Ojców

Dorf in Polen

Ojców ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen.

Ojców
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Ojców

Der Ort liegt wenige Kilometer nördlich von Krakau.

MobilitätBearbeiten

Man kommt im Ort gut zu Fuß zurecht.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Ojców befindet sich am Rande des Nationalparks Ojców. Hier kann eine gotische Schlossruine besichtigt werden. Der 1982 eingerichtete Nationalpark umfasst einen Teil der Krakau-Tschenstochauer Hochebene mit ihren Kalkfelsen und Burgruinen. Schon vor 180.000 Jahren war das Gebiet besiedelt.

AktivitätenBearbeiten

Wandern, Fahrrad und Reiten sind beliebt.

EinkaufenBearbeiten

Es gibt kleine Souvenirs zu kaufen. Ansonsten kauft man besser in den umliegenden Städten ein. Zum Shopping lohnt ein Besuch Krakaus.

KücheBearbeiten

Die örtlichen Restaurants bieten hervorragende frische Forellen aus dem örtlichen Gebirgsfluss Prądnik.

NachtlebenBearbeiten

Hier lohnt ein Besuch Krakaus.

UnterkunftBearbeiten

Kleine Hotels und Privatpensionen.

AusflügeBearbeiten

Pieskowa Skała im Nationalpark Ojców besitzt eine Burg aus dem 14. Jahrhundert, die später im Renaissancestil umgebaut wurde. Dort werden vor allem Inneneinrichtungen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert ausgestellt. In der Nähe erhebt sich ein berühmter, 25 Meter hoher Kalksteinfels, der wegen seiner Form „Herculeskeule" genannt wird.

LiteraturBearbeiten

Siehe Artikel zu Polen.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.