Oxford (wörtlich:Ochsenfurt) ist Sitz der ältsten Universität der englischsprachigen Welt, die heutr zu den renommiertesten Universiätetn weltweit gehört und einige der größten Denker und Forscher unserer Welt hervorgebracht hat. Gleichzeitig ist Oxford seit dem frühen 20. Jahrhundert eine bedeutende Industriestadt, vor Allem des Automobilbaus, heute auch Druck- und Verlagswesen und IT.

Oxford
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Oxford

HintergrundBearbeiten

In weitgehend flacher Landschaft am Oberlauf der Themse gelegen, ist die Furt, über die Ochsen getrieben wurden, seit etwa 900 dokumentiert. In den noch kriegerischen Zeiten vor der normannischen Invasion war Oxford und die umliegende Region immer wieder umkämpft und wurde nach der Invasion durch eine Burg (Oxford Castle) gesichert. Die Stadt war mehrfach Ausweichresidenz der englischen Könige, die Bürger genossen königlich garantierte bürgerliche und Religonsfreiheiten. Darauf gründete die Universität, die auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, die ältesten heute noch bestehenden Colleges gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Östlich der Themse wuchs im 20. Jh eine geschäftige Industrie in den Stadtteilen Headington, Cowley und Iffley heran, kaum ein Tourist verirrt sich in diese Stadtteile.

Für Touristen konzentrieren sich die Angebote am westlichen Ufer der Themse, wo sich die meisten Colleges ansiedeln und sich das Stadtzentrum befindet.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die nächstgelegenen Verkehrsflughäfen befinden sich in London, insbesondere Heathrow (IATA CodeLHR) liegt günstig, und Birmingham (IATA CodeBHX). Will man nach Oxford reisen, lohnt sich eventuell ein Flug nach Birmingham, da dieser Flughafen weit weniger verstopft ist und die anschließende Autofahrt nach Oxford nicht über die vielbefahrenen Londoner Straßen führt. Genaue Informationen zu den Londoner Flughäfen findet man auf den Flughafenseiten. the Airline ist eine Busverbindung zwischen Oxford und den Londoner Flughäfen Heathrow (meist alle 20 Minuten) und Gatwick (tagsüber jede Stunde). Ein Hin- und Rückfahrticket kostet ca. 25 £ ab Heathrow und ca. 32 £ ab Gatwick. Für eine einfache Fahrt zahlt man etwa 18 £. Die Busse fahren in Oxford ab/ bis Gloucester Green Busbahnhof (s.u.).

Für Privat- und Geschäftsreisende ist der Flughafen Oxford (Kidlington) eine Alternative. Er befindet sich zehn Meilen (25 Autominuten) nördlich der Stadt.

Auf der StraßeBearbeiten

Entfernungen
London-Heathrow48 mi (77 km)
London-Gatwick82 mi (132 km)
London-Stansted92 mi (148 km)
London (Victoria Station)58 mi (93 km)
Birmingham78 mi (126 km)
Bristol85 mi (137 km)

Aus London kommend nimmt man am besten die  ' Richtung Westen und fährt dann kurz nach Milton Common auf die   und folgt den Schilder Richtung Oxford. Wer aus Birmingham anreist folgt der   Richtung Süden und fährt dann bei der Ausfahrt Botley Interchange auf die   ab. Reisende aus dem Süden Englands fahren am besten über die  .

Es wird relativ schwierig sein einen Parkplatz in der engen Innenstadt zu finden und Falschparken wird mit saftigen Geldbußen bestraft. Wenn man von Süden nach Oxford kommt, kann man im Oxpen-Parkhaus, einem relativ teuren Parkhaus in Innenstadtnähe parken. Ansonsten gibt es um ganz Oxford gut ausgeschilderte Park&Ride-Plätze (s.u.), an denen man sein Auto für 60 p abstellen kann, um anschließend mit dem Bus für 1.90 £ in die Innenstadt zu fahren.

Mit der BahnBearbeiten

Oxford hat einen relativ großen 1 Bahnhof, der sich im Westen an das Stadtzentrum anschließt (südlich von Jericho). Es gibt direkte Zugverbindungen zur Londoner Paddington Station, nach Birmingham und Manchester.

