Trøndelag

norwegische Provinz
Trøndelag

Trøndelag oder Mittelnorwegen ist eine Region im Süden Norwegens.

RegionenBearbeiten

 
Karte von Trøndelag mit Nordlandsbanen und Dovrebanen

Trøndelag bestand bis zum Ende des Jahres 2017 aus den zwei Provinzen

welche seit 2018 aber zur Fylke Trøndelag zusammengeschlossen sind.

OrteBearbeiten

Weitere ZieleBearbeiten

 
Speicherhäuser in Trondheim am Ufer des Flusses Nidelva

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

Die Bewohner von Trøndelag heißen trønder.

Der Dialekt in der Gegend heißt Trøndersk, er zeichnet sich dadurch aus, dass die Endvokale fehlen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der 1 Trondheim Lufthavn, Værnes      (IATA: TRD) Flughafen von Vaernes liegt 35 km östlich von Trondheim (Bahnanschluss) und rund 90 km südlich von Steinkjer.

Mit der BahnBearbeiten

Die Nordlandsbahn (Trondheim-Bodø) durchquert wie die E6 das Landesinnere.

Auf der StraßeBearbeiten

Durch die Provinz führt im Landesinnern, in süd-nord Richtung die E6.

Mit dem SchiffBearbeiten

Die Schiffe der Hurtigruten verbinden die Küstenorte der Region mit denen der weiteren Westküste.

MobilitätBearbeiten

Die Ortschaften sind zwar mit verschiedenen Buslinien erschlossen, nur verkehren die nicht allzu häufig (meist nur 2-3 Verbindungen täglich). Auch die Nordlandbahn verkehrt nördlich von Steinkjer selten. Werktags bestehen häufige Regionalzug Verbindungen nach Trondheim mit Bedienung des Flughafens Vaernes.

Das Straßennetz ist brauchbar ausgebaut, allerdings ist neben den Hauptrouten mit sehr engen Strassen zu rechnen, und somit nicht unbedingt immer für Wohnmobile geeignet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Nidarosdom in Trondheim
  • Nidarosdom, in Trondheim.
  • Røros. Steht teilweise unter dem Schutz der UNESCO.

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.