Jaroslawl

Stadt in Russland

Jaroslawl (russisch Яросла́вль) ist eine Stadt in Zentralrussland und Verwaltungssitz des gleichnamigen Gebietes.

Jaroslawl
Einwohnerzahl608.079 (2017)
Höhe100 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Kotorosl' (Которосль) in die Wolga und ist etwa 280 km von Moskau entfernt, nach Sankt Petersburg sind es etwa 850 km. Sie wurde gegründet vor rund 1000 Jahren, sie geht zurück auf den Fürsten Jaroslaw der Weise, der hier einen Bären bezwungen haben soll. Die Stadt war Hauptstadt des gleichnamigen Fürstentums. 1238 wurde sie durch die Tataren fast völlig zerstört. 1463 kam das Gebiet zum Großfürstentum Moskau. Durch die verkehrsgünstige Lage an der Wolga entwickelte sich die Stadt zu einem Handelszentrum, sie wurde auch bekannt für ihre Kunsthandwerker. Zu nennen sind die Töpfer und Weber des 17. und 18. Jahrhunderts, aber auch die Silberschmiede. Im letzten Jahrhundert hat sich Jaroslawl zu einer Industriestadt entwickelt. Die Stadt gehört zum Goldenen Ring, die Altstadt wurde im Jahr 2005 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Knapp 20 km südöstlich der Stadt liegt der Flughafen

1 Tunoschna (Аэропорт Туношна, Туношна городок, 26, Ярославская обл., 150502, IATA: IAR), Туношна городок, 26, Yaroslavl Oblast, Russland, 150502. Tel.: +7 485 243-18-67 wikipediacommonswikidata. Er hat zwar den Status eines internationalen Flughafens, es werden jedoch nur saisonale Inlandsverbindungen nach Moskau-Domodedowo und Sankt Petersburg angeboten.

Mit der BahnBearbeiten

Jaroslawl liegt an der Transsibirischen Eisenbahn, von Moskau fahren auch mehrere Regionalzüge täglich, sie brauchen ca. 3½ Stunden Fahrtzeit.

Mit dem BusBearbeiten

Man kann von Moskau aus mit dem Bus sehr bequem nach Jaroslavl fahren. Der Busbahnhof von Moskau liegt direkt an der Metrostation "Sholkovskaja" das ist die rechte Endstation der blauen Linie. Dort beim aussteigen wieder rechts raus und man kann ihn gar nicht verfehlen.

Busse direkt nach Jaroslavl ( ueber Sergiev Posad (manchmal), Pereslavl, Rostov) : 7.30 (nur samstags), 8.30 , 12.15 , 14.15 , 17.30 , 18.00 (nur freitags) , 23.15

Busse ueber Jaroslavl (nach Kostroma, Ribinsk) 7.00 , 8.00 , 9.00 , 10.20 , 12.00 , 12.50 , 16.00 , 21.00 , 23.00

Eine Fahrt kostet 550 Rubel. Man kommt in Jaroslavl am Busbahnhof an.

Auf der StraßeBearbeiten

Die Straße M8 von Moskau nach Cholmogory führt durch Jaroslawl. Fahrtstrecke rund 280 km, gute 3 - 4 Stunden Fahrtdauer.

Mit dem SchiffBearbeiten

Den ganzen Sommer über fahren Boote auf der Wolga und verbinden die Stadt mit Moskau, Nischni Nowgorod und Kasan.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Jaroslawl

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Prophet-Elias-Kirche

KirchenBearbeiten

  • 1 Prophet-Elias-Kirche (Храм Ильи Пророка). Berühmt durch ihre Fresken.
  • 2 Erlöser-Verklärungs-Kloster (Спасо-Преображенский Мужской Монастырь)
  • Kirche Johannes des Täufers

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

  • Café "Come in" bzw. "Kamin". Das Café/Restaurant liegt direkt gegenüber des "Ring Premier Hotel" und des McDonalds in der Strasse "Uliza Swobodi 46", eine der Hauptstraßen der Stadt. Trotzdem ist es dort recht ruhig, das Café hat eher gehobene Gäste was an der Lage und weniger an dem Preis liegt. Man bekommt leckere Desserts wie Blini oder Strudel für 60-70 Rubel, Kaffee gibt es ab 30 Rubel und auch größere Gerichte wie Steak oder Schweinemedaillons ab 300 Rubel. Am Wochenende wird dann abends bzw. nachts auch getanzt mit russischer und englischer Musik und Gesangseinlagen.

GehobenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.