Dietfurt an der Altmühl

Stadt im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz in Bayern

Die Stadt Dietfurt an der Altmühl liegt im Naturpark Altmühltal in der Oberpfalz und ist für ihren einmaligen Chinesenfasching bekannt.

Dietfurt an der Altmühl
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Dietfurt pflegt humorvollerweise ihren Ruf als „Bayrisch-China“. Angeblich geht dieser darauf zurück, dass im Spätmittelalter ein bischöflicher Steuereintreiber aus Eichstätt dem Fürstbischof berichtete, die Dietfurter hätten sich, um keine Steuern zu bezahlen, hinter ihrer großen (Stadt-)Mauer verschanzt „wie die Chinesen“. In schriftlichen Quellen nachweisen lässt sich die volkstümliche Bezeichnung der Dietfurter als „Chinesen“ aber erst seit 1860. Seit 1954 wird in Dietfurt der Chinesenfasching gefeiert. Dementsprechend gibt es hier auch keinen Faschingsprinzen, sondern einen „Kaiser“, und das Motto, Kostüme und Umzugswagen sind diesem Thema entsprechend angepasst. Auch der 1962 erbaute Chinesenbrunnen vor dem Rathaus ist hiermit zu erklären.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die nächsten internationalen Flughäfen sind der Flughafen Nürnberg und der Flughafen München, beide ein gute Autostunde entfernt.

Mit der BahnBearbeiten

Der Bahnhof Kinding (Altmühltal) liegt an der ICE-Strecke Nürnberg - München und ist Halt für Regionalbahnen und ca. 20 km entfernt.

Mit dem BusBearbeiten

Es gibt Buslinien nach Neumarkt, Beilngries und Parsberg.

Auf der StraßeBearbeiten

Anfahrt am einfachsten über die Autobahn   Nürnberg-München und Abfahrt Denkendorf (im Süden) oder Greding im Norden, weiter noch jeweils ca. 20 km nach Dietfurt.

Mit dem SchiffBearbeiten

Auf dem Main-Donau-Kanal gibt es die Möglichkeiten.

Mit dem FahrradBearbeiten

Dietfurt liegt direkt am Altmühltal-Radweg, 10 km flussabwärts von Beilngries, 53 km von Eichstätt, bzw. 33 km flussaufwärts von Kelheim. Zudem besteht hier auch Anschluss an den Fünf-Flüsse-Radweg von Neumarkt i.d. Obpf. (37 km) und Regensburg (65 km) sowie den „Main-Donau-Kanal-Radweg“ (kein offiziell ausgewiesener Radweg, aber eine beliebte inoffizielle Route) von Bamberg (insgesamt 137 km) über Nürnberg (70 km).


MobilitätBearbeiten

 
Karte von Dietfurt an der Altmühl

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Kirchen und KlosterBearbeiten

  • Das 1 Franziskanerkloster      wurde 1660 erbaut, in der Antoniuskapelle gibt es ein Werk von Sebastian Mutzl.
  • Die barocke Wallfahrtskirche zu den Drei Elenden Heiligen in Griesstetten
  • Die 2 Stadtpfarrkirche St. Ägidius      ist gotischen Ursprungs. Sie wurde 1733/34 unter Giovanni Domenico Barbieri erbaut und unter Gabriel de Gabrieli im 18. Jahrhundert barockisiert und erweitert. Bemerkenswert sind der mächtige Hochaltar und der 60 Meter hohe Turm.

GebäudeBearbeiten

 
Schleuse 14 des Ludwigskanals
  • Das Rathaus ist aus dem Jahr 1479
  • Reste des Ludwigskanals, insbesondere die Schleusen 12 und 14.

NaturBearbeiten

  • Es gibt einen höhlenkundlichen Weg, der Einblicke zum Thema Höhle, Geologie, Dolinen auf 15 Infotafeln bietet. Er wurde über der Mühlbachquellhöhle, einem weit verzweigtem Höhlensystem angelegt, das öffentlich nicht zugänglich ist.

AktivitätenBearbeiten

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

Chinesenfasching in Dietfurt
 
Chinesenfasching in Dietfurt an der Altmühl
  • Immer am Unsinnigen Donnerstag findet der Dietfurter Chinesenfasching (Wikipedia) statt. Um 13.61 Uhr beginnt der große Faschingsumzug, der aus etwa 50 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen besteht. Fast alle Gruppen haben in irgendeiner Form Bezug zu China. Höhepunkt ist der große Drachenwagen, der die Sänfte des Kaisers trägt, dem die Massen mit dem Ruf Kille-Wau huldigen.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Zum Bräu-Toni, Hauptstraße 4, 92345 Dietfurt. Tel.: +49 8464 605100. Zimmer mit Dusche, WC, Fön, Satelliten-TV, W-Lan. Zentral gelegen, mit Restaurant Geöffnet: Restaurant Dienstag bis Sonntag ab 07:30, Montag ab 16:00 Uhr. Preis: EZ ab 39 €, DZ ab 63 € mit Frühstück.
  • 2 Der Wohnmobilstellplatz am Pavillon an der Schiffsanlegestelle ist für 1 Nacht kostenlos. Eine Ver- und Entsorgungsstation mit Frischwasser gibt es in 1 km Entfernung an der Kläranlage.


GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.