Pontresina

Gemeinde in der Schweiz

Pontresina (rätoromanisch Puntraschigna) ist eine Gemeinde im Engadin im Kanton Graubünden, sie liegt im Seitental des Berninapasses, zu beiden Seiten erheben sich Berggipfel, die meist Höhen über 3000 m.ü.M. erreichen.

Pontresina
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Pontresina ist ein bekannter Ferienort im Engadin, er verdankt seine Bedeutung seiner Lage am Bernina-Pass.

Im Mittelalter war Pontresina bekannter als St. Moritz, durch welches nur von der Gemeinde Celerina getrennt ist; die mittelalterliche Siedlung fiel im 18. Jhdt. einem Grossfeuer zum Opfer.

Der Fremdenverkehr hielt 1850 Einzug, als in Pontresina der erste Gasthof eröffnet wurde. Mit der Eröffnung der Berninabahn im Jahre 1908 wurde die Gemeinde auch zu einen bedeutenden Eisenbahnknotenpunkt, hier findet der Lokomotivwechsel beim Bernina-Express statt. Die Berninabahn ist im Gegensatz zum Stammnetz der RhB mit Gleichstrom elektrifiziert. Die Berninabahn hat ihren Ausgangspunkt zwar in St. Moritz und führt über den Berninapass ins italienische Tirano zu führen. Die mit Wechselstrom elektrifizierten Strecken der Albulabahn und der Strecke der Rhätischen Bahn vom vom Unterengadin her endcen hier.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die meisten Gäste reisen über den internationalen Flughafen Zürich        (IATA: ZRH) an, auf dem Flugplatz Samedan wird nur Privatflugverkehr abgewickelt.

Mit der BahnBearbeiten

 
Rhätische Bahn in Pontresina

Zur Anreise mit dem öffentlichen Verkehr nimmt man von Zürich her kommend die SBB-Verbindung bis Landquart und steigt dann auf die rote Schmalspurbahn der Rhätischen Bahn nach St. Moritz um. Üblicherweise fährt man über die Albulalinie und erreicht kurz nach dem Befahren des Albulatunnels den Bahnhof Samedan, wo meist ein Anschluss zum Bahnhof Pontresina besteht.

Wer im 1 Bahnhof Pontresina     , der etwas unterhalb des Dorfzentrums liegt, aussteigt, hat die Möglichkeit mit dem Ortsbus oder per Taxi zum Dorf zu fahren. Zu Fuß erreicht man das Dorfzentrum auf einem ansteigenden Weg in 10-15 Minuten mit Steigung.

Die Verbindung durchs Prättigau und durch den Vereinatunnel ist wintersicher ausgebaut, der Vereinatunnel erreicht bei Sagliains das Unterengadin, man muss vom Zug in Richtung St. Moritz in Samedan nochmals umsteigen um nach Pontresina zu gelangen.

Auf der StraßeBearbeiten

Von Zürich oder St. Margarethen im Rheintal herkommend gelangt man auf der Autobahn   ins Bündnerland.

Nach Pontresina gelangt man am besten über den Julierpass: man bleibt auf der Autobahn   über Chur bis Reichenau und verlässt die Schnellstrasse in Thusis, über Tiefencastel und den Julierpass erreicht man Silvaplana. Auf der Hauptstrasse   fährt man über St. Moritz weiter bis Celerina und biegt auf die   in Richtung Bernina ab und erreicht bald Pontresina.

Einer Alternative, die vor allem bei Wintersperrung des Julierpasses zum Zug kommt, ist der Weg über das Prättigau und den Autoverlad durch den Vereinatunnel. Man verlässt die Autobahn   bei Landquart und nimmt die   in Richtung Davos. Bei winterlichen Verhältnissen benutzt man den Autoverlad ab Klosters durch den Vereinatunnel und gelangt bei Sagliains - Susch ins Engadin. Auf der Hauptstrasse   geht es dann in Richtung St. Moritz, bei Celerina biegt man auf die Berninroute nach Pontresina ab.

Die Route über den Flüelapass nach Susch ist im Winter in der Regel mit einer Wintersperre belegt (und wäre im Sommer wesentlich länger).

