Rheinfall

Wasserfall in der Schweiz

Der Rheinfall bei Neuhausen am Rheinfall ist ein Wasserfall des Rheins in der Schweiz und gilt als größter Wasserfall Europas.

Rheinfall
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Rheinfall Panorama

HintergrundBearbeiten

 
Der Rheinfall 1642, nach einem Stich von Mattäus Merian
 
Luftansicht vom Rheinfall
 
Nutzung der Wasserkraft in der Frühzeit der Industrialisierung in der Schweiz

Der vier Kilometer westlich von Schaffhausen gelegene Rheinfall gilt als größter Wasserfall Europas. Er ist zwar nur halb so hoch wie der Isländische Dettifoss, jedoch doppelt so wasserreich. Er liegt vollständig auf dem Staatsgebiet der Schweiz. Das rechte Rheinufer gehört zur Gemeinde Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen, das linke zur Gemeinde Laufen-Uhwiesen im Kanton Zürich.

Zahlen und Fakten:

  • Alter: Der imposante Fall entstand vor ca. 14.000 - 17.000 Jahren.
  • Abmessungen:
    • Höhe: 23 m
    • Breite: 150 m
  • Durchschnittlicher Wasserdurchfluß:
    • im Sommer: 600 Kubikmeter / Sekunde ; entspricht 600 000 l/s
    • Im Winter: 250 Kubikmeter / Sekunde ; entspricht 250 000 l/s

Nach Einbruch der Dämmerung wird, bis auf vereinzelte Ausnahmen die Beleuchtung des Rheinfalls eingeschaltet.

AnreiseBearbeiten

 
Thurbo-Zug auf der Rheinfallbrücke

Bei der Anreise lohnt sich die Überlegung, ob man den Rheinfall vom rechten nördlichen Ufer aus (Schaffhauser Seite, hier Promenade, verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten, Abfahrt der Boote zum Rheinfallfelsen, kostenfreier Zugang) oder vom linken südlichen Ufer beim Schloss Laufen (Restaurant, kostenpflichtiger Treppen- resp. Liftzugang zu den Aussichtsplattformen am linken Ufer) besichtigen möchte. Zu Fuß kann man über den Steg auf der Eisenbahnbrücke in etwa 30 Min. auf die andere Uferseite gelangen.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der am nächsten zur Rheinfallregion gelegene internationale Flughafen ist der Flughafen Zürich-Kloten. Von hier kann man mit der S-Bahn direkt (Linie S9 bis Haltestelle Neuhausen a.Rh. - Rheinfall) oder mit Umsteigen in Neuhausen zum Rheinfall gelangen.

Mit der BahnBearbeiten

Die Umgebung des Rheinfalls ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen. Da die Parkplätze großteils kostenpflichtig und bei schönem Ausflugswetter oft dicht belegt sind, ist die Anreise mit dem ÖV eine gute Alternative.

Bei Anreise aus Deutschland ist 1 Neuhausen Bad. Bhf. der ideale Ankunfts-Bahnhof, da die Bahnlinie Basel Bad. Bhf. - Waldshut - Neuhausen Bad. Bhf. - Schaffhausen - Singen von der Deutschen Bahn betrieben wird und hier das Baden-Württemberg-Ticket gültig ist. Der Rheinfall kann in 15 bis 20 Gehminuten erreicht werden.

Mit der Schweizer Eisenbahn kann man bequem über eigens dazu errichtete Haltestellen relativ direkt zum Rheinfall gelangen. Ans rechte nördliche Ufer gelangt man über die neu erbaute 2 Haltestelle Neuhausen a.Rh. - Rheinfall, die von der S-Bahnlinie S9 Schaffhausen - Zürich HB - Uster im Halbstundentakt angefahren wird. Von hier aus erreicht man das Rheinfallbecken und die Bootsanlegestelle beim Schlössli Wörth.

Für die Anreise zum linken südlichen Ufer steigt man an der seit Jahren bestehenden Haltestelle 3 Schloss Laufen am Rheinfall aus. Sie wird von der S-Bahn-Linie S33 Schaffhausen - Winterthur im Halbstundentakt bedient. Von hier aus sind die Aussichtspunkte Känzeli und Fischetz in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Haltestelle ist nur bedingt für eingeschränkt barrierefrei  Reisende mit Gehbehinderungen geeignet und soll umgebaut werden. Dafür sind die Aussichtskanzeln zum Rheinfall mit einem barrierefrei  rollstuhl- / kinderwagengängigen Panoramalift erschlossen.