Mit dem BusBearbeiten

Oxford ist insbesondere von London aus sehr gut mit dem Bus zu erreichen und gerade für einen Tagesausflug ist dies eine bequeme und günstige Alternative. Es gibt mehrere Anbieter für Fahrten nach Oxford, diese sind OxfordTube, oxfordespress und Megabus.com. Abfahrt ist dabei am Busbahnhof der Victoria Station mit Stops in London an den Haltestellen Marble Arch, Notting Hill und Shepherd's Bush. In Oxford halten die Busse dann an den Haltestellen Thornhill Park and Ride station, Headington, Brookes University, High Street und letztendlich dem 2 Busbahnhof Oxford-Gloucester Green. Für Tagestouristen empfehlen sich die Haltestellen High Street und Gloucester Green, da sie beide zentral gelegen sind und man von ihnen aus schnell per Fuß zu allen wichtigen Attraktionen gelangt. Eine Hin- und Rückfahrticket ("Return Ticket") kostet um die 15 £ (eventuell weniger bei Internetbuchung mit Megabus, sonst abhängig vom Rückfahrtdatum) für einen Erwachsenen. Die Busse fahren tagsüber alle 15 Minuten, ab ca. 18 Uhr halbstündlich und nachts alle ein bis zwei Stunden.

Weiterhin gibt es noch eine Reihe von Verbindungen zu Städten in der Region.

Mit dem FahrradBearbeiten

  • Die National Route (NCN) 57 befindet sich teilweise noch in der Entwicklung und soll Cricklade in Wiltshire mit Oxford verbinden. Schon jetzt führt die Route ausgeschildert von Oxford aus weiter über Princes Risborough nach Hertfordshire.

MobilitätBearbeiten

Oxford erkundet man am besten zu Fuß oder dem Fahrrad, die Stadt ist weitgehend eben. Alle Attraktionen kann man relativ schnell erlaufen. Auto ist umständlich, Parkplätze rar und/oder teuer und nicht empfehlenswert. Man lässt das Auto am Besten an einem der (ausgeschilderten) Park & Rides und nutzt den Bus. Park & Ride gibt es am 3 P&R Pear Tree im Norden, 4 P&R Water Eaton, ebenfalls im Norden, 5 P&R Redbridge im Süden, 6 P&R Sea Court im Westen, 7 P&R Thornhill im Osten 8 P&R Water Eaton

In die Vororte gibt es ein gut ausgebautes Busnetz.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Christ Church College

WahrzeichenBearbeiten

  • 1 Bodleian Library, Broad Street. Die zweitgrößte Bibliothek Großbritanniens und eine der ältesten in Europa. Sie wurde 1602 auf der Grundlage der Sammlung von Thomas Bodley eröffnet und besitzt heute viele Zweigstellen. Geöffnet: nicht öffentlich.

Die 2 Radcliffe Camera am Radcliffe Square, 1737-1749 als erster runder Lesesaal des Landes erbaut, kann von außen besichtigt werden und ist mit ihrer Architektur und Außenverkleidung durchaus einen Blick wert.

  • 1 Sheldonian Theatre, an der Broad Street. Mit seinen fratzenartigen und wilden Gesichtern an der Außenfassade.
  • 3 University Church of St Mary the Virgin, High Street. Die Kirche kann man über die High Street oder den Radcliffe Square betreten. Vom Kirchturm (erbaut um 1280) hat man den besten Blick auf die Stadt und auch der Kircheninnenraum aus dem 14. und 15. Jahrhundert ist sehr schön und interessant. Es gibt auch ein kleines Café, "The Vaults and Garden" (Tel. +44 01865 279112) das eine Auswahl an Bio-Speisen (Organic Food) und Tee und Kaffee aus fairem Handel bietet.

CollegesBearbeiten

 
Die Bridge of Sighs des Hertfort College, der Seufzerbrücke am Dogenpalast in Venedig nachempfunden, verbindet verschiedene Gebäude dieses College

Die Colleges sind das Rückgrat der Universität Oxford. Formell unabhängige Körperschaften, finden hier Vorlesungen und Seminare statt, wohnen die Studenten, nehmen die Mahlzeiten ein (in teils prachtvoll ausgestatteten Speisesäälen), unternehmen gemeinsam Freizeitaktivitäten (sog. Unions, Sport). Unter den Colleges gibt es eine, gelegentlich folkloristisch anmutende, ständige Rivalität um Ranking, Rang und Status, der sich aus ihrem Gründungsdatum, der Anzahl lebender Nobelpreisträger im Lehrkörper und, kaum unwichtiger, siegreiche Regattateilnehmer im Rudern gegen Cambridge, Rang und Status der Alumni (hier Prinzen königlichen Geblüts vor Herzögen, vor Markgrafen pp.), der späteren Karriere der Alumni (gern werden Premierminister gezählt) und nicht zuletzt ihrem durch Schenkungen und Erbschaften teils stattlichen Vermögen herleitet. Auch wenn die allermeisten Collegegebäude Aussenstehenden nicht offen stehen, so lohnt doch das Flanieren durch das Universitätsviertel mit der oft efeubewachsenen Gemäuern in unnachahmlichen Mischung aus akademischer Gediegenheit, Historie und Tradition, elitärem Selbstverständnis (und -bewusstsein) verbunden mit einem Schuss Exzentrik und, ja, auch Arooganz. Östlich des Universitätsviertels grenzen Parkanlagen und Grünland der Themseaue an, in denen die Colleges Sportanlagen haben und dann, am Fluss, die traditionsreichen Bootshäuser.

