Zweiflingen ist eine Gemeinde in der Hohenloher Ebene.

Zweiflingen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Zweiflingen wurde 1230 erstmals urkundlich erwähnt. Im 15. Jahrhundert kam der Ort unter die Herrschaft der Hohenloher. Nach Auflösung des Fürstentums Hohenlohe im Jahr 1806 wurde Zweiflingen württembergisch. Zur Gemeinde Zweiflingen gehörten vor der Gemeindereform die Dörfer Eichach, Friedrichsruhe, Pfahlbach und Tiefensall, im Jahr 1972 wurden die Gemeinden Orendelsall und Westernbach eingemeindet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Der nächste Bahnhof ist in der benachbarten Stadt Öhringen.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Zweiflingen liegt an der L 1050, diese komt von Öhringen und geht weiter nach Sindringen ins Kochertal.


MobilitätBearbeiten

 
Karte von Zweiflingen

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss Friedrichsruhe
  • 1 Rathaus
  • 2 St.-Nikolaus-Kirche
  • 3 Eichacher Türmle
  • Der Obergermanisch-raetische Limes ist beim Ortsteil Pfahlbach gut sichtbar: 4 Limesblick Zweiflingen (Pfahldöbel) beim römischen Wachtturm WP 9/23. Zum Limesblick führt eine Straße
  • 5 Schloss Friedrichsruhe
  • 6 Dampfbahnfreunde Friedrichsruhe
  • 7 Kilianskirche, Ortsteil Orendelsall.

AktivitätenBearbeiten

  • 1 GolfClub Heilbronn-Hohenlohe

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.