Singapore Airlines

Fluggesellschaft der Republik Singapur
Singapore Airlines Boeing 777-312ER 9V-SWK MUC 2015 03.jpg
Singapore Airlines
IATASQ
SitzSingapur
DrehkreuzFlughafen Singapur
Passagieraufkommen18,7 Mio. (2015)
Zieleweltweit
AllianzStar Alliance
BonusprogrammKrisFlyer
Tochtergesellschaft(en)Silk Air,
Scoot,
Singapore Airlines Cargo
Webseitewww.singaporeair.com

Singapore Airlines (kurz SIA) ist die staatliche und größte Fluggesellschaft in Singapur, wo sie am Flughafen Singapur auch ihr Drehkreuz betreibt. SIA gilt regelmäßig als eine der besten Airlines der Welt, darunter in der Bewertung von Skytrax. Sie ist Mitglied der Star Alliance.

GeschichteBearbeiten

1947 wird Malayan Airways gegründet. 1963 wird die Airline in Singapore Airlines umgenannt.

FlotteBearbeiten

Die Flotte der Singapore Airlines besteht mit Stand 2022 aus etwa 150 Flugzeugen folgender Muster:

  • Airbus A350-900, darunter als einziger Betreiber in der Ultralangstreckenvariante -900ULR.
  • Airbus A380-800
  • Boeing 737-800 & MAX 8 (übernommen von der aufgelösten Tochter Silk Air)
  • Boeing 777-200 & -300ER
  • Boeing 787-10

AllianzenBearbeiten

SIA ist Mitglied der Star Alliance. So ist es besonders einfach, einen Lufthansa- oder Swiss-Flug mit einem SIA-Flug zu verbinden und für diese Flüge Meilen zu sammeln.

Streckennetz und DrehkreuzeBearbeiten

Singapore Airlines fliegt auf alle Kontinente. Drehkreuz ist der Flughafen Singapur. Einen Namen hat sich die Fluggesellschaft vor allem mit ihrem Angebot für Flüge von Europa nach Australien gemacht. Zeitweise führte die Fluggesellschaft auch den längsten Non-Stop-Flug der Welt durch, und mit ihren Langstreckenflugzeugen ist sie an fast allen wichtigen Flughäfen der Welt vertreten.

BeförderungsklassenBearbeiten

 
Business Class der Singapore Airlines an Bord des Airbus A380
 
Economy Class der Singapore Airlines an Bord der Boeing 787-10

Bei SIA gibt es 3 Klassen: Economy, Business und First. Von Fluggästen wird der Komfort gerade in den preiswerteren Klassen gelobt. Zusätzlich gibt es im A380 Suiten, die noch exklusiver und teurer als die First Class sind.

ScootBearbeiten

Unter dem Namen Scoot firmiert die Billigflugesellschaft von Singapore Airlines, die vor allem Flughäfen in Asien sowie Australien anfliegt. Man treibt das Konzept auf die Spitze. Beurteilungen sprechen 2019/20 regelmäßig von der "schlechtesten Fluggesellschaft Asien", wenn man nicht die nordkoreanische Air Koryu mit heranzieht. Es gibt in-flight-WLAN zu horrenden Preisen (100 MB 12 US$, Okt. 2019). Auch kostet das Einschalten des am Sitz befindlichen Ladesteckers 6 US$. Die international üblichen Baby-Betten sind "kein Service, den wir anbieten." Das führt zu deutlich mehr Geschrei.

LoungesBearbeiten

Bei SIA gibt es die sogenannten KrisFlyer Lounges, für First-Class-Passagiere die KrisFlyer Gold Lounge. Es können auch die Partnerlounges der Star Alliance genutzt werden, in Deutschland z. B. die jeweiligen Lufthansa-Lounges.

VielfliegerprogrammBearbeiten

Das Bonusprogramm von Singapore Airlines heißt KrisFlyer. Es können auch Miles-and-More-Meilen (z. B. Lufthansa, Swiss, AUA) gesammelt und eingelöst werden. Aber Achtung: Längst nicht in allen Buchungsklassen kann man Miles and More-Meilen sammeln, deshalb beim Buchen lieber zweimal hinschauen.

Check-InBearbeiten

Einchecken kann man online (ab 24 Stunden vor Abflug), per offizieller App oder am Schalter (ab etwa 2,5 Stunden vor Abflug).

BuchungsmöglichkeitenBearbeiten

Buchen kann man über Reisebüros/-veranstalter. Naürlich ist auch die Buchung auf der Internetseite, per App, Telefon oder am Schalter möglich.

WeblinksBearbeiten

Offizielle deutschsprachige Website

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.