Sitra (auch Sittra, arabisch: ‏سترة‎, Sitra) ist eine Senke nördlich des Darb Sīwa etwa 50 Kilometer östlich von en-Nuweimisa. Die Entfernung bis nach el-Baḥrīya beträgt etwa 150 Kilometer. Der hiesige Salzsee ist der größte entlang des Darb Siwa.

Sitra ·سترة
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

Für den Weg vom Darb Siwa zur Oase benötigt man ein geländegängiges Allradfahrzeug.

Zu den Formalitäten für eine derartige Reise ziehe man die Angaben im Artikel über den Darb Sīwa heran.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kalksteinfelsen im Norden von Sitra

Der See befindet sich im Bereich flacher Sanddünen. Am Nordufer ragen steile Felswände empor, in dem sich aber keine Gräber befinden. Am Südufer befinden sich seine Quellen, die aber nur Brackwasser liefern.

Der größte der Bitterseen am Darb Siwa ist etwa 20 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und liegt etwa 25 Meter unter Meeresspiegelhöhe.

Aus Sitra sind keine Altertümer bekannt.

LiteraturBearbeiten

  • Steindorff, Georg: Durch die Libysche Wüste zur Amonsoase. Bielefeld [u.a.]: Velhagen & Klasing, 1904, (Land und Leute : Monographien zur Erdkunde ; 19), S. 137 f.
 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.