Lourdes

Stadt im Südwesten Frankreichs

Lourdes ist der bedeutendste katholische Pilgerort. 1858 ist der 14-jährigen Bernadette in der Grotte de Massabielle in Lourdes die Jungfrau Maria erschienen. Aus ganz Europa kommen Pilger nach Lourdes. Täglich mehrmals werden Messen in der riesigen unterirdischen Basilika (die innen an ein Sportstadion erinnert) in einer weiteren großen Basilika und auf einem sehr großen Vorplatz der Kathedrale abgehalten.

Lourdes
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

So begreift man, daß Bernadette, eine Tochter dieser frommen Gegend, emporblühte wie eine natürliche Rose; die an den wilden Rosenstöcken am Wegesrande sich entfaltet. Sie war die Blüte dieses Landes altväterlichen Glaubens und altväterlicher Ehrbarkeit.

Victor Hugo

Karte von Lourdes

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Von Paris verkehren mehrmals täglich Schnellzüge (TGV) nach Lourdes. Von Toulouse-Matabiau fahren Regional- (TER) und Intercityzüge.

Mit dem AutoBearbeiten

Von Toulouse aus gelangt man auf der A64 La Pyrénéenne nach Tarbes, dann weiter auf der N21 nach Lourdes.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächste internationale Flughafen ist der Tarbes Ossun Lourdes Airport (IATA-Code: LDE), er liegt zwischen Tarbes und Lourdes. Er wird unter anderem angeflogen von Air France und Austrian Airlines.

HintergrundBearbeiten

Lourdes ist Mitglied in der Kooperation „Shrines of Europe“, der Zusammenschluss der sieben bedeutendsten Marienwallfahrtszentren in Europa umfasst neben Lourdes noch Altötting, Loreto, Fátima, Mariazell, Tschenstochau und Einsiedeln.

Weiterführende Informationen siehe auch in den Themenartikeln Christentum und Religionen (Pilgern allgemein).

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Mosaik in der Rosenkranzbasilika
  • Basilika Pius X. Unterirdische Basilika, hat Platz für 20.000 Personen.
  • Notre Dame de Lourdes. Rosenkranzbasilika.
  • Ganze Straßenviertel mit Läden, die ausschließlich Devotionalien verkaufen (besonders beliebt: Plastikflaschen in Marienform mit abdrehbarer Kopfbedeckung, in die das Wasser der Quelle abgefüllt werden kann.
  • Festung oberhalb von Lourdes. Die Festung ist rund 1000 Jahre alt und gewährt einen guten Ausblick.
  • Aussichtsberg. Seilbahn.
  • Grotte de Massabielle. Erscheinungsgrotte.
  • Kerzen. Die Kerzen der Gläubigen werden in fahrbaren Metallwagen aufgestellt. Aus Platzgründen brennen die Kerzen jeweils nur einen Tag.
  • Wachsfigurenmuseum

Aussichtsberg (Seilbahn)Bearbeiten

Am Rand der Stadt(in südlicher Richtung) befindet sich die Talstation der Seilbahn"Le Funiculaire". Mit ihr erreicht man für zehn Euro (Stand 2014, hin und zurück) in zehn Minuten die Bergstation auf dem 1000 Meter hohen Pic du Jer. Eine kleine Gaststätte lädt den Besucher ein und ein einzigartiger Blick auf Lourdes und die Hochpyrenäen ist bei schönem Wetter garantiert. Man sollte nicht versäumen von der Bergstation noch die Schritte bis zum Bergkreuz zu wandern. Höhlen und ein Observatorium können hier besichtigt werden.

Es ist auch möglich, zu Fuß die Bergstation zu erreichen. Besonders Wagemutige fahren zusammen mit dem Mountainbike per Seilbahn bis zur Bergstation und mit dem Fahrrad talwärts.

Mühle BolyBearbeiten

Geburtshaus der heiligen Bernadette und ihr Zuhause für zehn Jahre. Eintritt Spende. Historisch eingerichtetes Mühlengebäude mit Wohnzimmer und Küche. Betreut wird das Museum durch eine Schwesternschaft.

Maison Paternelle de S'te BernadetteBearbeiten

  • Museum. Betreut durch Nachfahren der hl. Bernadette.