Fahrplanauskünfte erhält man unter www.sbb.ch, mit der SBB-App für Smartphones oder unter den Anreiseinformationen der Rheinfall-Website.

Mit dem BusBearbeiten

Ab Schaffhausen Bahnhof verkehrt der fährt der Trolley-Bus Nr.1 der Verkehrsbetriebe Schaffhausen Richtung Neuhausen/Herbstäcker alle 10 Minuten. In 4 «Neuhausen Zentrum» aussteigen und braunen Wegweisern zum Rheinfall folgen, Gehzeit ca. 20 Minuten. Etwas geringer wird die Gehdistanz wenn man die Buslinie Nr.6 bis 5 Haltestelle "Industrieplatz" benutzt.

Der Rhyfall Express, ein strassengebundener "Touristenzug" fährt in der Vorsaison (Ende März bis Mitte April) samstags und sonntags und in der Hauptsaison täglich von Schaffhausen über Neuhausen zum Rheinfall.

Auf der StraßeBearbeiten

Bei der Anreise über die Autostrasse A4 Schaffhausen-Winterthur, welche von Deutschland über die B27 via Bargen bzw. über die A81 vorbei an Singen via Thayngen erreicht wird, sind die Ausfahrten entsprechend beschildert.
Zum Besuch des rechten nördlichen Ufers nimmt man die Ausfahrt   5 Schaffhausen-Süd und fährt auf der mit dem Rheinfall-Piktogramm beschilderten Route durch Neuhausen am Rheinfall zu den kostenpflichtigen Besucherparkplätzen. Das Rheinfallbecken ist in wenigen Minuten zu Fuß erreicht.
Zum Besuch vom Südufer her nimmt man die Ausfahrt   7 Uhwiesen und wird zu den Parkplätzen beim Schloss Laufen geleitet.

Für Wohnmobilisten stehen Parkmöglichkeiten auf der nördlichen Seite zur Verfügung.

Mit dem FahrradBearbeiten

Die nationale Veloroute Nummer 2: Rhein-Route des Veloland Schweiz, führt nach Queren des Flusses auf dem Steg der Eisenbahnbrücke am Rheinfall am Südufer vorbei. Diese Route ist Teil des internationalen Rhein-Radwegs. Die regionale Route 77 führt vom Rheinfall durch den Klettgau nach Zurzach.
Auf der nördlichen Seite verläuft der Rheintal-Weg. Beim Abschnitt 'Rheinfall' verläuft dieser zusammen mit der Route EuroVelo 6 (Atlantic Ocean to Black Sea (Rivers Route): Nantes - Constanta 4,448 km). Die regionalen Routen 26 (in die Rebbaugebiete des Thurgau und 86 (ins Zürcher Oberland) beginnen oder enden am Südufer des Rheinfalls.

Mit dem SchiffBearbeiten

 
Schloss Wörth mit dem Bootsanleger

Im Sommer verkehren Kursschiffe der Mändli Schiffahrt] vom Mittag bis Abend ca. alle zwei Stunden zwischen dem Rheinfallbecken und dem Kraftwerk Rheinau. Wenn man dort startet, erlebt man eine sehr sehenswerte Anreise zum Rheinfall.

Vom Hochrhein (Strecke Stein am Rhein - Schaffhausen) besteht keine Schiffsverbindung zum Rheinfall. Nicht nur der Rheinfall selbst, sondern bereits das Kraftwerkswehr in Schaffhausen setzen der Personenschifffahrt ein Ende.

MobilitätBearbeiten

  • Das gesamte Rheinfallbecken wird von einem Fußweg umrundet. Über einen Fußgängersteg an der Eisenbahnbrücke gelangt man in ca. 30 Min. vom Nordufer mit dem Rheinfallbecken ans Südufer beim Schloss Laufen. Direkt übersetzen kann man mit einer Fährverbindung zum Anleger Schloss Laufen.
  • Rundfahrten im Rheinfallbecken, zum Felsen und vor allem eine Fährverbindung zwischen der Anlegestelle beim Schlössli Wörth und dem Anleger beim Schloss Laufen werden von der Schiffahrtsgesellschaft Rhyfall Mändli organisiert (siehe unten).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
der Grosse Rheinfallfelsen
 
