Grüne Straße

Innerortstraße in Baden-Württemberg, Deutschland

Die Grüne Straße (frz. Route Verte) ist eine Ferienstraße, die auf rund 250 km Länge von Lothringen durch die Vogesen, den Elsass, den Breisgau und den Südschwarzwald bis nach Donaueschingen führt. Es gibt auch eine Radtour-Variante, die in Titisee-Neustadt im Hochschwarzwald endet.

HintergrundBearbeiten

Bereits im Jahr 1960 wurde die Grüne Straße als eine der ersten grenzüberschreitenden Ferienstraßen aus der Taufe gehoben. Damals war ein wesentlicher Grund die Vertiefung der deutsch-französischen Freundschaft. Einer der Initiatoren war der damalige Oberbürgermeister Joseph Rey aus Colmar, der im ersten Weltkrieg zunächst deutscher Soldat war, später für die Franzosen kämpfen musste. Inzwischen haben sich die Schwerpunkte verschoben: die Grüne Strasse zeigt die Schönheit der Natur links und rechts des Rheins, das gemeinsame kulturelle Erbe und nicht zuletzt die Spezialitäten und Besonderheiten der jeweiligen Gastronomie.

RegionenBearbeiten

In Frankreich führt die Straße als Route Verde durch die Départements Vosges und Haut-Rhin, überquert dann den Rhein und geht weiter durch Südbaden, über den Südschwarzwald bis ins Quellgebiet der Donau. Folgende Gemeinden sind Mitglieder der Grünen Straße:

BesonderheitenBearbeiten

Zur Grünen Strasse gehören momentan 17 Kommunen entlang der Strecke. Die Route kann mit dem PKW durchfahren werden, wobei die Anzahl der Etappen im eigenen Belieben steht. Es gibt auch eine Variante für Radfahrer, GPS-Track siehe unter Weblinks.

VerkehrBearbeiten

Auf der Variante für PKW fährt man meist auf Hauptverkehrsstraßen, der Track für Radfahrer geht meist über Radwege.

StreckenverlaufBearbeiten

Die Reihenfolge der Etappen ist willkürlich gewählt, hier geht sie von West nach Ost, auf der Homepage der Straße benutzt sie die Gegenrichtung. Auch sollte die Größe der Etappen den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden, bei Radfahrern sind dafür in erster Linie die Steigungs- und Gefällstrecken im Schwarzwald und in den Vogesen zu beachten.

 
Karte von Grüne Straße

Contrexéville - ÉpinalBearbeiten

  • 1 Contrexéville: Kleinstadt im Département Vosges, bekannt durch das CONTREX-Mineralwasser. Die Stadt bezeichnet sich als Capitale de la saveur minceur und legt Wert auf Geschmack und Schlankheit, unterstützt durch ihr Heilwasser
Contrexéville - Vittel: D 165 ca. 5 km
  • 2 Vittel: Heilwasser, Sporteinrichtungen, Olympisches Vorbereitungszentrum
Vittel - Épinal: D 165 (oder D 229) bis Dompaire, dann D 166 bis Épinal, ca. 44 km

Épinal - GérardmerBearbeiten

  • 3 Épinal: Hauptstadt der Vogesen, historische Altstadt, an der Mosel gelegen
Épinal - Le Tholy: D 11 ca. 29 km, alternativ über Remiremont 43 km
  • 4 Le Tholy: der Erholungsort an den Hängen der Vogesen ist bekannt für seinen Käse und die Zucht von Weinbergschnecken,
Le Tholy - Gérardmer: D 417 11 km

Gérardmer - ColmarBearbeiten

  • 5 Gérardmer: am Lac de Gérardmer inmitten des Naturpark Ballons des Vosges gelegen. Wassersport, Skifahren
  • 6 Munster: Bekannt durch den Munsterkäse. Vielfältige Möglichkeiten im Naturpark Ballons des Vosges: Paragliding, Mountainbike, Wandern, ...
  • 7 Turckheim: Malerische Altstadt am Fuß des Naturparks Ballons des Vosges

Colmar - BreisachBearbeiten

  • 8 Colmar: Zu den Attraktionen gehören Unterlindenmuseum, Isenheimer Altar, Gerberviertel, Klein-Venedig, elsässischer Wein
  • 9 Horbourg-Wihr: Der Ort vor den Toren von Colmar ist bekannt für den Spargelanbau
  • 10 Neuf-Brisach: Die gut erhaltene Festungsstadt wurde 1699 gegründet und zählt zum Weltkulturerbe

Breisach - FreiburgBearbeiten

  • 11 Breisach:

Freiburg - KirchzartenBearbeiten

  • 12 Freiburg:

Kirchzarten - Titisee-NeustadtBearbeiten

Titisee-Neustadt - DonaueschingenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.