Morlaix

französische Gemeinde

Morlaix ist eine Stadt in der Bretagne. Sie ist der Sitz einer Unterpräfektur.

Morlaix
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Morlaix (vom Lateinischen Mons Relaxus; bretonisch: Montroulez) liegt am Flüsschen Morlaix, das wenige Kilometer weiter nördlich in die Meeresbucht Rade de Morlaix mündet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Nächstgelegener Flughafen ist Aéroport Brest-Bretagne (IATA-Code BES, ICAO-Code LFRB, von Paris mit Air France für ca. 50 EUR).

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem TGV ist Morlaix von Paris (Gare Montparnasse) aus zu erreichen.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Von Rennes aus erreicht man Morlaix über die durchgehend vierstreifig ausgebaute Nationalstraße N 12 (Europastraße 50). Nach Rennes führt von Paris die mautpflichtige Autoroute A 11 über Chartres und Le Mans, von Le Mans weiter die Autoroute A 81. Weiter kann Morlaix von Rouen über die ebenfalls mautpflichtige Autoroute A 13 nach Caen, die mautfreie Autoroute A 84 (Europastraße 401) bis Avranches und weiter auf der Nationalstraßen 176 und 12 über Dinan, Saint-Brieuc, Guingamp erreicht werden (größtenteils vierstreifig).

Mit dem SchiffBearbeiten

Fährverbindungen (Brittany Ferries) bestehen vom 25 km entfernten Roscoff nach Plymouth (6 bis 8 Stunden) in Südengland und Rosslare Europort in Irland.

Mit dem FahrradBearbeiten

Morlaix liegt am Radreiseweg EuroVelo 1 (in Frankreich: Vélodyssée), der in Frankreich von Roscoff ausgehend entlang der französichen Atlantikküste zur spanischen Grenze führt. GPS-Track im Radreise-Wiki.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Morlaix

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Maison de la Duchesse Anne
  • 1 Eisenbahnviadukt.     . 285 m lang und 58 m hoch.
  • 2 Maison de la Duchesse Anne, 33, rue du Mur.   . Das Fachwerkhaus Maison de la Duchesse Anne, eines der sog. Laternenhäuser in der Altstadt.
  • 3 Saint-Melaine.     . Die nach Kriegsschäden wieder aufgebaute Kirche Saint-Melaine aus dem 15. Jahrhundert.
  • Fort Taureau, am Ausgang der Bucht von Morlaix.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Office de tourisme, 10 Place Charles de Gaulle, 29600 Morlaix. Tel.: +33 2 98 62 14 94. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 12.30 Uhr + 14.00 – 18.30 Uhr, So geschlossen.

AusflügeBearbeiten

  • Die umfriedeten Pfarrbezirke (enclos paroissiaux) im Südwesten der Stadt, insbesondere in Saint-Thégonnec, Guimiliau und Lampaul-Guimiliau.
  • Saint-Pol-de-Léon mit zwei bedeutenden Kirchen.
  • Roscoff und die Île de Batz.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.