - und Ingenieurzentrum der BMW - AG;
Ecke Knorrstraße/Troppauer Straße;

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Sozialbürgerhaus Feldmoching - Hasenbergl, Knorrstraße 101-103, 80807 München. Tel.: (0)89 233-41100. Bereich Soziales
Kurzinfos
Fläche28,94 km²
Telefonvorwahl089
Postleitzahlen80933, 80935, 80937, 80995
KennzeichenM
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.