Shopping City Süd

Bauwerk in Niederösterreich

Die Shopping City Süd (SCS) ist Österreichs größtes Einkaufszentrum und liegt etwa 5 km südlich der Wiener Stadtgrenze auf dem Gebiet der Gemeinden Vösendorf und Wiener Neudorf. Mit etwa 330 Geschäften und einer Verkaufsfläche von 192.000 m² ist die SCS eines der größten - wenn nicht sogar das größte - Einkaufszentrum Europas.

Shopping City Süd (SCS)
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

NameShopping City Süd (SCS)
CharakterEinkaufszentrum
Betreiber[1]
ÖVWLB 207 265 360

Die Shopping City Süd, kurz SCS ("Ess-Zeh-Ess"), wurde im Jahr 1976 von Hans Dujsik am Gemeindegebiet von Vösendorf wenige Kilometer südlich der Wiener Stadtgrenze gegründet. Dort waren die Gründe billiger als in der Stadt. Ausgelegt war der riesige Einkaufstempel, der zur Eröffnung etwas ganz Neues in Österreich war, von Beginn an für den Autoverkehr.

Im Laufe der Jahre wurde die SCS mehrfach erweitert, sie umfasst nun folgende Teile:

  • SCS Kernbereich (1976)
  • SCS Erweiterungsbereich (1988) direkt südlich an den Kernbereich anschließend.
  • Der Kernbereich sowie der Erweiterungsbereich sind heute in drei Abschnitte unterteilt, die nach den Leitfarben am Centerplan benannt sind. Von Nord nach Süd: Coral Mall (rot), Garden Mall (grün), Water Mall (blau).
  • Ikea (1977) - ursprünglich deutlich südlich des Kernbereiches eröffnet und nicht Teil der SCS, ist Ikea 1988 mit der Erweiterung der SCS und 1994 mit der LightMall verbunden worden und ist heute ebenfalls Teil der SCS. Leitfarbe: blau
  • Motor-City (1996) und Sale-City-Süd (2006): im Nordbereich des Areals, getrennt vom Hauptkomplex durch die Zubringerstraße
  • Light Mall, eröffnet als Multiplex (1994) - dieser Teil der SCS befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Wiener Neudorf, ist jedoch über Ikea mit dem Kernbereich verbunden. Die Light Mall setzt seinen Schwerpunkt neben Einkauf auch auf Gastronomie und Entertainment, dort befinden sich u.A. eine Disco, ein Kinozentrum und ein Billard-Café. Leitfarbe: gelb.
  • Fertigteilhauspark Blaue Lagune: Südlich der LightMall

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die schnellste Anreise ab dem Flughafen Wien-Schwechat führt mit dem Auto über A4-S1-A2, öffentlich mit einem Railjet der ÖBB bis Bahnhof Meidling und weiter mit der Lokalbahn Wien-Baden.

Mit der BahnBearbeiten

 
Haltestelle Vösendorf-Shopping City Süd der WLB

Die Lokalbahn Wien–Baden ("Badnerbahn") hat eine Haltestelle im Nordbereich der SCS, dessen Name ist Vösendorf-Shopping City Süd. Ab Wien (u.A. Oper, Meidling) ist die SCS so im 7,5-min-Intervall erreichbar. Aber Vorsicht! Die Haltestelle der SCS liegt zwar im Verbundgebiet des Verkehrsverbund Ost-Region (VOR), jedoch außerhalb der Kernzone Wien. Zwischen der Zonengrenze an der Station Vösendorf-Siebenhirten und der SCS wird gerne kontrolliert, Schwarzfahrer erwartet eine Strafe von ca. 100 Euro. Der Fahrschein für eine Zone im VOR kostet 2,40 Euro im Vorverkauf sowie an Fahrscheinautomaten an den Haltestellen der Wiener Lokalbahn, beim Automaten an Bord der Badnerbahn 2,60 Euro.

Inhaber einer Ikea-Family-Card oder einer World-of-SCS-Card können jedoch zwischen den Haltestellen 1 Vösendorf-Siebenhirten und 2 Vösendorf-SCS gratis fahren. Das gilt jedoch nicht für die Anreise aus der anderen Richtung ab Wiener Neudorf, wie von vielen Leuten fälschlich angenommen wird. Weiters gilt die Freifahrt nur für die Geschäftszeiten (Mo-Sa ca. 8-20 Uhr).

Die Haltestelle der WLB wurde im Jahr 2013 saniert und ist seit Sommer 2014 komplett barrierefrei zugänglich.

Fahrplan unter http://www.wlb.at

Mit dem BusBearbeiten

Shuttlebusse (kostenfrei für SCS-Kunden)Bearbeiten

  • Ab den U-Bahn-Stationen Siebenhirten (U6) und Reumannplatz (U1, Ecke Puchsbaumgasse, hinter Amalienbad) in Wien verkehren gratis Shuttlebusse zur SCS, am Gelände gibt es einige Stationen (u.A. Multiplex, Ikea, Interspar). Fahrplan unter http://www.scs.at

Busse im ÖPNV (VOR-Tarif)Bearbeiten

TagverkehrBearbeiten
NachtverkehrBearbeiten

Die Autobuslinie 360 (Wien Oper/Karlsplatz - Vösendorf-SCS - Wiener Neudorf - Baden) verkehrt von Montag bis Sonntag in der Nightline.

