Whitianga ist eine Stadt in der Mercury-Bay auf der Coromandel-Halbinsel.

kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Whitianga
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 5130 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Name der Stadt stammt von den Maori, die schon vor über 1000 Jahren hier gesiedelt haben. Ausgesprochen wird das Wort jedoch wie Fitianga.Die Mercury-Bay bekam ihren Namen von James Cook, der hier den Lauf des Planeten Merkur beobachtete. Bei den Maori heißt die Bucht Te Whanganui A Hei.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Whitianga liegt am SH 25 ca. 45 km nördlich von Tairua.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Cathedral CoveBearbeiten

Am südlichen Ende der Mercury Bay liegt das Meeresschutzgebiet Te Whanganui A Hei. Dazu gehören mehrere Inseln und Riffe sowie einige Strände entlang der Küste. Der bekannteste davon ist der Bereich von Cathedral Cove, benannt nach einer Höhle im Kalkfelsen. Von Hahei aus, einer kleinen Ferienhaussiedlung, erreicht man den Strand teilweise über Treppen in etwa einer halben Stunde, dann steht man vor der malerischen Felsenhöhle von Cathedral Cove und den zum Baden einladenden weißen Sandstränden. Imposant auch der Fels Te Hoho, der unmittelbar an der Küste steht. In dem Gebiet sind noch weitere malerische Buchten wie die Gemstone Bay und die Stingray Bay.

 
Zugang Te Whanganui A Hei
 
Strand an der Cathedral Cove
 
Blick aus der Höhle
 
Der Felsen Te Hoho

Hot Water BeachBearbeiten

 
Bereich des Hot Water Beach (Flut)

Eine weltbekannte Attraktion sind die Heißen Quellen am Hot Water Beach. Zwei Quellen lassen heißes Wasser aus der Tiefe der Erde fließen, das am Strand sprudelnd an die Oberfläche dringt, Ursache ist das frei werdende Kohlendioxid. Das bis 64°C heiße Wasser können die Strandbesucher nutzen: man gräbt ein Loch, wartet, bis genügend heißes Wasser darin ist und hat ein kostenloses Thermalbad. Eimer und Schaufel kann man sich leihen, aber man muss die Zeiten im Auge behalten: es geht nur in der Zeit von einer Stunde vor Ebbe bis eine Stunde danach. Man sollte im Übrigen die Hinweistafeln beachten: der Strand hat tückische Unterströmungen und ist nur in einem recht schmalen Bereich zum Baden geeignet.

Hot Water Beach liegt nur wenige Kilometer südlich der Cathedral Cove auf halber Strecke nach Tairua. Die Zufahrt ist gut ausgeschildert, die Straße relativ schmal und kurvig. In der Nähe des Strandes befinden sich auch einige einfache Unterkünfte.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • Hahei Holidays. An der Küste gelegene Anlage, Camping, Wohnmobile, Backpacker.
  • Souvereign Pier. Luxuriöse Anlage direkt am Wasser mit Bootsanlegestelle.

Beim Hotwater Beach befindet sich ein schöner Platz für Wohnmobile, es können auch Cabins gemietet werden.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.