Haute-Savoie

französisches Département
kein(e) Flagge auf Wikidata: Flagge nachtragen
Département Haute-Savoie
Blick vom Mont Blanc über Savoyen

Haute-Savoie (Hochsavoyen) ist ein Département in den französischen Alpen. Es gehört zur Region Auvergne-Rhône-Alpes. Hier liegt der Mont Blanc – der höchste Berg Frankreichs – sowie zahlreiche Skiressorts. Man kann aber durchaus auch im Sommer Urlaub machen.

RegionenBearbeiten

 
Karte von Haute-Savoie

OrteBearbeiten

  • 1 Annecy        - Die Hauptstadt des Departements liegt am Ufer des Sees von Annecy, in der Kluft zwischen dem Bornes- und dem Bauges-Massiv, zwischen Genf und Chambéry. Es gibt Restaurants, Hotels eine Jugendherberge, ein Museumsschloss, Palais de l'Île-Centre d'interprétation de l'architecture et du patrimoine, Kirchen, Kathedrale, Basilika, Gärten und Parks, Pont des Amours, CITIA. Veranstaltungen vom Venezianischer Karneval über Spanische Filmbiennale, Internationales Trickfilmfestival, Noctibules, Seefestival, Italienisches Filmfestival bis zum Almabtrieb.
  • 2 Évian-les-Bains        - Palais Lumière, Maison Gribaldi, Rathaus, Theater und Kasino, Standseilbahn, Kirche, Cachat-Erfrischungsbar, Thermalpark, Wassergärten des Pré-Curieux, Wasserabfüllanlage von Evian in Amphion-les-Bains, Kur- und Sommersport- und Freizeitzentrum, Strand, Hafen. Musikalische Zwischenkonzerte, Evian Masters, Sommertheater, Dorf Le Fabuleux.
  • 3 Thonon-les-Bains        - Unter-Präfektur, ehemalige Hauptstadt des Chablais. Kirche, Basilika, Kloster, Hotel-Dieu, Chablais-Museum, Rathaus, Hafen, Ökomuseum für Fischerei und See, Schloss und Anwesen in Ripaille, Wald, Naturschutzgebiet des Delta-de-la-Dranse, Strand, Kurort und Sommersportort. Festival von Montjoux, les Fondus du Macadam, Messe von Kreta, Festival des Courants d'airs.
  • 4 Argentière      - Das Bergsteigerdorf liegt zu Füßen des Mont Blanc und ist der höchstgelegene Ort (1.252 m) im Tal von Chamonix, im Winter eine beliebte Skiregion und ganzjährig Ausgangspunkt für Touren in den Nordteil des Mont Blanc.
  • 5 Chamonix-Mont-Blanc        - Das mondäne Touristenzentrum zu Füßen des Mont Blanc (1.034 m) ist bedeutender Wintersportort und als Ausgangspunkt der historischen Erstbesteigung des Mont Blanc Geburtsort des Alpinismus.
  • 6 Les Houches        - (1.008 m) Ferienort im Tal von Chamonix und am Mont Blanc. Der anerkannte Erholungsort ist im Sommer Ausgangspunkt für Wanderungen in der umgebenden Bergwelt und der wichtigste Startpunkt für die Besteigung des Mont Blanc auf der Normalroute, im Winter gibt es ein Skigebiet.
  • 7 Bonneville        - Überreste des mittelalterlichen Château des Faucigny

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Die Haute-Savoie wurde im 19. Jahrhundert nach einem Handel zwischen Frankreich und der piemontesischen Adelsfamilie Teil Frankreichs. Aus diesem Grund betrachten sich viele Einheimische nicht als Franzosen, sondern als "Savoyarden" oder sogar als "Savoisiens" (Bewegung für die Unabhängigkeit von Frankreich, die nicht weit verbreitet war). Die Einheimischen können etwas schwierig im Umgang mit Leuten sein und bedauern die alten Zeiten. Die Region hat sich in den letzten 20 Jahren von einer sehr ländlichen zu einer überfüllten Region entwickelt. Die Bevölkerung hat sich verdreifacht, die Immobilienpreise gehören inzwischen zu den höchsten in Frankreich.