  • 1 Christ Church. Das wohl berühmteste und größte College der Universität wurde 1525 von Kardinal Wolsey als "Cardinal College" gegründet. Die Kapelle des College ist gleichzeitig die anglikanische Kathedrale der Stadt. Die Christ Church Meadows südlich des Colleges bieten die Gelegenheit einen ruhigen Spaziergang mitten im Grün zu gehen oder in einer stillen Ecke zu entspannen. Dort ist auch der Besuchereingang. In Christchurch entstanden die Geschichten von Alice im Wunderland und Teile der Harry-Potter-Filme. The Hall und die Kapelle können zeitweise geschlossen sein, was den Eintritt jeweils um 1 £ verringert. Geöffnet: In den Sommermonaten geöffnet Mo-Sa von 9-17 Uhr, So von 14-17 Uhr. Preis: 6 GBP.
  • Magdalen College, am Ostende der High Street. Tel.: +44 (0)1865 276000. 1458 von William of Waynflete, dem damaligen Bischof von Winchester gegründet. Diese Colleges sieht man als eines der ersten, wenn man über die London Road nach Oxford gelangt, vor allem dank seines hohen Turms. Der Eintritt beträgt derzeit 3 £ für Erwachsene und für Senioren, Kinder, Schüler und Studenten 2 £. Gruppenbuchungen sind bis maximal 20 Personen möglich. Geöffnet: 13.00 – 18.00 Uhr, bzw. 13.00 Uhr bis Sonnenuntergang, je nach dem was früher eintritt (1. Oktober – 21. Juni) oder 12.00 – 18.00 Uhr (25. Juni – 30. September). Vom 22. bis 24. Juni ist geschlossen.

MuseenBearbeiten

  • 2 Ashmolean Museum, Beaumont Street. Tel.: +44 (0)1865 278000. Das älteste öffentliche Museum Großbritanniens ist ein großer, eindrucksvoller Bau, der demnächst renoviert und umgebaut werden soll. Es wurde 1683 gegründet und zeigt heute Ausstellungsstücke aus Ägypten, dem Nahen Osten, Griechenland und Rom sowie anderen Teilen der Welt. Geöffnet: Di – Sa 10.00 – 17.00 Uhr, So 14.00 – 17.00 Uhr. Preis: Der Eintritt ist frei.
 
Im Natural History Museum.
  • 3 University Museum of Natural History, Parks Road (gegenüber Keble College). Tel.: +44 (0)1865 270949. Das Naturkundemuseum beherbergt eine reiche Sammlung aus drei Jahrhunderten und beleuchtet dabei viele Aspekte der Zoologie, aber zum Beispiel auch der Geologie und Mineralogie. Hier findet man den berühmten Oxford Dodo und die größte Sammlung von Dinosaurierknochen außerhalb von London. Das Bauwerk im viktorianischen Stil ist zwar kleiner und dunkler als die großen Museen Londons, hat aber seinen ganz eigenen Charme und ist für Interessierte, aber auch Kinder sehr gut geeignet. Der Eintritt ist frei und wenn man in Oxford ist, sollte man auf jeden Fall vorbeischauen. Gleichzeitig kann man noch das Pitt Rivers Museum besuchen. Geöffnet: täglich 12.00 – 17.00 Uhr, außer zu den Oster- und Weihnachtsfeiertagen.
  • 4 The Pitt Rivers Museum, South Parks Road. Dieses Museum für Anthropologie und Ethnologie befindet sich neben dem Museum of Natural History und wird durch letzteres betreten (am anderen Ende der Lobby im Erdgeschoss). Es ist noch wie zur viktorianischen Zeit eingerichtet und erlaubt ein ganz einmaliges Museumserlebnis. Man braucht Zeit und Ausdauer, wird aber dafür auch belohnt. Geöffnet: täglich 12.00 – 16.30 Uhr. Preis: Eintritt frei.
  • 5 The Museum of Oxford. Das Museum widmet sich der Stadt und ihrer Universität.
  • 6 Modern Art Oxford, 30 Pembroke Street. Diese Galerie zeigt oft zeitlich begrenzte Ausstellung von bekannten zeitgenössischen Künstlern, gepaart mit Führungen und Workshops. Preis: Eintritt ist frei.
  • 7 Christ Church Picture Gallery. zahlreiche Alte Meister Geöffnet: Oktober-Juni (closed Tuesdays) Mo, Mi-Sa: 10.30am-1pm & 2-5pm, So: 2-5pm, Di geschlossen. Juli-Sept Mo-Sa: 10.30am-5pm, So: 2-5pm. Preis: 5 GBP.