Aussichtspunkt Fischetz
 
Aussichtspunkt Känzeli
 
Aussichtspunkt Känzeli

Rheinfall (Nördliches Ufer: Rheinfallbecken, Schlössli Wörth)Bearbeiten

  • Der Zugang von der Neuhausener Seite ans 1 Rheinfallbecken ist kostenlos. Ein Spazierweg führt entlang des Ufers hinauf bis zum Steg entlang der Eisenbahnbrücke. Hier finden sich etliche Zeugen der früheren industriellen Nutzung des Rheinfalls mit einem Werkskanal der ehemaligen SIG-Werke und des Rheinfallkraftwerks.
  • Der große 2 Rheinfallfelsen mit der Aussichtskanzel (und der oft photographierten Schweiterfahne) wird von Ausflugsbooten angefahren.
  • Auf einem mit einer Brücke verbundenen Inselchen liegt das "Schlössli Wörth" mit einem Gourmet-Restaurant und der 3 Anleger für die Bootsfahrten im Rheinfallbecken und die Kursschiffe nach Rheinau und Eglisau.
  • Die Eisenbahnbrücke von 1857 dient auch dem Fußgängerverkehr zum Schloss Laufen und dem Südufer.

Rheinfall (Südliches Ufer: Schloss Laufen)Bearbeiten

5 Schloss Laufen, Rheinfallweg, Laufen.     . Geöffnet: Juni-aug. 09.00-19.00h, Sept.-Okt, April-Mai 10.00-18.00h, Nov.-März 10.00-17.00h. Preis: 5.00 sFr.
Das Besucherzentrum beim Schloss Laufen wurde bis März 2010 erneuert. Neben dem Besucherzentrum wurde ein Kinderspielplatz und das "Historama" (interaktive Ausstellung zum Rheinfall) eingerichtet. Der Belvedereweg führt zu den Aussichtspunkten Belvedere, Fischetz und Känzeli, mit dem modernen barrierefrei  Panoramalift wurde ein hindernisfreier Zugang ermöglicht.

Von den Aussichtspunkten aus ergibt sich ein toller Ausblick auf den Rheinfall, vom linken Ufer aus ist man den Wassermassen viel näher:

  • Belvedere
  • Fischetz
  • Känzeli: Hier kann es bei hohem Wasserstand schon einmal Wasserspritzer absetzen.
  • In der Nähe liegt auch die evangelische Kirche von Laufen.

VeranstaltungenBearbeiten

  • "Rheinfallbeleuchtung": Jährlich am 31. Juli (Datum vorher checken, es gab aufgrund von Terminverschiebungen des früher am 1. August durchgeführten Feuerwerks schon lange Gesichter) findet um 21.45 Uhr ein Großfeuerwerk statt, das den Rheinfall illuminiert. Der Eintritt ist im Gegensatz zu früher frei (nicht aber das Abstellen des Autos).

AktivitätenBearbeiten

 
Bootsfahrt zum Rheinfallfelsen
 
Rheinfallfeuerwerk
  • Von der Anlegestelle am Schlösschen Wörth fahren regelmäßig Ausflugsboote zum Großen Rheinfallfelsen, auf dem sich eine Aussichtsplattform befindet. Man kann sich absetzen lassen kann. Bei etwas Wellengang ist eine gewisse Trittsicherheit am Steg des Rheinfallfelsens von Vorteil (ungeeignet für Kleinkinder). Bei sehr unruhiger Witterung wird die Schifffahrt eingestellt. Kamera beim Anlegen vor Spritzwasser schützen (oder zumindest damit rechnen).
Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Bootsrouten, einer kürzeren oder längeren Rundfahrt oder der einfachen Fährverbindung zwischen den Anlegestellen am nördlichen und südlichen Ufer (Preise um 10 - 12.00 sFr für Erwachsene, 5 - 6 sFr. für Kinder).
  • Im Sommer fahren Schiffe von Mändli nicht nur als Rundfahrten bis zum Kraftwerk Rheinau, sondern auch bis Eglisau, wobei hier das Umsetzen mit den Rollwagen über die Kraftwerkswehre besonders beeindruckend ist. Auf beiden Seiten verlaufen Wanderwege. Nach Studium des Schiffsfahrplans kann evtl. eine Rundwanderung realisiert werden.
  • Baden kann man in der 1 "Dachsener Badi" welche flussabwärts mit einem längeren Spaziergang gut erreicht werden kann. Flussaufwärts gibt es mit der 2 "Flurlinger Rheinbadi" eine Alternative, beide am linken Rheinufer. In Neuhausen gibt es nur das 3 Freibad Otterstall. Oberhalb des Rheinfalls darf im Fluss nicht gebadet werden.
  • Auf der Neuhauser Seite existiert ein 4 Seilpark, wo man mit Blick auf den Rhein von Baum zu Baum klettern kann. Es soll sich um den größten Waldseilpark der Schweiz handeln.
  • "Extrem-Kajaktour" - Ganz Wagemutige sind schon mit einem Wildwasserkajak durch den Wasserfall gefahren (ist seit 1999 verboten und wird mit bis zu 5000 Franken Strafe geahndet!).

