München/Aubing-Lochhausen-Langwied

Stadtbezirk in München
< MünchenWelt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Bayern > Altbayern > Oberbayern > München > Aubing-Lochhausen-Langwied

Aubing-Lochhausen-Langwied ist der Stadtbezirk Nummer 22 am westlichen Stadtende von München.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Aubing-Lochhausen-Langwied
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Stadtbezirk 22 ist flächenmäßig der größte in München und besteht aus den Stadtteilen Aubing, Langwied, Lochhausen, Neuaubing und Westkreuz.

Aubing wird im Jahre 1010 als "Ubingen" erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort Aubing wurde im Jahre 1942 nach München zwangseingemeindet und hat seine Dorfstruktur teilweise bis heute erhalten können.

Das Dorf Lochhausen wird 948 oder 955 als "Lohhusa" erstmals urkundlich erwähnt. Das Stadtteil hat auch heute noch ländliche Struktur gemischt mit Neubauvierteln und wurde im Jahre 1942 nach München eingemeindet.

Langwied wurde im Jahre 1269 bzw. 1271 erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf wurde 1942 in München zwangseingemeindet und zeigt um den alten Dorfkern noch dörfliche Strukturen gemischt mit Neubauvierteln.

Neuaubing entstand aus Eisenbahner- und Arbeitersiedlungen am Anfang des letzten Jahrhunderts.

Das Westkreuz ist ein Neubauviertel um die S-Bahnstation.

Wegen der geringen Bevölkerungsdichte und der vielen noch nicht bebauten Flächen als Baulandreserve gilt der Stadtbezirk als städtebauliches Entwicklungsgebiet.

MobilitätBearbeiten

  • Die Autobahnen   (Westumgehung) und   (München - Stuttgart) führen durch den Stadtbezirk;
  • ÖPNV: Die S-Bahn Linien S4, S8 und S20 führen durch den Stadtbezirk;
MVV - Fahrplanauskunft;
  • darüber hinaus dienen die MVG Stadbuslinien zur Feinerschließung

SehenswürdigkeitenBearbeiten

KirchenBearbeiten

  • 1 St. Quirin, Ubostraße 5, 81245 München. Spätgotisch-barocke Pfarrkirche aus dem Jahre 1480, ca. tausend Jahre alter romanischer Turm.

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

DenkmälerBearbeiten

Straßen und PlätzeBearbeiten

ParksBearbeiten

  • Aubinger Lohe. Waldgebiet mit einer Fläche von 1,8 km² auf einem Höhenrücken nördlich von Aubing.

VerschiedenesBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

  • Langwieder See, Erholungsgebiet, zweitgrößter Badesee in München;
Ruderbootverleih, Minigolfanlage, Restaurant mit Biergarten;

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

BiergärtenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

Eine ausgeprägtes Nachtleben kann der Stadtbezirk nicht bieten.

UnterkunftBearbeiten

Nach der amtlichen Statistik sind 8 Beherbergungsbetriebe im Stadtbezirk gelistet (für das Jahr 2011).

Unterkunft in den unmittelbar benachbarten Stadtteilen siehe auch in Pasing-Obermenzing und in Feldmoching-Hasenbergl.

GesundheitBearbeiten

Kurzinfos
Fläche33,0 km²
Telefonvorwahl089
Postleitzahlen80687, 80689, 81241, 81243, 81245, 81247
KennzeichenM
ZeitzoneUTC+1
Notruf112 / 110

Praktische HinweiseBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.