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Pontresina
  • Auf die Alp Languard führt ein Sessellift
  • Auf den Aussichtsberg Muottas Muragl führt eine Standseilbahn.
  • Mit einer Pferdekutsche gelangt man ins Val Roseg.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Sta. Maria
 
Museum Alpin
 
Grand Hotel Kronenhof
 
Schlosshotel Pontresina
 
Hotel Walther
  • Viele Häuser im Ortszentrum von Pontresina sind mit den typischen Sgraffito-Fresken geschmückt.
  • Der 1 Burgturm Spaniola      stammt aus dem 12. Jhdt.
  • Der 2 Grand Hotel Kronenhof     
  • Die 3 Kirche Sta. Maria      mit den sehenswerten Fresken stammt aus dem 12./13. Jhdt.
  • Die 4 Kirche San Niculó wurde als Pfarrkirche um 1640 im Barockstil erbaut; sie ist bekannt für die gute Akustik weshalb hier oft Konzerte veranstaltet werden.

AktivitätenBearbeiten

Im SommerBearbeiten

 
Bovalhütte
 
Segantinihütte
 
Diavolezza, BLick zum Piz Palü
 
Seilbahn Diavolezza

Im Sommer laden viele gut markierte Wander- und Bergwanderwege zu Wander- und Bergtouren ein, u.a. zur

  • 1 Boval Hütte SAC. Tel.: +41 (0)81 842 64 03, E-Mail: . Die Boval Hütte oder Chamanna da Boval ist eine auf 2495 m ü. M. gelegene bewirtschaftete Schutzhütte, welche der SAC-Sektion Bernina gehört.
  • 1 Segantini Hütte. Tel.: +41 (0)79 681 35 37. In die Schafberghütte zo sich der Maler Giovanni Segantini zurück, um sein Alpentriptychon zu vollenden, hier verstarb er Ende September 1899 an den Folgen einer Bauchfellentzündung. Die Schafberghütte ist bewirtet (wenn die Fahne weht, ist sie geöffnet), verfügt aber nicht über Übernachtungsplätze. Geöffnet: 09:00-17:00 h.
  • 2 Tschierva Hütte SAC. Tel.: +41 (0)81 842 63 91 (Hütte), E-Mail: . Die auf 2583 m.ü.M. gelegene SAC Hütte der Sektion Bernina wird zu Fuss über das Val Roseg in drei Stunden erreicht, sie ist bewirtet und bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten.
  • 1 Sesselbahn Languard. befördert im Sommer von Juni - Oktober Wanderer auf die Alp Languard. Geöffnet: 08:30-17:15 h.
  • Die 2 Muottas Muragl-Bahn (MMB) . Die 2'200 m lange Standseilbahn führt auf den 2453 m.ü.M. hohen Ausflugsberg Muottas Muragl, von dem aus Wanderwege auf den Schafberg und zur Alp Languard führen. Vom Ausflugsberg ergibt sich eine grandiose Aussicht auf das Oberengadin.
  • 3 Golf : Zwischen Pontresina und Samedan befindet sich der 18 Loch Golfplatz Samedan.

Im WinterBearbeiten

In und um das Dorf Pontresina besteht eine große Möglichkeit für Wintersportaktivitäten.

  • Skifahren und Snowboard am familien-freundlichen 4 Skilift Languard
  • Skifahren im Gletscher - 5 Skigebiet Diavolezza und im dazugehörigen 6 Skigebiet Lagalp mit seiner Sesselbahn. Für Anfänger gibt es hier auch "Ponylifte".
Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und Großkabinenbahnen  Anzahl Sessellifte  Anzahl Schlepplifte  Pistenkilometer leicht  Pistenkilometer mittel  Pistenkilometer schwer  Pistenkilometer Freestyle  Σ
Skigebiet Languard - Pontresina +41 (0)81 830 00 00 1.847 - 1.928 m 1 1 1 km
Skigebiet Diavolezza - Lagalp +41 (0)81 838 73 73 2.093 - 2.978 m 2 1 1 20 15 10 45 km
  • Schlittschuhlaufen, Eishockey und Curling beim Sportpavillon
  • Muottas Muragl: Auch im Winter kann man mit der Standseilbahn in die Höhe fahren, wo Winterwanderwege präpariert sind, für die Abfahrt zur Talstation ist eine Schlittelbahn präpariert.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • zum 6 Stazersee (Lej da Staz)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.