Oise

französisches Département

Das nach einem Nebenfluss der Seine benannte Département Oise liegt in der nordfranzösischen Region Picardie. Das Département Oise wurde 4. März 1790 gegründet und trägt die Ordnungsnummer 60. Es grenzt im Norden an das Département Somme, im Osten an das Département Aisne, im Süden an die Départements Seine-et-Marne und Val-d’Oise sowie im Westen an die Départements Eure und Seine-Maritime.

Département Oise
HauptstadtBeauvais
Einwohnerzahl828.838 (2021)
Fläche5.860 km²
Postleitzahl
Vorwahl
Webseitewww.oise.pref.gouv.fr
Finistère (29)Côtes-d’Armor (22)Ille-et-Vilaine (35)Morbihan (56)Loire-Atlantique (44)Vendée (85)Manche (50)Mayenne (53)Orne (61)Calvados (14)Maine-et-Loire (49)Sarthe (72)Indre-et-Loire (37)Vienne (86)Deux-Sèvres (79)Indre (36)Loir-et-Cher (41)Eure (27)Eure-et-Loir (28)Seine-Maritime (76)Oise (60)Aisne (02)Somme (80)Pas-de-Calais (62)Nord (59)Ardennes (08)Marne (51)Meuse (55)Meurthe-et-Moselle (54)Haute-Marne (52)Vosges (88)Moselle (57)Haut-Rhin (68)Bas-Rhin (67)Territoire de Belfort (90)Cher (18)Loiret (45)Yonne (89)Aube (10)Côte-d’Or (21)Nièvre (58)Haute-Saône (70)Essonnne (91)Yvelines (78)Seine-et-Marne (77)Val-d’Oise (95)Hauts-deSeine (92)Val-de-Marne (94)Seine-Saint-Denis (93)Paris (75)Doubs (25)Jura (39)Saône-et-Loire (71)Allier (03)Creuse (23)Haut-Vienne (87)Charente (16)Charente-Maritime (17)Corrèze (19)Dordogne (24)Gironde (33)Puy-de-Dôme (63)Loire (42)Rhône (69)Ain (01)Haute-Savoie (74)Cantal (15)Lot (46)Savoie (73)Haute-Loire (43)Isère (38)Ardèche (07)Landes (40)Lot-et-Garonne (47)Hautes-Alpes (05)Drôme (26)Alpes-Maritimes (06)Var (83)Alpes-de-Haute-Provence (04)Vaucluse (84)Bouches-du-Rhône (13)Gard (30)Hérault (34)Lozère (48)Aveyron (12)Tarn (81)Tarn-et-Garonne (82)Gers (32)Pyrénées-Atlantiques (64)Hautes-Pyrénées (65)Aude (11)Pyrénées-Orientales (66)Haute-Garonne (31)Ariège (09)Haute-Corse (2B)Corse-du-Sud (2A)Vereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanien

Regionen

Bearbeiten
 
Karte von Oise

Das Département unterteilt sich in die vier nachfolgenden Arrondissements:

  • Arrondissement Beauvais
  • Arrondissement Clermont
  • Arrondissement Compiègne
  • Arrondissement Senlis
  • 1 Beauvais (57.000 Einwohner) ist Hauptort (chef-lieu) des Départements.
  • 2 Clermont (10.000 Einwohner)
  • 3 Compiègne (41.000 Einwohner)
  • 4 Nogent sur Oise (20.000 Einwohner)
  • 5 Noyon (13.000 Einwohner)
  • 6 Senlis (15.000 Einwohner)

Weitere Ziele

Bearbeiten

Hintergrund

Bearbeiten

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Der 1 Flughafen Beauvais (IATA: BVA) wird in erster Linie durch Billigfluggesellschaften angeflogen.

Mit dem Zug

Bearbeiten

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Aktivitäten

Bearbeiten

Der Wilde Westen vor den Toren von Paris. Der in einer natürlichen Sand- und Dünenlandschaft im Herzen des Waldes von Ermenonville geschaffene Freizeitpark La Mer de Sable steht unter dem Zeichen der Pioniere des Wilden Westens und der Indianer: Cheyenne River, Colorado-Eisenbahn, Cow-Boy und Indianershow und zahlreiche weitere Attraktionen.

  • La Mer de Sable, Ermenonville (RN 330 zwischen Ermenonville und Senlis). Tel.: (0)8 25 25 20 60. Von der RER-Station Roissy-Charles-de-Gaulle Terminal 1 verkehrt morgens um 10:30 Uhr ein Bus in Richtung Mer de Sable, abends um 18:10 Uhr in entgegengesetzter Richtung. Geöffnet: April bis September: 10:00 - 18:00 Uhr. Preis: 15 - 18,50 €.

Nachtleben

Bearbeiten

Sicherheit

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten

www.oise.pref.gouv.fr – Offizielle Webseite von Oise

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.