Jarosław

Stadt in Polen

Jarosław (deutsch: Jaroslau) ist ein historischer Ort in Polen in der Woiwodschaft Karpatenvorland. Der Ort liegt am San.

Jarosław
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Ort ist mittelgroß aber gleichwohl gut überschaubar.

Im Jahr 1152 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. 1323 erhielt er das Stadtrecht. Vom Reichtum der Stadt im Spätmittelalter, der auf die günstige Lage an der Handelsstraße zwischen West- und Osteuropa zurückging, zeugen noch die zahlreichen Bürgerhäuser und Kirchen.

Im Zug der Ersten Polnischen Teilung 1772 kam der Ort an die Habsburger und danach 1866 an die K-und-K-Monarchie. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Jarosław polnisch.

Der Ort wurde im Zweiten Weltkrieg nur unwesentlich beschädigt. Das ursprüngliche Stadtbild ist weitgehend erhalten.

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Jarosław
 
Brunnen auf dem Markt

Jarosław ist über Rzeszów und Lublin erreichbar.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

  • In Rzeszów gibt es einen internationalen Flughafen (IATA-Code: RZE), der von zahlreichen Anbietern angeflogen wird. Es bestehen Direktverbindungen unter anderem aus München (Lufthansa).
  • Bei Lublin gibt es einen internationalen Flughafen (IATA-Code: LUZ).

Mit der BahnBearbeiten

Die Anreise mit der Bahn kann von Deutschland aus über Rzeszów erfolgen. Betrieben wird das polnische Schienennetz von der Staatsbahn PKP. Bahnfahren ist in Polen sehr preisgünstig.

Mit dem BusBearbeiten

Zahlreiche Busunternehmen bieten von Deutschland und Österreich Busreisen an, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Von Rzeszów aus fahren preisgünstige Überlandbusse. Neben der staatlichen Buslinie PKS existiert ein zahlreiches Angebot privater Anbieter.

Auf der StraßeBearbeiten

Das Straßennetz um GrRzeszówudziądz ist gut ausgestattet, der Ort liegt an der Autobahn A4. Die Anreise aus Deutschland ist über Breslau, Kattowitz und Krakau möglich.

Mit dem SchiffBearbeiten

Der Ort liegt am San, der hier für größere Boote nicht schiffbar ist.

Zu FußBearbeiten

Der San-Wanderweg führt am Fluss.

FahrradBearbeiten

Der San-Radweg führt am Fluss.

MobilitätBearbeiten

Den Ort kann man recht gut zu Fuss erkunden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Hauptattraktionen des Ortes ist der Baukomplex der Altstadt über der Weichsel.

  • das Rathaus am Marktplatz
  • die Bürgerhäuser, insbesondere das Orsetti-Haus aus der Renaissance
  • die barocke Marienbasilika
  • die Corpus-Christi-Kirche aus der Renaissance
  • die barocke Nikolauskirche mit Kloster
  • die barocke Heiliggeistkirche
  • die griechisch-katholische Kirche
  • die Große Synagoge
  • die Kleine Synagoge
  • Stadtmauer

EinkaufenBearbeiten

Die Einkaufsmöglichkeiten im Ort sind auf den täglichen Bedarf und kleinere Souveniers beschränkt. Zum Shopping sollte man nach Rzeszów fahren, da dort die Auswahl bedeutend größer ist.

GesundheitBearbeiten

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Siehe Artikel zu Polen.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.