Viele Bewohner der Haute-Savoie sind stolz auf die Kultur und den Lebensstil, die man als "typiquement Savoyard" (typisch Savoyard, eine Abwandlung des Wortes Savoyen) bezeichnet. Viele Menschen glauben nicht nur, dass es eine der schönsten Gegenden Frankreichs ist, sondern auch, dass es dort Käse und andere besondere Gerichte gibt, auf die man stolz sein kann. Die Gelegenheit zu nutzen, mit den Einheimischen darüber zu sprechen, wie sich diese Gegend vom Rest Frankreichs unterscheidet, ist sicher aufschlussreich und würde das Reiseerlebnis sehr bereichern.

Die Haute-Savoie, insbesondere die ländlichen Gebiete, können ebenfalls einen interessanten Einblick in das ruhige, kleinstädtische Leben in Frankreich geben. Für den Touristen, der dazu neigt, das Frankreich außerhalb von Paris zu vergessen, kann dies besonders augenöffnend und unterhaltsam sein.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die beiden größten Flughäfen liegen in der Nähe der Haute-Savoie in Lyon und Genf und werden von den meisten großen internationalen und einigen europäischen Billigfluggesellschaften angeflogen.

Zwei kleinere Flughäfen liegen in Grenoble und Chambéry, sie werden von etwa einem Dutzend europäischer Städte angeflogen.

Mit dem ZugBearbeiten

Das Haute-Savoie ist mit einer kurzen Fahrt (etwa 1 1/2 Stunden) von Lyon aus leicht erreichbar. Das setzt natürlich einen Hochgeschwindigkeitszug (train de grande vitesse, TGV) voraus. Die Bahnhöfe in Annecy und Annemasse werden vom TGV angefahren.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto dauert die Fahrt zwischen Annecy und Lyon etwa 2 Stunden auf dem gebührenpflichtigen Autobahnabschnitt.

Italien kann durch den Tunnel unter dem Mont Blanc erreicht werden. Der Tunneleingang auf der französischen Seite befindet sich in Chamonix, und mit einer 15-minütigen Fahrt gelangt man in Italien wieder ans Tageslicht, ist aber recht teuer.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Mer de Glace, Charmonix.

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

  • Der bekannteste und in Frankreich beliebte Käse ist der Reblochon, eine halbfester, runder, kleiner Käse. Reblocher ist ein alter savoyischer Ausdruck für "ein zweites Mal melken". Dieser Käse wurde traditionell aus nachgemolkener Milch hergestellt und war daher besonders fett und aromatisch. Heut zu Tage wird der Käse industriell in Großmolkereien hergestellt und hat einen weitgehend neutralen Geschmack.
  • Tartiflette ist ein Kartoffelauflaufgericht mit Reblochon-Käse. Es ist ein typisch savoyardisches Gericht, aber kein traditionelles. Das Rezept wurde um 1980 von den Herstellern des Reblochon-Käse aus der Taufe gehoben. Mittlerweile ist das Gericht jedoch etabliert, es gibt viele Varianten und jedes Tal hat sein eigenes Rezept.
  • Fondue Savoyarde wird im familiären Stil serviert, mit einem blubbernden Topf mit in Weißwein geschmolzenem Käse in der Mitte des Tisches und mundgerechten Brotstücken, die eine Schüssel füllen. Die Brotstücke werden auf Fonduegabeln geschoben und in den Käse getaucht. Den Käse vor dem Essen unbedingt abkühlen lassen, auch wenn die Wartezeit noch so lang ist.
  • Raclette ist eine weitere regionale Spezialität. Im traditionellen Servierstil wird ein Stück Raclette-Käse so aufgestellt, dass eine Seite einer Flamme zugewandt ist. Wenn der Käse schmilzt, wird er abgeschabt (daher auch der Name "Raclette", was wörtlich übersetzt so viel wie "Abschaben" bedeutet) und über gekochte Kartoffeln gegossen. Zur Vervollständigung der Mahlzeit wird oft eine Vielzahl von Wurstwaren serviert.

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Genf liegt zwar im Nachbarland der Schweiz, ist aber nur einen Grenzübergang von der hochsavoyischen Stadt Annemasse entfernt.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.