Maria Enzersdorf

Marktgemeinde im Bezirk Mödling, Niederösterreich
Maria Enzersdorf - Klosterkirche (2).JPG
Maria Enzersdorf
BundeslandNiederösterreich
Einwohnerzahl8.829 (2018)
Höhe225 m
Lagekarte von Österreich
Reddot.svg
Maria Enzersdorf

Maria Enzersdorf ist eine Marktgemeinde im niederösterreichischen Industrieviertel. Sie ist Teil des durchgängigen Siedlungsgebietes im südlichen Wiener Umland, das von der Stadtgrenze Wiens bis nach Wiener Neustadt reicht. Bekannt ist die Gemeinde Maria Enzersdorf für die Burg Liechtenstein sowie für das Bundessportzentrum Südstadt.

HintergrundBearbeiten

Der Weinbauort wurde erstmals als Engelschalkesdorf im 11. Jahrhundert erwähnt. Einen Boom erlebte der Ort ab dem frühen 19. Jahrhundert, als die Abhänge des südlichen Wienerwaldes beliebter Sommerfrischeort sowie Villenort für reiche Wiener wurden. Dies setzte sich fort und das Wachstum der Gemeinde ging speziell ab den 1950er-Jahren kontinuierlich weiter. In den 1960er-Jahren entstand eine große Wiener Satellitenstadt, die Südstadt, am Gemeindegebiet.

1938-1956 gehörte Maria Enzersdorf zu Groß-Wien, heute ist die Gemeinde Teil des Bezirkes Mödling. Maria Enzersdorf bildet mit den Nachbargemeinden Mödling, Brunn am Gebirge, Hinterbrühl, Gießhübl und Wiener Neudorf eine durchgehende, einheitliche Siedlungsbebauung; die Gemeindegrenzen sind meist nur anhand der Ortstafeln erkennbar.

Neben dem Altort gibt es im Osten der Gemeinde noch die Südstadt (Gartenstadt aus den 1960er-Jahren).

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der Flughafen Wien-Schwechat internet wikipedia commons wikidata (IATA: VIE) liegt ca. 20 km östlich.

Mit der BahnBearbeiten

Die Südbahn durchschneidet die Gemeinde und trennt sie in etwa in eine westliche "bessere" Hälfte und eine östliche "schlechtere" Hälfte. Dennoch gibt es am Gemeindegebiet keinen Bahnhof. Zwei Haltestellen liegen knapp außerhalb der Gemeinde:

  • 1 Haltestelle Brunn-Maria Enzersdorf (Brunn am Gebirge, Bahnstraße)
  • 2 Bahnhof Mödling

In beiden Haltestellen halten Züge der Wiener S-Bahn, beide liegen in der ersten Außenzone des VOR

Der Ortsteil Südstadt ist mit der Lokalbahn Wien-Baden ("Badner Bahn") erreichbar:

  • 3 Haltestelle Maria Enzersdorf-Südstadt
  WLB Oper ↔ Wiener Neudorf ↔ Guntramsdorf ↔ Traiskirchen ↔ Baden
  Haltestellen  :

Wien Oper ↔ Wien Resselgasse ↔ Wien Paulanergasse ↔ Wien Mayerhofgasse ↔ Wien Johann-Strauß-Gasse ↔ Wien Laurenzgasse ↔ Wien Kliebergasse ↔ Wien Matzleinsdorfer Platz (A) ↔ Wien Eichenstraße ↔ Wien Marx-Meidlinger-Straße ↔ Wien Flurschützstr./Längenfeldg. ↔ Wien Aßmayergasse ↔Wien ↔ Aßmayergasse ↔ Wien Dörfelstraße ↔ Wien Meidling S+U ↔ Wien Schedifkaplatz ↔ Wien Schöpfwerk ↔ Wien Gutheil-Schoder-Gasse ↔ Wien Inzersdorf Lokalbahn ↔ Wien Neu Erlaa ↔ Wien Schönbrunner Allee ↔ Vösendorf-Siebenhirten ↔ Vösendorf SCSMaria Enzersdorf SüdstadtWiener Neudorf ↔ Griesfeld ↔ Neu Guntramsdorf ↔ Guntramsdorf Lokalbahn ↔ Eigenheimsiedlung ↔ Möllersdorf ↔ Traiskirchen Lokalbahn ↔ Tribuswinkel-Josefsthal ↔ Pfaffstätten Rennplatz ↔ Baden Melkergründe ↔ Baden Landesklinikum ↔ Baden Leesdorf ↔ Baden Viadukt ↔ Baden Josefsplatz

