Loiret

französisches Département

Loiret ist ein Département in der französischen Region Centre-Val de Loire. Es ist benannt nach dem Loiret, einem kleinen Nebenfluss der Loire. Loiret, Ordnungsziffer 45, grenzt (im Uhrzeigersinn, beginnend im Norden) an Essonne, Seine-et-Marne, im Osten an Yonne, im Süden an die Départements Nièvre und Cher, im Südwesten an Loir-et-Cher und im Nordwesten an Eure-et-Loir.

Département Loiret

RegionenBearbeiten

 
Karte von Loiret

Im Allgemeinen gibt es 5 touristische Gebiete:

  • Pays Gâtinais
  • Pays de Beauce Gâtinais en Phitiverais
  • Val de Loire
  • Sologne
  • Orléanais

OrteBearbeiten

  • 1 Orléans        - ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements.
  • 2 Sully-sur-Loire        - sehenswertes Schloss
  • 3 Montargis        - mit Schloss Montargis
  • 4 Olivet        -

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Bedingt durch die Nähe zur Hauptstadt Paris ist das Département verkehrsgünstig gelegen.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die Pariser Flughäfen sind die nächsten Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle        (IATA: CDG) und Flughafen Paris-Orly        (IATA: ORY).

Mit der BahnBearbeiten

Orléans liegt an der Bahnstrecke Paris-Bordeaux, vom Bahnhof Paris Gare d’Austerlitz fahren Züge in ca. 90 min nach Orléans.

Auf der StraßeBearbeiten

Die   verbindet Paris mit Orléans (ca. 130 km), sie geht über Blois weiter nach Tours

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Schlösser der Loire:

  • 1 Château de Boisgibault (bei Ardon)
  • 2 Château de Meung-sur-Loire

Kirchen und Klöster:

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

  • Andouille de Jargeau      ist eine Wurst aus Fleisch und Innereien vom Schwein und manchmal noch Zwiebeln, Schalotten oder Petersilie. Man kann sie Schmoren oder Grillen und sie wird gerne mit Linsen, Bohnen oder Kartoffelpüree serviert. Dazu trinkt man am besten zu einem Weißwein aus dem Loire-Tal. Im März findet in Jargeau jeden zweiten Samstag ein Wettbewerb zur Herstellung der Andouille-Wurst statt und am zweiten Sonntag im Juni wird die Andouille-Messe veranstaltet.
  • Der Frinault    ist ein Käse aus der Gegend von Orléans. Seinen Namen verdankt der Käse seinem Schöpfer, Herrn Frinault. Der Käse wird aus voller, unpasteurisierter Kuhmilch hergestellt. Der Käse reift dann etwa drei Wochen lang trocken. Die Käsemasse ist nach der Reifung weich, die Rinde ist eine Naturrinde, die sich grau (bis hellblau) färbt.
    • Frinault Cendré unterscheidet sich vom gewöhnlichen Frinault dadurch, dass er in Asche reift. Nach der ersten Stufe wird der noch feuchte Käse in eine Kiste mit Holzkohlenasche gelegt. Der Käse reift für 4 Wochen in der Kiste. Das Ergebnis ist ein Käse mit einer dunklen Rinde, der etwas fester ist als der gewöhnliche Frinault. Der Geschmack ist fruchtiger als der des Frinault.
  • Cotignac ist ein eingedicktes Gelee, das aus Quitten hergestellt wird. Eines der bekanntesten ist in Frankreich das Cotignac d'Orléans. Cotignac wird heiß in kleine, runden, flachen Holzkisten mit verschiedenen Durchmessern gegossen, die mit dem Bildnis der Jeanne d'Arc verziert sind.
  • Essig aus Orléans hat eine lange Tradition, die im 14. Jahrhundert begann. Ende des 18. Jahrhunderts gab es mehr als 300 Essighersteller. Das Haus Martin Pouret ist heute noch die einzige Essigfabrik in der Stadt. Der Essig wird aus Weinen aus der Loire, Bordeaux oder dem Burgund hergestellt. Er wird drei Wochen im Fass bei etwa 28 °C gelagert und dann sechs Monate in Eichenfässern gereift

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

http://www.loiret.fr/ – Offizielle Webseite von Département Loiret

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.