Natz-Schabs

Gemeinde in Südtirol, Italien

Natz-Schabs (ital.: Naz-Sciaves) ist eine Gemeinde in Südtirol, sie liegt auf einem Hochplateau zwischen den Flüssen Eisack und Rienz.

Natz-Schabs
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Gemeinde Natz-Schabs besteht aus den Fraktionen Natz, Schabs, Viums, Raas und Aicha. Auf der Westseite sieht man die Sarntaler Alpen, im Norden sind der Gitsch und die Zillertaler Alpen. Im Osten ist Lüsner Alm und die Plose, im Süden öffnet sich der Talkessel von Brixen. Auf dem Hochplateau befinden sich große Apfelplantagen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

ist es weniger ideal. Der nächste Flughafen ist Innsbruck; von dort erreicht man mit (Miet-)Auto in einer Stunde die Gemeinde Natz-Schabs.

Mit der BahnBearbeiten

Im Ortsteil Aicha steht noch das Holzgebäude des 1 Bahnhofs, dieser ist jedoch schon seit Jahren stillgelegt. Die nächsten Bahnhöfe sind in Franzensfeste, in Brixen und in Mühlbach.

Mit dem BusBearbeiten

Stündlich gehen Busverbindungen von Brixen in die Dörfer am Hochplateau - und zurück. Im Halbstundentakt gehen Busse der SAD von Brixen ins Pustertal - mit Haltestelle in Schabs.

Auf der StraßeBearbeiten

  • Die Ortsteile Schabs und Aicha liegen an der Staatsstraße   am Eingang des Pustertals. Von hier führen Zufahrten zu den anderen Ortsteilen.
  • Von Brixen aus gelangt man über die Ortschaft Elvas nach Natz bzw. Raas

Mit dem Fahrrad (optional)Bearbeiten

Das Hochplateau liegt ca. 150 bis 250 höher als Brixen. Mit dem Fahrrad hat man - von Brixen kommend - bis Elvas eine Steigung (gute halbe Stunde - eine Stunde) zu überwinden, gelangt von dort nach Raas oder nach Natz. Der Radweg durch das Pustertal führt direkt nach Schabs. Von dort sind es ca. 100 hm weiter nach Viums oder Raas.

Zu Fuß (optional)Bearbeiten

Viele markierte lohnende Wanderwege führen von Neustift oder Brixen ausgehend auf das Apfelhochplateau. Eine gute Gehstunde ist einzuplanen.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Natz-Schabs

Die einzelnen Teilorte lassen sich gut zu Fuß erkunden, es gibt auch gute Busverbindungen von Ort zu Ort.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Schabs, im Hintergrund der "Gitsch"
  • 1 Pfarrkirche St. Philipp u. St. Jakob im Ortsteil Natz
  • 2 Pfarrkirche St. Margarethen Schabs
  • 3 Filialkirche St. Magdalena Viums
  • 4 Kirche St. Ägidius Raas
  • 5 Kirche St. Nikolaus Aicha

AktivitätenBearbeiten

  • Auf dem Plateau gibt es zahlreiche Wanderwege mit geringen Höhendifferenzen
  • Brixen und das Kloster Neustift bei Vahrn liegen etwa 100 m tiefer können mit Spaziergängen erreicht werden, Rückweg mit Bus
  • Skifahren in den Bergen

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

  • Das Apfelblütenfest wird Anfang Mai gefeiert
  • Mitte August wird das Polentafest in Natz gefeiert
  • Die Apfelkönigin wird im Oktober gewählt

EinkaufenBearbeiten

Im Ortskern von Schabs gibt es ein Lebensmittelgeschäft, Bäckerei,Tabak und Zeitungen. Parkmöglichkeiten direkt im Ortskern.

KücheBearbeiten

Das Gemeindegebiet wird auch als "Apfelhochplateau" bezeichnet, in der Gemeinde dreht sich fast alles um die Südtiroler Äpfel.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Hotel Restaurant Hochrain, Via Michael-Pacher-Str. 68, Raas.
  • 2 Flötscherhof, Flötscher Nr. 3.
  • 3 Hotel Sun, Hintersun 29, Natz.
  • 4 Landhotel Mühlwaldhof, Schlossergasse 40.
  • 5 Zummüllerhof, Unterbrunnergasse 19. Einfaches ruhig gelegenes Haus am Ortsrand von Natz nahe der Rienzschlucht.
  • 6 Gasthaus Anich, Oberbrunnergasse 2, Natz.
  • 7 Natznerhof, Schlossergasse 13.
  • 8 Tirolerhof - Pension & Apartments, Weg zur Platte 9, Raas. Kleines fein geführtes Haus in ruhiger Panoramalage mit Blick auf den ganzen Talkessel von Brixen.

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Im Ort Schabs gibt es eine Apotheke die werktags geöffnet hat.

Praktische HinweiseBearbeiten

Entfernungen
(ab Schabs)
Brixen7 km
Bruneck27 km
Bozen48 km
Sterzing27 km
St. Ulrich38 km

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.