Die Region Schwäbischer Bodensee liegt in Baden-Württemberg im nordöstlichen Bodenseegebiet.

Karte
Schwäbischer Bodensee

Regionen

Bearbeiten

Das Gebiet liegt am Nordufer des Bodensees. Er grenzt im Osten an das bayerische Westallgäu, im Norden an die Region Oberschwaben und im Osten an den Linzgau. Die wichtigsten Bodensee-Zuflüsse der Region sind die Rotach, die Schussen und die Argen.

Am Bodensee-Ufer liegen die Orte

  • 1 Hagnau am Bodensee
  • 2 Immenstaad am Bodensee
  • 3 Friedrichshafen
  • 4 Eriskirch
  • 5 Langenargen
  • 6 Kressbronn am Bodensee

Im Hinterland sind


Weitere Ziele

Bearbeiten

Im Osten schließt sich das kleine Gebiet des bayerischen Bodensees an, das im wesentlichen nur folgende Orte umfasst:

Hintergrund

Bearbeiten

Die Tourismus-Region Schwäbischer Bodensee umfasst im Wesentlichen den ehemaligen Landkreis Tettnang, der im Zug der Verwaltungsreform mit einem Großteil des früheren Landkreises Überlingen zum Bodenseekreis vereinigt wurde.

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Über den Flughafen Friedrichshafen, IATA-Code FDH, der als Verkehrsflughafen von der Lufthansa, aber auch von Ryanair und Chartermaschinen angeflogen wird.

Mit der Bahn

Bearbeiten

Es gibt Bahnverbindungen nach Norden über Aulendorf nach Ulm, und in Ost-West-Richtung von Lindau nach Singen.

Mit dem Auto

Bearbeiten

Mit dem PKW erreicht man die Region über die Bundesstraßen B30 und B467 aus Richtung Ravensburg sowie über die B31, die von Stockach aus am Bodensee entlangläuft bis Lindau.

Mit dem Schiff

Bearbeiten

Es gibt Fährverbindungen über den Bodensee nach Romanshorn

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Aktivitäten

Bearbeiten
 
Platte mit gebratenen Fischfilets aus dem Bodensee, Kretzer (Flussbarsch), Saibling und Felchen.

Nachtleben

Bearbeiten

Sicherheit

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.