Aber auch allen, die "nicht ganz verrückt im Kopf sind", kann empfohlen werden, das Rheinfallbecken mit dem Kanu zu erleben:

  • Mit dem Kanu kann man ins Rheinfallbecken hinaufpaddeln und testen, wie weit man gegen die Wassermassen ankommt. Mit zunehmender Nähe zum Rheinfall werden die Wellen immer höher (auf die Personenschifffahrt achten!).
  • Für eine Kanuwanderung auf dem unteren Abschnitt des Hochrheins ist das Rheinfallbecken ein würdiger Ausgangspunkt. Mehr dazu im Artikel Wasserwandern auf dem Hochrhein. Eine geeignete 6 Einsetzstelle liegt hinter dem Gebäude der kantonalen Fischzuchtanstalt.

EinkaufenBearbeiten

Unweit der Touristen-Information im Rheinfallbecken, vis-à-vis des Schlössli Wörth, befindet sich ein ec-Geldautomat. Am Rheinfall werden für die Region typische Souvenirs angeboten. Selbstversorger decken sich in den Supermärkten des nahen Neuhausen am Rheinfall ein. In Laufen - Dachsen am linken Ufer sind die Einkaufsmöglichkeiten sehr beschränkt.

KücheBearbeiten

Die Restaurants direkt um den Rheinfall werden tagsüber gern von Touristen auch in Gruppen besucht. Im nahen Ort Neuhausen am Rheinfall und dem damit fast verschmolzenen Schaffhausen gibt es ein reichhaltiges Angebot von Gaststätten mit verschiedenen Preisklassen. Praktisch fehlend ist das Gaststättenangebot abgesehen vom Schloss Laufen im Bereich des südlichen Ufers.

GünstigBearbeiten

Am Rheinfall gibt es verschiedene Snack-Bar-Angebote. Für ganz kostenbewusste gibt es etliche Parkbänke, auf denen die mitgebrachten Sandwiches verzehrt werden können.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

  • 3 Restaurant Schlössli Wörth, Rheinfallquai. Tel.: +41 52 672 24 21, Fax: +41 52 672 24 30, E-Mail: . gehobene Küche, es kann mit toller Aussicht durch eine grosse Glasfront auf den nachts beleuchteten Rheinfall gegessen werden Geöffnet: 11.30h - spätabends, März-Okt. täglich, Nov.-Februar Mi/Do Ruhetag, Betriebsferien im Januar.
  • 4 Schloss Laufen. Tel.: +41 52 659 67 67, E-Mail: . Geöffnet: 11.30h - spätabends, März-Okt. täglich, Nov.-Februar So Abend, Mo, Di Ruhetag.

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • Im Schloss Laufen befindet sich eine Jugendherberge, eine weitere in Neuhausen.
1 Jugendherberge Schloss Laufen, Dachsen. einfache Jugendherberge in historischem Gebäude, nur wenig Familienzimmer, sonst Massenunterkünfte. Geöffnet: ca. 25.März bis ca. 20.Okt.,Check-In 17.00-21.00h.
  • Der nächste Campingplatz ist derjenige von Flaach, mit dem Fahrrad ist der Rheinfall in einer Tagestour gut zu erreichen.

MittelBearbeiten

Folgende Unterkünfte stehen im nahen Schaffhausen zur Verfügung:

Kostenbewusste Reisende werden darüber nachdenken, in Deutschland zu übernachten (Singen, Radolfzell, Konstanz) und Schaffhausen und den Rheinfall in einem Tagesausflug mit der Bahn zu besuchen.

AusflügeBearbeiten

  • Wer vom Rheinfall aus eine gemütliche Wanderung entlang des Flusses machen möchte und dafür genügend Zeit aufbringen kann, dem empfiehlt sich der Weg zum Städtchen Rheinau mit seinem sehenswerten Kloster (ca. 90 min), meistens am Uferrand, teilweise durch den Wald. Wer nicht ebenfalls zurück laufen möchte, kann mit dem öffentlichen Verkehr (Postauto und Bahn) zurückfahren.
  • Wer mehrere Tage in der Region weilt, sollte unbedingt der malerischen Stadt Stein am Rhein am Hochrhein einen Besuch abstatten. Von Schaffhausen aus besteht eine direkte Bahnverbindung.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.