WeitereBearbeiten

  • 8 University of Oxford Botanical Gardens, Rose Lane und High Street (gegenüber des Magdalen College). Tel.: +44 (0)1865 286690. Botanischer Garten der Universität Oxford. Geöffnet: täglich 9.00 – 16.30 Uhr (November – Februar), 9.00 – 17.00 Uhr (März/April/Oktober), 9.00 – 18.00 Uhr (Mai – September). Letzter Einlass circa 30–45 Minuten vor der Schließung.
  • 9 Christ Church Meadow - beliebt für Spaziergänge und Picknicks
  • 10 Oxford Castle, 44-46 Oxford Castle, Oxford OX1 1AY. Ruinen der alten normannischen Burg, Besuch nur mit Führung Geöffnet: Führungen alle halbe Stunde von Mo-Do 1030-1630, Fr-So 1000-1705 (erste und letzte Tour). Preis: 13,45 GBP.

AktivitätenBearbeiten

  • Auf einem Stadtrundgang zu Fuß kann man den Ort sehr gut erkunden.

EinkaufenBearbeiten

Bücher

  • 2 Blackwell's Books, 48–51 Broad Street (gegenüber vom Sheldonian Theatre). Tel.: +44 1865 792792, E-Mail: . Der Buchladen der Universitätsstadt, wenn nicht des gesamten Vereinigten Königreichs. Bücher, Bücher, Bücher über fast einen halben acre Verkaufsfläche. Geöffnet: Mo-Sa 10-18 Uhr, So 10-17.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • 1 Oxford Camping and Caravanning Club, 426 Abingdon Road, Oxford OX1 4XG. Tel.: +44 (0) 1865 244 088. Etwa 2 km südlich des Stadtzentrums gelegener Platz, der auch Nicht-Mitglieder aufnimmt und Zelt-Pitches bietet. Geöffnet: Ganzjährig geöffnet.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

  • 8 The Old Bank Hotel, 92 - 94 High Street, Oxford, OX1 4BJ. Tel.: +44 (0) 1865 799 599. Eines der besten Hotels am Ort, unabhängig geführt. Preis: DZ 132 - 302 £.
  • 9 Randolph Hotel, Beaumont St, Oxford OX1 2LN. Tel.: +443448799132. zentrale Lage am Rand des Universitätsviertels
  • 11 malmaison Oxford, Oxford Castle, 3 New Rd, Oxford OX1 1AY. Tel.: +441865689944. im ehemaligen Gefängnis auf dem Gelände der Burg Preis: ab 130 GBP.

LernenBearbeiten

Im Vordergrund des Lernens in Oxford stehen zuerst einmal die Universitäten. Für wissenschaftlich Interessierte kann es lohnen, sich früh genug auf die Suche nach einer Summer School zu begeben, in deren Rahmen man Universität und Stadt einmal anders kennenlernen kann.

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

  • 4 John Radcliffe Hospital, Headley Way, Headington, Oxford, OX3 9DU. Tel.: +44 300 3047777. Grösstes Krankenhaus in Oxford Geöffnet: Notaufnahme 24/7.

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

 
Blenheim Palace
  • 11 Blenheim Palace. 10 km nördlich von Oxford am Rande des Örtchens Woodstock gelegen. Eine der grössten Schlossbauten Englands, erste Hälfte des 18. Jh für den ersten Herzog von Marlborough. Geschenk der Nation als Siegprämie für Schlachten im Spanischen Erbfolgekrieg (u.a. Schlacht von Höchstädt, engl. Battle of Blenheim). Schlossbau Barock pur und einziges nicht von Königen oder Kirchenfürsten genutzte Schloss in England, das Palast genaannt wird. Der Park zählt zu den klassischen englischen Landschaftsparks und das Ganze ist UNESCO-Weltkulturerbe

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

http://www.oxford.gov.uk/ – Offizielle Webseite von Oxford


 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.