Aude ist ein Département in der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon und ist nach dem die Region durchfließenden gleichnamigen Fluss benannt. Es hat im Osten eine Küstenlinie ans Mittelmeer und grenzt von dort im Uhrzeigersinn an die Départements Pyrénées-Orientales im Süden, Ariège im Westen und Haute-Garonne, Tarn und Hérault im Norden.

Département Aude
HauptstadtCarcassonne
Einwohnerzahl376.028 (2021)
Fläche6.139 km²
Postleitzahl
Vorwahl
Webseitewww.aude.fr
Finistère (29)Côtes-d’Armor (22)Ille-et-Vilaine (35)Morbihan (56)Loire-Atlantique (44)Vendée (85)Manche (50)Mayenne (53)Orne (61)Calvados (14)Maine-et-Loire (49)Sarthe (72)Indre-et-Loire (37)Vienne (86)Deux-Sèvres (79)Indre (36)Loir-et-Cher (41)Eure (27)Eure-et-Loir (28)Seine-Maritime (76)Oise (60)Aisne (02)Somme (80)Pas-de-Calais (62)Nord (59)Ardennes (08)Marne (51)Meuse (55)Meurthe-et-Moselle (54)Haute-Marne (52)Vosges (88)Moselle (57)Haut-Rhin (68)Bas-Rhin (67)Territoire de Belfort (90)Cher (18)Loiret (45)Yonne (89)Aube (10)Côte-d’Or (21)Nièvre (58)Haute-Saône (70)Essonnne (91)Yvelines (78)Seine-et-Marne (77)Val-d’Oise (95)Hauts-deSeine (92)Val-de-Marne (94)Seine-Saint-Denis (93)Paris (75)Doubs (25)Jura (39)Saône-et-Loire (71)Allier (03)Creuse (23)Haut-Vienne (87)Charente (16)Charente-Maritime (17)Corrèze (19)Dordogne (24)Gironde (33)Puy-de-Dôme (63)Loire (42)Rhône (69)Ain (01)Haute-Savoie (74)Cantal (15)Lot (46)Savoie (73)Haute-Loire (43)Isère (38)Ardèche (07)Landes (40)Lot-et-Garonne (47)Hautes-Alpes (05)Drôme (26)Alpes-Maritimes (06)Var (83)Alpes-de-Haute-Provence (04)Vaucluse (84)Bouches-du-Rhône (13)Gard (30)Hérault (34)Lozère (48)Aveyron (12)Tarn (81)Tarn-et-Garonne (82)Gers (32)Pyrénées-Atlantiques (64)Hautes-Pyrénées (65)Aude (11)Pyrénées-Orientales (66)Haute-Garonne (31)Ariège (09)Haute-Corse (2B)Corse-du-Sud (2A)Vereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanien

Landschaften und Verwaltung

Bearbeiten
 
Karte von Aude

Die Aude fließt zunächst Richtung Norden bis Carcassonne, dann nach Osten bis Narbonne.

  • Östlich am Oberlauf des Flusses liegen die Corbières, westlich die Pays de Sault und das Razès.
  • Ab Carcassonne wendet die Aude Richtung Osten, im Norden flankiert vom Zentralmassiv, im Süden von den Corbières.
  • Die Mittelmeerküste ist ein fast durchgehender Sandstrand mit vielen Lagunen, nur bei la Franqui ragen Kalkfelsen ins Meer.

3 Arrondissements mit 35 Kantonen und 438 Gemeinden:

  • Carcassonne - 147 504 Ew.
  • Narbonne - 129 154 Ew.
  • Limoux - 42 953 Ew.
  • 1 Narbonne - 48 020 Ew.
  • 2 Carcassonne ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements - 46 216 Ew.
  • 3 Castelnaudary - 11 613 Ew.
  • 4 Limoux - 10 169 Ew.
  • 5 Lézignan-Corbières - 8 485 Ew.
  • 6 Trèbes - 5 662 Ew.
  • 7 Coursan - 5 339 Ew.
  • 8 Port-la-Nouvelle - 4 919 Ew.

Weitere Ziele

Bearbeiten

Hintergrund

Bearbeiten

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Der kleine 1 Flughafen Carcassonne (IATA: CCF) liegt im Departement. Er hat nur wenige Verbindungen, die von Ryanair bedient werden.

Weitere, ebenfalls kleine kleinere Regionalflughäfen ausserhalb sind der 2 Flughafen Perpignan (IATA: PGF) , 3 Flughafen Béziers (IATA: BZR) . Eine breite Auswahl an Linienverkehr, auch aus D/A/CH, haben der 4 Flughafen Toulouse (IATA: TLS) und der 5 Flughafen Montpellier (IATA: MPL) .

Mit dem Zug

Bearbeiten

Aude wird von zwei bedeutenden Fernverkehrsstrecken berührt. Die Fernverkehrsstrecken (Bordeaux)-Toulouse-Carcassonne-Narbonne- Sète - (Lyon/Marseille) und die Strecke Narbonne - Port Bou (spanische Grenze - Barcelona) treffen sich im Bahnknoten Narbonne. Damit bestehen TGV- und Intercite-Verbindungen in viele Richtungen.

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten
 
Die Burg von Carcassonne

Aktivitäten

Bearbeiten
  • Baden im Mittelmeer
  • agneau de Cabardès - Lämmer aus dem Cabardès (Weinbaugebiet nördlich von Carcassonne)
  • Blanquette de Limoux; (vin AOC) - Schaumwein aus Limoux
  • boudin de l'Aude - Blutwurst aus dem Aude
  • cassoulet - Eintopf mit weißen Bohnen
  • chapon du Lauragais - Kapaun aus dem Lauragais
  • charcuteries du pays de Sault - "Brettljause" aus der Pays de Sault
  • Crémant; (vin AOC) - Schaumwein aus dem Languedoc
  • fromages de chèvres fermiers - Ziegenkäse vom Bauernhof
  • fricassée de Limoux - Eintopf aus Limoux
  • gâteau de Limoux - Kuchen aus Limoux
  • huile d'olive - Olivenöl
  • millas; (bouillie de maïs) - Kuchen aus Maisteig
  • olives de Lucques - Oliven aus Lucques
  • truffe noire - schwarze Trüffel
  • veau de Pyrénées - Kalbfleisch aus den Pyrenäen

Nachtleben

Bearbeiten

Sicherheit

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
  • Charles-Henri de Bossieu, Yves Garnier, Philippe Lacrouts (Hrsg.): Atlas départemental de la France. Larousse, 2004, ISBN 2-03-505448-6; 288 Seiten.
Bearbeiten

www.aude.fr – Offizielle Webseite von Aude

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.