Burg-Reuland

Gemeinde in Ostbelgien
Burg-Reuland
Einwohnerzahl3.956 (2018)
Höhe
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Burg-Reuland ist eine Gemeinde im Ourtal.

HintergrundBearbeiten

Zur Gemeinde Burg Reuland gehören u. A. die Dörfer Reuland, Thommen, Ouren, Oberhausen und Stubach. Etwas abgelegen liegt der ehemalige Bahnhof Reuland.

Im Hauptort Reuland mündet die Ulf in die Our.

Nachbargemeinden:

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Burg-Reuland

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Flughafen Luxemburg internet wikipediacommonswikidata (IATA: LUX) und Flughafen Lüttich internet wikipediacommonswikidata (IATA: LGG), in jeweils 90 km Entfernung.

Mit der BahnBearbeiten

Es ist kein Gleisanschluss vorhanden. Nächster Bahn-Haltepunkt ist Gouvy, er wird von der Linie Lüttich-Luxemburg Stadt bedient, 8 km mit Steigungen. Der Bahnhalt Troisvierges, Nordluxemburg, mit weiteren Verbindungen aus Luxemburg Stadt, 15 km entfernt mit Steigungen, liegt näher an den südlichen Ortsteilen, als Gouvy.

Auf der StraßeBearbeiten

Die belgische A27/deutsche A60 führt an Burg Reuland vorbei. Abfahrt 7 in Belgien oder A2 in Deutschland sind am nächsten.

Mit dem FahrradBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Burg Reuland (Burcht Reuland), Dietrichweg, Burg-Reuland 25 wikipediacommonswikidata.
  • Pfarrkirche St. Stephanus (Reuland). Das Grabmal des Balthasar von Pallant und der Elisabeth von Millendonck kann auf Wunsch besichtigt werden. Der Schlüssel zur Kirche ist im Elektrogeschäft Genten, Hausnummer 79, erhältlich.
  • Europapark. An der Our an der Grenze zu Luxemburg.

AktivitätenBearbeiten

  • Wandern
  • Radfahren

EinkaufenBearbeiten

Die nächsten Städte sind Sankt-Vith (B), Troisvierges (L) und Prüm (D).

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Es gibt mehrere Hotels mit einem reichlichen Bettenangebot

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.