Le Puy-en-Velay

Eine französische Stadt im Département Haute-Loire.

Le Puy-en-Velay ist die Hauptstadt der Haute-Loire und aufgrund ihrer Lage in einer vulkanischen Landschaft ein bedeutendes Touristenziel. Sie ist außerdem der Ausgangspunkt des Jakobswegs Via Podiensis nach Santiago de Compostela.

Le Puy-en-Velay
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

 
Notre Dame du Puy de la France

Mit der BahnBearbeiten

Es gibt vielleicht drei oder vier Zugpaare täglich, die die Stadt entweder aus Saint-Étienne oder aus Clermont-Ferrand ansteuern.

Auf der StraßeBearbeiten

Le Puy-en-Velay ist über die N 88 von Saint-Étienne nach Mende erreichbar. Hinter Mende besteht Anschluss zur Nord-Süd-Autobahn A 75. Weiter nördlich hat die A 75 eine weitere relevante Abfahrt, von der man über die N 102 ebenfalls in die Stadt gelangen kann.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Le Puy-en-Velay

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Notre Dame du Puy. Weltkulturerbes der UNESCO. Die Kirche liegt am Hang eines erloschenen Vulkankegels und wird von einer 16 m hohen Marienstatue überragt.
  • Saint Michel d'Aiguilhe. Eine weitere Kirche, die selbst spektakulär auf einem schmalen Vulkankegel liegt. Aufgrund der Lage zählt sie zu den beliebtesten historischen Bauten der Franzosen.
  • Musée Crozatier au Puy-en-Velay
  • Mit dem Lac du Bouchet (bei Le Bouchet) gibt es ein Maar, das man mit dem PKW erreichen kann.

AktivitätenBearbeiten

WandernBearbeiten

  • GR 70: Le Puy ist auch Ausgangspunkt des Fernwanderweges GR 70, dem sogenannten Chemin de R. L. Stevenson oder Stevensonweg. Er orientiert sich an dem Reisebericht Eine Reise mit dem Esel durch die Cevennen aus dem Jahr 1879 des berühmten schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson.

RadwandernBearbeiten

 
Blick ins Tal der oberen Loire from Bahntrassenweg aus
  • der Bahntrassenradweg Voie Verte en Velay lädt zu einer Bergtour ein: 5 Tunnel, davon 2 mit über 1 km Länge, bilden die Höhepunkte der Strecke. Leider kein Asphalt und reichlich Splitt, in den Tunneln feucht und sumpfig.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

Die grüne Le Puy Linse, lentille verte du Puy, ist in der EU unter der geschützten Ursprungsbezeichnung (DOP) und in Frankreich als Appellation d'origine contrôlée (AOC) geschützt. Die Bezeichnung darf nur für Linsen verwendet werden, die aus der Präfektur Le Puy (vor allem der Gemeinde Le Puy-en-Velay) stammen. Die Linsen werden in der Region seit mehr als 2000 Jahren angebaut und man sagt, dass sie besondere kulinarische Qualitäten haben, die aus dem Terroir stammen (in diesem Fall dem vulkanischen Boden der Region zugeschrieben). Sie werden wegen ihres einzigartigen pfeffrigen Geschmacks und der Fähigkeit, nach dem Kochen ihre Form zu behalten, gelobt. Ein großer Vorteil ist, sie müssen vor dem Kochen nicht eingeweicht werden.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.