Jennersdorf

Gemeinde in Österreich

Jennersdorf ist eine Bezirkshauptstadt im Südburgenland.

Jennersdorf
ungarisch Gyanafalva; slowenisch Ženavci
Einwohnerzahl4.096 (2018)
Höhe242 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Stadtgemeinde Jennersdorf umfasst weiters die Ortschaften Henndorf, Grieselstein und Rax; sowie Teile der Streusiedlungen Laritzgraben und Rax-Bergen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Nächste Flughäfen mit Linienverkehr in Graz (ca. 80 km), Maribor (ca. 80 km) und Zagreb (ca. 150 km).

Mit der BahnBearbeiten

Jennersdorf liegt an der Steirischen Ostbahn und ist Haltepunkt von Regional- und Fernzügen, die zwischen Graz und Ungarn verkehren. Direkte Verbindungen bestehen u.A. mit Graz, Gleisdorf, Feldbach, Szentgotthárd, Körmend und Szombathely. Der Bahnhof befindet sich 200 m südlich des Stadtzentrums.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Ab Graz bzw. Wien: Süd Autobahn   Ausfahrt 138 Ilz-Fürstenfeld, weiter über die   bis Fürstenfeld, dann über die Landesstraßen über Loipersdorf und Grieselstein.

Ab Ungarn: Fernstraße   bis zur Grenze, in Heiligenkreuz links abbiegen auf die  .

Mit dem SchiffBearbeiten

Die Raab ist mit Kanu und Paddelboot befahrbar.

Mit dem FahrradBearbeiten

Jennersdorf ist an die Raabtal-Radwanderwege angeschlossen.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Jennersdorf
  • 1 Fahrschule und Taxi Gölles
  • Rundwanderwege: S. Aktivitäten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Pfarrkirche Jennersdorf. Erbaut 1780–1800 im barocken Stil mit neugotischem Schnitzaltar aus dem Jahr 1904.
  • Marienkapelle Grieselstein
  • Stoagupf (Steinberg von Grieselstein). Ein Vulkankegel mit archäologischen Funden: Keramikbruchstücke aus dem Neolithikum sowie Reste einer Befestigungsanlage aus dem 13.-14. Jh.
  • Römische Hügelgräber (Rax). Die Gräberanlage aus dem 1. und 2. Jahrhundert gehört zu den größten im Burgenland. Die Hügelgräber sind über einen Rund-Wanderpfad erreichbar.
  • Franziskus-Bildstock (Rax)
  • Oleanderdorf. Im Jahr 2014 wurden 500 Oleander-Pflanzen in 167 Trögen entlang der Raxer Hauptstraße aufgestellt.

AktivitätenBearbeiten

In der Stadt gibt es ein Freibad, einen Skaterpark, einen Fußballplatz. Im Turnsaal der Volksschule finden Judo-Kurse statt. Die Nachbargemeinde Loipersdorf ist Sitz eines der größten Thermalbäder Österreichs. Das Thermalbad ist mit zahlreichen Wellnesshotels und Schwimmbädern bereits über die Landesgrenze herübergewachsen nach Henndorf.

Wanderverein Rax-Bergen: Regelmäßige Wandertage sowie geführte Wanderungen auf Anfrage. Zwei permanente Rundwanderwege werden von diesem Verein unterhalten:

  • Rund um Rax-Bergen (10 km)
  • Stadtrunde Jennersdorf (10 km)
  • Beide Rundwanderwege sind zu einer 20-km-Runde kombinierbar.

EinkaufenBearbeiten

  • Ab-Werk-Verkauf von Vossen Frottierwaren
  • Mehrere Nahversorger in der Stadt, darunter Eurospar, Billa und Penny.

KücheBearbeiten

  • Hotel-Restaurant Raffel
  • Burgenlandhof
  • Café Joy
  • Pizzeria Palermo
  • Zur Alten Press, Henndorf.
  • Gasthaus Zotter, Grieselstein.
  • Gasthof Brückner, Henndorf Therme.

NachtlebenBearbeiten

  • Faschingsumzug. Mit unterschiedlich gestalteten Traktoranhängern (findet jährlich statt).
  • Kulturzentrum Jennersdorf

UnterkunftBearbeiten

  • Hotel-Restaurant Raffel
  • Campingplatz, beim Freibad.

Henndorf-ThermeBearbeiten

Funktional zum Thermalbad Loipersdorf zuzurechnen, aber am Gemeindegebiet von Jennersdorf:

  • LifeResort Loipersdorf
  • Das Römerstein
  • Maiers Aktiv- und Relaxhotel
  • Familienhotel Krainz
  • Villa Kunterbunt
  • Henndorfer Hof
  • Pension Hirczy. Merkmal: Pension.
  • Maiers Kuschelhotel
  • Pension Buczek. Merkmal: Pension.
  • Maria-Theresienhof
  • Thermenhof

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Nächste Krankenhäuser in Szentgotthárd und Fürstenfeld

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Postamt 8380 Jennersdorf

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.