Der Seidorfer Stausee (polnisch: Jezioro Sosnowskie oder Sosnówka) liegt an den Quellflüssen des Zacken im Hirschberger Tal unterhalb des Riesengebirges, einem Teilgebirge der polnischen Sudeten.

Blick vom Riesengebirge

RegionenBearbeiten

 
Staumauer
 
In Sosnówka

Der See liegt in der Woiwodschaft Niederschlesien zwischen Karpacz, Szklarska Poręba und Jelenia Góra.

OrteBearbeiten

  • Sosnówka

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Der Stausee wurde 2001 geflutet. Er wird sowohl als Badesee als auch als Schutzspeicher gegen Überflutungen, Wasserkraftwerk sowie als Trinkwasserreservoir für die nahe gelegene Stadt Jelenia Góra genutzt. Seit 2017 wird an seinem Ufer das Lake Hill Resort & SPA gebaut. In dem See und den umliegenen Teichen werden Regenbogenforellen gezüchtet, die in den örtlichen Restaurants angeboten werden.

AnreiseBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Mit dem FahrradBearbeiten

  • Mit dem Fahrrad kommt man in wenigen Stunden aus Jelenia Góra an.

MobilitätBearbeiten

Auf dem See bewegt man sich am besten mit dem Kajak. Die Ufer sind zugänglich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Staumauer

AktivitätenBearbeiten

  • Baden
  • Bootfahren
  • Radfahren
  • Wandern
  • Forellen essen
 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.