Ammouliani oder Amouliani ist eine Insel bei Chalkidiki, Griechenland

Ammouliani
RegionZentralmakedonien
Einwohnerzahl
Höhe
Lagekarte von Griechenland
Lagekarte von Griechenland
Ammouliani
Karte
Karte von Ammouliani
Ammouliani Dorf
Megali Ammos Beach
Alikes beach
Alikes Beach
Karagatsia Beach
Fähre in Hafen von Ammouliani

Hintergrund

Bearbeiten

Ammouliani (griechisch: Αμμολλιανή), oder Amoliani, ist eine Insel in der griechischen Region Chalkidiki, 120 km von Thessaloniki entfernt. Bis zu den frühen 1900er Jahren gehörte Ammouliani dem Kloster Vatopedi auf Athos. 1925 wurde die Insel den Familien der Flüchtlinge überlassen, die von Inseln der Propontis (Marmaras-See) nach dem Griechisch-Türkischen Krieg von 1919-22 gekommen waren. Die Insel hat heute über 500 Einwohner und ist sehr touristisch geprägt, ebenso die kleinen Nachbarinseln Drenia und Pena. Man kann sie auch als Tagesausflug erkunden, am besten per Motorrad oder Quad, wenn man auch an die schlechter zugänglichen Stellen will. Außer den schönen Stränden und dem typischen touristischen Flair, hat die Insel keine Sehenswürdigkeiten. Sie ist ein Ort zum entspannen.

  • Fährverbindung. Die Insel ist vom Hafen von 1 Tripiti aus erreichbar, wo es regelmäßige Fährverbindungen gibt. Die Bootsfahrt dauert nur 15 Minuten. In der Hochsaison werden auch Personenfähren von Ouranopolis angeboten.

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Auf der Insel gibt es keine Sehenswürdigkeiten außer der Natur und dem schönen Ambiente.

  • 1 Ammouliani Stadt (Αμμουλιανή Χαλκιδικής) . ist der einzige Ort der Insel. Hier befinden sich die meisten Restaurants, Unterkünfte und Geschäfte.
  • 1 Drenia. unbewohnte Insel mit bewirtschafteten schönen Stränden.
  • 2 Pena. kleine Insel neben Ammouliani mit bewirtschafteten schönen Stränden.

Aktivitäten

Bearbeiten
  • Tagesausflüge zum Berg Athos: Vom Hafen aus fahren Boote entlang der Küste von Athos, wo man die bedeutenden Klosteranlagen sehen kann
  • Inseln Drenia, Pena: Vom Hafen fahren Boote zu einer kleinen Gruppe von Inseln, die 2 Seemeilen von Ouranoupoli entfernt liegen, wo man die hervorragenden Strände erleben kann
  • Segeln. Der 2 Fährhafen ist geeignet für Segelboote, hat aber nur wenige Liegeplätze. Der etwas südlich gelegene kleinere 3 Fischerhafen ist dagegen zu flach. Lediglich an der Spitze der Mole wäre er tief genug, aber dort liegen die größeren Fischerkutter.

Strände

Bearbeiten

Amouliani's größte Attraktion sind seine Strände. Die meisten sind mit dem Fahrrad oder dem Auto erreichbar, obwohl es einige gibt, die nur mit dem Boot erreichbar sind. Neben den unten genannten, gibt es eine Reihe weiterer, schwerer zugänglicher aber deutlich ruhigerer Strände. In der Hochsaison sind die schönen und leicht zugänglichen Strände entsprechend stark besucht. Wer den Rummel nicht so liebt sollte in der vor oder Nachsaison kommen.

  • 1 Karagatsi beach. Schöner Strand mit Strandbar, aber es ist schwer, ohne Auto oder Motorrad dorthin zu gelangen. Unberührte Natur, kristallklares Meer. Sandstrand, nicht sehr tiefe See, ruhiger Ort für einen schönen Familienurlaub.
  • 2 Megali Ammos Beach (Glastri Beach). Es ist ein perfekter Strand mit einer schönen Bar und einem Restaurant. Es gibt viele Parkplätze rund um den Strand. Es ist ein familienorientierter Ort.
  • 3 Alykes beach. Sehr schöner Strand mit drei verschiedenen Strandbars, die sich in akzeptabler Entfernung voneinander befinden. Sanfte Musik, schöne meist ruhige Atmosphäre, Cocktails. Sandstrand. Es gibt auch einen Campingplatz.
  • 4 Agios Georgios Beach. schöner einigermaßen ruhiger Sandstrand mit Restaurant und natürlichem Schatten. Nicht zu viele Sonnenliegen mit einem atemberaubenden Blick auf das Festland.
  • 5 Gripos Beach. Schöner und ruhiger Ort. Der Strand ist klein und nicht überbevölkert. Es gibt einen Parkplatz, aber der letzte Teil der Straße ist nicht gut. Der einzige Strand der Insel mit großen Sonnenschirmen. Es gibt zwei Tavernen in der Nähe.

Einkaufen

Bearbeiten

Alles, was man zum täglichen Leben braucht, gibt es in den Supermärkten und kleinen Geschäften im Ort, Apotheke, Bäckerei, usw. ebenfalls. Ansonsten ist der Weg zum Festland kurz und in Ouranopolis ist das Angebot entsprechend größer.

Es gibt eine ausreichende Anzahl an Restaurants, Imbiss, Pizzarias, Cafes im Ort und an den großen Stränden. Außerhalb der Hochsaison haben die meisten Restaurants geschlossen. Die Preise auf der Insel sind höher als auf dem Festland, was aber für die meisten Inseln der Ägäis gilt.

Nachtleben

Bearbeiten

Das Nachtleben beschränkt sich auf den Ort und einige der Beach Bars, die auf Aushängen auf ihre Veranstaltungen hinweisen.

Unterkunft

Bearbeiten

Es gibt eine große Zahl an Unterkünften, die in den bekannten Internet-Hotel-Portalen und airbnb gelistet und bewertet sind. Da die Insel recht klein ist, sollte man in der Hauptsaison rechtzeitig buchen. Die Preise sind deutlich höher als auf dem Festland. Viele der angebotenen Unterkünfte liegen verstreut über der Insel. Man sollte daher vor der Buchung genau schauen, wo sie liegen. Man landet sonst leicht in sehr abgelegener Lage und hat weite Wege zu Stränden, Restaurants und Einkäufen. Außerdem sind viele Wege auf der Insel unbefestigt und dürfen mit Mietwagen gar nicht befahren werden. Einige der Unterkünfte liegen an diesen unbefestigten Wegen.

Bearbeiten
 
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.