Fahrplan: Line WLB
Bemerkung: Fahrplan 2023
Umsteigemöglichkeiten: № der jeweiligen Omnibuslinie oder Name der Bergbahn, sind in Klammern angegeben.
Betreiber: Wiener Lokalbahnen (WLB)

Mit dem BusBearbeiten

Regionalbusverbindungen gibt es ab Mödling und Liesing.

Auf der StraßeBearbeiten

Die B12 (Wien Meidling - Mödling) führt direkt durch Maria Enzersdorf. Anschluss ans Autobahnnetz:

  • A2 Ausfahrt 7 Mödling
  • A21 Ausfahrt 36 Brunn/Gebirge

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Maria Enzersdorf

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Barocke Klosteranlage mit Wallfahrtskirche, Hauptstraße 5, 5b wikipedia commons wikidata. Franziskanerkloster Maria Enzersdorf mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria, Heil der Kranken.
  • 1 Burg Liechtenstein, Am Hausberg wikipedia commons wikidata. 1136 erstmals urkundlich erwähnt; auf einem Felsrücken auf 300 m Seehöhe erbaut. Ehemals Stammsitz des Fürsten von Liechtenstein. Von Feldmarschall Johann I. Joseph von Liechtenstein 1808 zurückgekauft und in Folge romantisierend restauriert. Drehort u.A. des Hollywoodstreifens "Die Drei Musketiere" mit Charlie Sheen und Kiefer Sutherland (1993)
  • 2 Schloss Liechtenstein, Am Hausberg 1 wikipedia commons wikidata. Ebenfalls unter Johann I. Joseph erbautes klassizistisches Schloss.
  • 2 Missionshaus St. Gabriel, Gabrielerstraße 171 wikipedia commons wikidata. Haus der Steyler Missionare mit mächtiger neoromanischer Kirche aus dem Jahr 1904.
  • 3 Schloss Hunyadi, Schloßgasse 6 wikipedia commons wikidata. spätbarockes Schloss.
  • 4 Sog. Maria-Theresien-Schlössl, Hauptstraße 52 commons wikidata. barockes Schlösschen.
  • 5 Romantikerfriedhof, Grenzgasse wikipedia commons wikidata. Friedhof mit Persönlichkeiten des Künstlerkreises rund um Clemens Maria Hofbauer.
  • Naturpark Föhrenberge
  • Kulturlandschaft Rauchkogel
  • Künstliche Ruinen auf dem Kalenderberg. Mehrere von Johann I. Joseph von Liechtenstein angelegte künstliche Ruinen, die einen malerischen Eindruck vermitteln sollen. Sie haben Spitznamen wie „Augengläser“, „Pfefferbüchsel“ oder „Amphitheater“.

AktivitätenBearbeiten

  • 1 Bundessportzentrum Südstadt wikipedia commons wikidata. Trainingszentrum für Breiten- und Leistungssport zahlreicher Disziplinen. U.A. auch Spielort folgender Vereine:
  • VfB Admira Wacker Mödling (1. österr. Fußball-Bundesliga) - in der Trenkwalder Arena (Stadion Südstadt)
  • Hypo Niederösterreich (1. österr. Damen-Handballliga) - ein europäischer Top-Verein

EinkaufenBearbeiten

  • Am 2. August findet jedes Jahr der Portiunculamarkt in der Kirchenstraße und Franz-Keim-Gasse statt.
  • Im Nahbereich der Gemeinde liegt die Shopping City Süd

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

  • Neujahrskonzert mit dem Koncz-Ensemble. Findet jedes Jahr – meist am Dreikönigstag bzw. am letzten Sonntag der Weihnachtsferien – statt.
  • Nestroy-Spiele. Alljährlich im Sommer Theateraufführungen im Rahmen des Theaterfestes Niederösterreich, auf der Burg Liechtenstein im Burghof, Leitung Elfriede Ott.

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Nur wenige Meter südlich der Gemeindegrenze befindet sich das Krankenhaus Mödling (24-Stunden-Notaufnahme)

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.