Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Nationalpark in Deutschland
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Schleswig-Holstein > Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer schützt das Wattenmeer vor der Küste von Schleswig-Holstein.

Blick von der Eilun auf eine Seehundkolonie zwischen Amrum und Föhr. Im Hintergrund ist Föhr zu erkennen.

HintergrundBearbeiten

 
Karte des Nationalparks

GeschichteBearbeiten

LandschaftBearbeiten

Flora und FaunaBearbeiten

SeehundeBearbeiten

Seehunde sind mit die bekanntesten Wildtiere im Nationalpark. Wer den Nationalpark besucht, sollte daher unbedingt einmal eine Ausflugsfahrt per Schiff zu einer Seehundbank machen. Eine aktuelle Luftbildzählung im Park ergab 8415 Seehunde. Bei dieser Zählung wurden während einer Niedrigwasserphase auf einem 600 km langen Flug alle Seehundbänke und Liegeplätze der Tiere im Nationalpark abgeflogen und fotografiert. Die Auszählung der Tiere erfolgte dann auf der Erde am Rechner. Natürlich kann die Zahl nicht zu 100 % ermittelt werden, da sich immer Tiere auf der Nahrungssuche befinden. Jedes Tier legt pro Tag 50 bis 100 km im Wasser für die Fischjagd zurück. 80 % Prozent Ihrer Lebenszeit verbringen die Seehunde im Wasser. Falls man das seltene Glück hat, einen "roten Seehund" zu sehen, so ist dieser nicht krank, sondern er hat sich nur einfach in rostrotem, eisenhaltigen Schlamm gewälzt. Der Rotton bleibt noch länger im Fell des Tieres hängen. [1]

KlimaBearbeiten

AnreiseBearbeiten

GebührenBearbeiten

Das Gebiet des Parks ist kostenlos zugänglich.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Sylt

Touristische Zentren im Park sind die nordfriesischen Inseln, die im Park liegen.

AktivitätenBearbeiten

 
Weites Land: Wattblick auf Amrum Odde, der geschützten Nordspitze der Insel (aufgenommen während einer geführten Wattwanderung von Amrum nach Föhr.)
Eine bekannte Wanderstrecke im Park ist die Wattwanderung von Amrum nach Föhr.

KaufenBearbeiten

Essen und TrinkenBearbeiten

Gastronomie ist in den Küstengemeinden zu finden.

UnterkunftBearbeiten

Unterkünfte werden in den Artikeln der Inseln und Seebäder gelistet.

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zahlen und Infos laut ZDF-Terra X Dokumentation "Deutschland von oben 1: Fluss" (abgerufen in der ZDF-Mediathek am 21.12.2011)

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.