Rorschach

Gemeinde in der Schweiz
Rorschach
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rorschach ist eine Alte Handelsstadt am Bodensee im Kanton St. Gallen in der Schweiz. Zu Füßen des Rorschacher Bergs zeigt sie sich im barockem Gewand.

HintergrundBearbeiten

In Rorschach fand man Spuren von den Alemanen. Im Frühen Mittelalter hies das Dorf noch Rorscahun. Im Jahre 947 erhielt es Markt-, Münz-, und Zollrecht vom König Otto I. dem Abt Graloh vom Kloster St. Gallen, dem es unterstand. Rorschach wurde im 10. Jahrhundert eine wichtige Pilgerstation, wenn sie auch nicht auf der Hauptroute des Jakobweges lag, so ist sie Startpunkt einer Nebenroute. Davon zeugt der Jakobsbrunnen der auf dem heutigen Kronenplatz steht, hier stand 1833 die Jakobskapelle, eine Raststätte für Pilger.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Rorschach ist 2 km vom Flugplatz Sankt Gallen-Altenrhein entfernt. Vgl. St. Gallen (Kanton).

Auf der StraßeBearbeiten

Die Autobahn A 1 führt südlich der Stadt vorbei. Um die Ausfahrt Rorschach zu erreichen muss man sie bei der Verzweigung Meggenhus verlassen um ein kurzes Stück auf der A 1.1 zurück zulegen.

Mit der BahnBearbeiten

Die Gemeinde hat 3 Bahnhöfe, Rorschach Hauptbahnhof, Rorschach Stadt und Rorschach Hafen. Der Hauptbahnhof Rorschach liegt an der Strecke (Zürich)-St. Gallen-St. Margrethen-(Lindau). Hier halten alle Schnell- und Regionalzüge (die EC Zürich-München fahren durch). Es besteht Anschluss an die Strecke am Bodensee entlang nach Kreuzlingen über Romanshorn, und der Zahnradbahn nach Heiden. Letztere fährt ab Rorschach Hafen über Rorschach nach Heiden.

Mit dem FahrradBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

In Rorschach Hafen legen Schiffe nach Romanshorn-Kreuzlingen-Insel Meinau, Lindau und Friedrichshafen ab.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Sankt Kolumbans-Kirche
  • Klosteranlage Mariaberg. Die Klosteranlage liegt oberhalb der Stadt am Berghang, und beherbergt heute eine Pädagogische Hochschule. Während der Schulzeit, kann das Gebäude besucht werden.
  • Jakobsbrunnen. Die Glocke wird zweimal täglich geläutet.
  • Kornhaus. Hier befindet sich das Heimatmuseum.
  • Badehütte. Das einzige erhaltene Bauwerk seiner Art am Bodensee. Sie wurde im Jahre Jahre 1924 vom Architekt Köpplin erbaut.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Zahnradbahn nach HeidenBearbeiten

  • Der im Appenzeller Land auf einer Sonnenterrasse gelegene Klimakurort Heiden ist von Rorschach Hafen mit der Zahnradbahn erreichbar. Von dort sind schöne Wanderungen und Radfahrten möglich. Bekannt ist der Witzwanderweg nach Walzenhausen. Der heilklimatische Ort wurde nach einem Brand 1838 als harmonisches Ensemble des Biedermeier aufgebaut. Vom 30m hohem Turm hat man einen schönen Panoramablick.
Stündliche Fahrt in 19 min. zur Rad-Route 4 u. 42 · Höhendifferenz: 390 m · Fahrpreis: 6,80 CHF, Tageskarte 13,60 · Velo-Reservation unter Tel.: +41 071 788 5050 ab 10 Personen

NachbargemeindenBearbeiten

Goldach und Rorschacherberg bilden mit Rorschach und den Gemeinden Thal, Horn TG und Tübach eine gemeinsame Siedlungsfläche.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.