Ukrainische KircheBearbeiten

  • Rue de l'Ukraine. Eindrucksvolle Kirche im russischen Stil.

Das alte Rathaus der StadtBearbeiten

Eindrucksvolles historisches Gebäude mit dem Schriftzug Liberte, Egalite, Fraternite, welches heute als Gästeunterkunft genutzt wird.

BasilikaBearbeiten

Auf großformatigen und beeindruckenden Mosaiken außen und innen sind die Lebens- und Leidensgeschichte Jesu sowie einige Stationen aus dem Entwicklungsweg der Heiligen Jungfrau dargestellt. An der Kuppel thront eine übergroßes Mosaik der Mutter Gottes in Mädchengestalt. Vor der Basilika endet die Lichterprozession.

ReligiösesBearbeiten

Es wird darum gebeten und ist eine Form von Achtung, Kirchen und religiöse Stätten in angemessener Kleidung, d.h. mit bedeckten Schultern und Knien, zu betreten. Kopfbedeckungen sind abzunehmen. Ferner ist es angebracht, sich möglichst leise im heiligen Bezirk zu verhalten.

Die QuelleBearbeiten

Eine Anweisung, die Bernadette von der heiligen Jungfrau erhalten habe war: Trinken Sie aus der Quelle und waschen Sie sich darin. Heute kommt das Wasser aus mehreren Wasserhähnen, die entlang der Basilika installiert sind. Das Trinken und Abfüllen von Behältnissen ist frei. Wer das Quellwasser nach Deutschland verschicken möchte, findet bei der Post vorgefertigte Kartons (inklusive Porto), die auf das Versenden von herkömmlichen Kanistern (je 2 Stück) ausgerichtet sind. Die Pakete sind vor dem Versenden nicht zu verschließen (Sichtkontrolle). Ferner kann über einen Service in Lourdes Wasser zum Selbstkostenpreis versandt werden: Kontakt: water@lourdes-france.com

Die BäderBearbeiten

Hinter der Grotte, am Fluss Gave de Pau befinden sich die Bäder. Mit Hilfe von ehrenamtlichen Helfern werden die Pilger nach Geschlecht getrennt einzeln in das Wasser eingetaucht. Die Benutzung ist frei. Die Intimität wird gewahrt. Dem Wasser werden Heilkräfte zugeschrieben. Viele der anerkannten Heilungen haben sich im Zusammenhang mit dem Gebrauch des Wassers - Trinken, Waschen, Eintauchen - ereignet.

KreuzwegBearbeiten

Auf dem Kreuzweg gedenkt man dem Leben und Sterben Jesu Christi. Er wird im Geist der Buße und der Sühne zur Vergebung der Sünden gegangen. Der Kreuzweg Espélugues schlängelt sich über 1500 m durch ein steiles Waldgebiet beginnend hinter dem Kirchenkomplex. Der Kreuzweg hat 15 Stationen. Für Menschen, denen der Kreuzweg Espélugues zu beschwerlich oder unmöglich ist, wurde ein Krankenkreuzweg eingerichtet. Er befindet sich an der großen Wiese am Ufer des Gave jenseits der Grotte. Von Juli bis September besteht täglich die Möglichkeit, ohne Reservierung und Gebühr am Kreuzweg der Pilgerbegleitung teilzunehmen. Beginn 8.30 Uhr beim Informationszentrum.

LichterprozessionBearbeiten

Die Ursprünge reichen zurück bis zu den Marienkindern, die samstags nach dem Gebet der Vesper mit Kerzen in den Händen zur Grotte zogen und den Rosenkranz beteten. Im Sommerhalbjahr findet dieser Aufzug täglich um 21 Uhr statt , beginnt bei der Grotte und endet vor der Rosenkranzbasilika. Kerzen und die dafür vorgesehenen Handschutze kann man überall in Lourdes erwerben. Wer mehrere Tage in Lourdes weilt, sollte am ersten Abend an der Prozession teilnehmen und am folgenden Abend von der oberen Plattform der Kirche oder dem Kalvarienberg aus dem Lichterzug zusehen.Die Prozession am Sonntag ist am eindrucksvollsten.