Auf der StraßeBearbeiten

Einkaufswütige Besucher werden am ehesten mit dem Auto anfahren. Trotz der 10.000 Parkplätze am Gelände kann es an starken Einkaufstagen, speziell Samstage vor Weihnachten, umfangreichen Stau geben.

  • Auf der   Südautobahn erreicht man über die Ausfahrt 9 Mödling - SCS das Shoppingcenter von Süden. Diese Ausfahrt ist von Norden kommend (Wien bzw.   von Linz oder   von Schwechat) in den Knoten Vösendorf integriert, man muss der Beschilderung schon vor Erreichen des Knotens folgen. Von Süden kommend ist es eine "normale" Ausfahrt.
  • Ab Wien bzw. Wiener Neudorf über die   (Triester Straße) und über den ausgeschilderten Zubringer im Norden des Shopping Centers.

Mit dem Fahrrad / zu FußBearbeiten

Die Anbindung des Geländes für Radfahrer und Fußgänger ist dürftig. Im Bereich der Haltestelle der Badner Bahn gibt es eine Unterführung unter der Triester Straße. Von Vösendorf kann man einen schmalen Fußweg (Radfahrer müssen schieben) entlang des Petersbaches in den Nordbereich (Auto Metzger, Motor City) nehmen. Von der Südstadt kommend muss man die stark befahrenen Zubringerstraßen entlanggehen und den Autobahnzubringer queren, es gibt keine Gehsteige oder Radwege.

MobilitätBearbeiten

  • Der Hauptbereich der SCS ist vom Interspar bis zum Multiplex komplett innen begehbar, Länge 1,6 km.
  • In die anderen Bereiche muss man teils umfangreiche Parkplätze ohne Gehwege queren, was zwar möglich aber nicht angenehm ist.
  • Mit dem Auto kann man natürlich auch am Gelände herumfahren, man muss aber wegen der komplexen Einbahnen teils lange Umwege in Kauf nehmen.
  • die gesamte SCS ist barrierefrei und ohne Probleme mit Kinderwägen und Rollstühlen benutzbar. Es gibt zahlreiche Aufzüge zwischen den Geschoßen.
  • Bei den Rezeptionen der SCS am Garden Plaza und am Water Plaza kann man gegen Hinterlegung eines Lichtbildausweises Rollstühle und Regenschirme ausleihen
  • Taxistandplätze gibt es bei Eingang 5 und (nur Abends) bei Eingang 1. Bei den Rezeptionen kann man Taxis zum gewünschten Eingang bestellen. Hinweis: Bei einer Taxifahrt nach Wien wird die Leerfahrt zurück zur Stadtgrenze Vösendorf mitverrechnet, da Vösendorfer Taxis in Wien keine Fahrgäste aufnehmen dürfen.

ÖffnungszeitenBearbeiten

Öffnungszeiten SCS:

  • Montag–Mittwoch und Freitag: 9:30 –19:00 Uhr
  • Donnerstag: 9:30–21:00 Uhr
  • Samstag: 9:00–18:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertag: Geschlossen

Entertainment und Gastronomie in der LightMall:

  • Montag–Sonntag: 9:30–23:00 Uhr

GeschäfteBearbeiten

Bei über 300 verschiedenen Geschäften, die natürlich auch einer Fluktuation unterworfen sind, ist es unmöglich, hier alle aufzuzählen. Eine aktuelle Liste aller vertretenen Sparten und Geschäfte mit Telefonnummern und Adresse findet man auf der Homepage der SCS. In Folge sollen einige markante Geschäfte ("Anchor Stores") der wichtigsten vertretenen Handelssparten aufgelistet werden:

LebensmittelBearbeiten

KleidungBearbeiten

ElektronikBearbeiten

SpielwarenBearbeiten

MöbelBearbeiten

BücherBearbeiten

SportBearbeiten

Auto und MotorBearbeiten

SonstigesBearbeiten

GastronomieBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

 
Das Eventhotel Pyramide Vösendorf

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Markante Bauwerke am oder nahe des Geländes der SCS sind:

  • 1 Pyramide des Austria Trend Hotel
  • 2 Auto Metzker (Autofriedhof) mit altem Flugzeug
  • Büro-Hochhaus in der Mitte des SCS-Kernbereiches
  • Palmers-Hochhaus in Wiener Neudorf

LiteraturBearbeiten

Zeitungsbericht der Arbeiter Zeitung vom 2. Oktober 1976 zur Eröffnung des Einkaufszentrums: http://www.arbeiter-zeitung.at/cgi-bin/archiv/flash.pl?seite=19761002_A17;html=1

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.