Bar (Montenegro)

Stadt in Montenegro
Welt > Eurasien > Europa > Südosteuropa > Montenegro > Bar (Montenegro)

Bar (Бар, ital.: Antivari) ist eine Stadt in Montenegro. Sie wuirde im 9. Jahrhundert erstmals genannt und liegt am Fuß des Bergs Rumija (1593 m.)

Bar
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Bar (Montenegro)

HintergrundBearbeiten

Bar ist eine Hafenstadt an der Adria. Wirtschaftlich bedeutend ist die moderne Neustadt mit dem seit 1952 ausgebauten Hafen und dem Bahnhof. Neben ihrer Verkehrsbedeutung als Endpunkt der Fähre vom italienischen Bari und der Bahnstrecke Belgrad-Bar hat sie touristische Bedeutung durch die hoch gelegene Altstadt Stari Bar (Alt-Bar), die seit dem 19. Jahrhundert eine ausgedehnte Ruinenstadt bildet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Bar wird von den Flughäfen Tivat (IATA CodeTIV, ICAO CodeLYTV) (vorwiegend Charterverkehr) oder Podgorica (IATA CodeTGD, ICAO CodeLYPG) erreicht.

Mit der BahnBearbeiten

Bar ist Endpunkt der spektakulären Bahnstrecke Belgrad–Bar.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Bar liegt an der gut ausgebauten Adriatischen Küstenstraße (Jadranska Magistrala). Wer mit dem eigenen Auto aus dem deutschsprachigen Raum anreist, nimmt am schnellsten ab Zagreb die kroatische Autocesta A1, die derzeit vor dem Fluss Neretva endet, ujnd geht dann auf die Küstenstraße. Hinter Dubrovnik wird die Grenze zu Montenegro passiert.

Alternativ kann man die italienische Autobahn A14 nehmen und von Bari nach Bar mit der Fähre übersetzen.

Von München bis Bar sind es rund 1200 km (reine Fahrtzeit rund 15:30 Stunden).

Mit dem SchiffBearbeiten

Montengro Lines unterhält einen täglichen Linienverkehr mit Bari (Abfahrt gegen 22:00 Uhr, Ankunft gegen 7:00 Uhr). Preis ab 56 EUR.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Stari Bar
 
Die Omar-Bashitsa-Moschee in Stari Bar
 
Der "älteste Ölbaum"
  • Die schon nach kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem Osmanischen Reich 1877 telweise aufgegebene, durch Munitionsexplosionen in den Jahren 1881 und 1912 in Mitleidenschaft gezogene und nach dem Erdbeben 1979 vollends verlassene Ruinenstadt Stari Bar (Alt-Bar) auf der Höhe ist 3,3 km von der Neustadt entfernt, u.a. mit der Ruine der Markuskirche aus dem 14. Jahrhundert.
  • 1 Der älteste Ölbaum der Welt. Der Olivenbaum soll 2300 Jahre alt sein.

AktivitätenBearbeiten

Strände gibt es im nördlichen Vorort Susanj.

Durch die Ruinen von Stari Bar ist ein Rundgang markiert.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • Stara Čaršija Resort & SPA, Starobarska Čaršija 243, 8500 Bar. Preis: ab 71 EUR.
  • Villa Irma, Starobarska Čarsija 233, 85354 Bar. keine Partys. Preis: ab 46 EUR. Akzeptierte Zahlungsarten: keine Kreditkarten, nur Barzahlung.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Die montenegrinische Küste bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten von der Bucht von Kotor über Budva, Sveti Stefan im Norden bis Ulcinj nahe der albanischen Grenze im Süden.
  • Der Skutarisee.
  • Die frühere montenegrinische Hauptstadt Cetinje.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.