Messe in deutscher SpracheBearbeiten

Eine Heilige Messe in Deutsch (ggf. mit Krankensalbung ) findet täglich um 11 Uhr in der Kapelle St. Kosmas und Damian und im Winterhalbjahr unregelmäßig um 11 Uhr in der Kapelle Crux Gloriosa statt.

Internationalen MesseBearbeiten

Eine Internationale Messe findet im Sommerhalbjahr in der Regel sonntags und mittwochs beginnend um 9.30 Uhr statt. Sie dauert 1,5 - 2 Stunden.

Führungen in deutscher SpracheBearbeiten

Es werden regelmäßig zwei deutschsprachige Führungen beginnend um 14:30 Uhr beim Informationszentrum angeboten.

  • Führung zu Bernadettes Gedenkstätten in

der Stadt

  • Führung durch den Wallfahrtsbezirk

Die Führungen dauern ca. 2 Stunden. Am Eingang von St. Joseph kann man gegen Gebühr einen deutschsprachigen Audioguide erhalten, mit dem man auf eigene Faust den Wallfahrtsort entdecken kann.

Wichtige GebeteBearbeiten

Agnus Dei Vater unser Ap. Glaubensbekenntnis Rosenkranz

Maria, Königin des Friedens
schau auf die Völker, die Opfer von Kriegen sind!
Maria, Heil der Kranken:
gewähre den Kranken Kraft und Hoffnung!
Maria, du hast Armut gekannt:
komm durch unsere Hände den Armen zu Hilfe!

Für JakobspilgerBearbeiten

Jakobspilgern stehen zwei Pilgerherbergen offen:

  • Accueil Jacquaireach, 21a, Rue du Pau, F-65100 Lourdes. Tel.: +33 562 979821. 9 Plätze. Preis: Übernachtung mit Frühstück für 15 Euro.
  • Maison des Soeurs Auxiliatrices, 37, rue de Bagnères, F-65100 Lourdes. Tel.: +33 562 940561. 16 Plätze. Preis: Übernachtung für 15-25 Euro.

Den Pilgerstempel erhält man im Informationszentrum.

HospitalitéBearbeiten

Wer ehrenamtlich für eine Woche in der Wallfahrtsstätte mithelfen möchte, wende sich an: Hospitalite DE

KücheBearbeiten

MittelBearbeiten

  • Salon de Thé. Leckere Küche, deutschsprachige Bedienung, zu empfehlen: Pommes frites und Dessert mit Mandelcreme, Espresso, französische Crèpes mit Eis.

NachtlebenBearbeiten

  • Cinepax. Das Kino Cinepax zeigt wenigstens einmal am Tag einen Film zu Lourdes, der Hl. Bernadette (JE M'APPELLE BERNADETTE) oder zum Thema Pilgern (The Way). Preis: Tarif 2014: 6,80 Euro.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Als Souveniers gibt es Unmengen an Devotionalien: leuchtende und blinkende Marienstatuen, Jesusbilder die einem zuzwinkern, wenn man daran vorbei geht.

UnterkunftBearbeiten

CampingBearbeiten

  • Sarasan
  • Plein Soleil
  • Le Moulin du Monge
  • Arrouach
  • Le Ruisseau Blanc
  • Domec
  • Camping du Loup
  • Le Vieux Berger
  • Aire Naturelle Et-Bayet
  • Relais Océan-Pyrénées

PreiswertBearbeiten

  • Hotel Saint Roch, 6 place Jeanne d'Arc 65100 Lourdes. E-Mail: . Preis: 25 Euro.

GehobenBearbeiten

Übernachten im KlosterBearbeiten

Zwei Klöster in Lourdes ermöglichen dem Besucher ein Übernachten.

AusflügeBearbeiten

  • Grottes de Betharram. 15 km westlich. Eine Bootsfahrt über einen unterirdischen See sowie viele andere Höhepunkte machen diese Höhle interessant.
  • Gavarnie. Im Felskessel gelegen, in der kleinen Kirche haben einst die Jakobspilger vor den Pyrenäen innegehalten.
  • St-Bertrand-de-Comminges. Wichtige Station auf der Via Tolosana.

Allgemeines zum Radweg:

  • Hastingues. Früher eine wichtige Station auf dem Jakobsweg.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.