Eberswalde

Stadt im Landkreis Barnim in Brandenburg

Eberswalde ist eine Stadt im östlichen Brandenburg, nordöstlich von Berlin.

Eberswalde
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

  • Der Flughafen Berlin Brandenburg        (IATA: BER) (120 km) ist der nächstgelegene Verkehrsflugplatz in Deutschland.
  • Der Flughafen Stettin-Goleniów        (IATA: SZZ) liegt ca. 120 km entfernt in Polen.
  • Im Ort befindet sich der 1 Flugplatz Eberswalde Finow      (ICAO: EDAV), dieser hat jedoch nur unbedeutenden Charterverkehr.

Mit der BahnBearbeiten

Eberswalde ist von Berlin Hauptbahnhof (32 Minuten Fahrzeit ab Berlin Hbf.), Berlin-Lichtenberg, Frankfurt (Oder), Stralsund, Stettin direkt erreichbar. In Eberswalde halten auch alle IC und ICE, die von und nach Stralsund fahren.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

Oder-Havel-Kanal, Finowkanal

MobilitätBearbeiten

Eberswalde ist neben Solingen und Esslingen eine von drei verbliebenen deutschen Städten mit Oberleitungsbussen im Regelbetrieb.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Ein Wahrzeichen der Stadt ist der Montageeber auf dem Gelände des Familiengartens.
  • Altes Rathaus − ein barockes Bürgerhaus aus dem Jahr 1775 am Marktplatz
  • Neues Rathaus
  • Alte Forstakademie
  • Neue Forstakademie
  • Der Eberswalder Zoo
  • Familiengarten Eberswalde
  • Forstbotanischer Garten
  • Museum in der Adler-Apotheke
  • Montageeber
  • Teufelsbrücke (Treidelpfadbrücke), am Finowkanal im Stadtteil Finow

AktivitätenBearbeiten

  • Freizeitbad "baff"

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

  • Eberswalder Spritzkuchen bestehen aus Brandteig die als runde Kringel in in Fett ausgebacken werden. Sie werden auch Spritzringe oder Victoria Spritzkuchen genannt.
Der Berliner Konditor und Lebküchler Gustav Louis Zietemann ließ sich 1832 in Eberswalde nieder und bot erstmals seine Spritzkuchen an. Ab 1842 verkaufte er die Spritzkuchen am Bahnhof an Reisende und machte sie so zum Werbeträger für die Stadt. Zum Gedenken wurde ihm eine Bronzestatue im Eberswalder Bahnhof gewidmet.
  • Eberswalder Würstchen genießen in neuen Bundesländern eine große Bekanntheit. Spezialitäten sind die Bratwürste ohne Darm und die Original Schorfheider Knüppelsalami. Die EWG Eberswalder Wurst GmbH und die EFG Eberswalder Fleisch GmbH wurde 1977 als Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde (SVKE) gegründet und war in den 1980er Jahren der größte Fleischverarbeitungsbetrieb Europas. Heute ist die Firma der größte Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren in Brandenburg und Lieferant der Stadionwurst beim 1. FC Union Berlin.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Schiffshebewerk NiederfinowBearbeiten

Das mit 150.000 Besuchern jährlich viel besuchte technische Denkmal ist überregional bekannt. Es liegt etwa 10 km östlich der Stadt beim Stadtteil Niederfinow. Im 1934 fertiggestelltem 2 Schiffshebewerk      können Schiffe in einem 85 m langem, wassergefüllten Trog die 36 m Höhenunterschied des Oder-Havel-Kanal überwinden. Gegen Eintritt kann das Hebewerk mit "Aussichtspromenade" erkundet werden.

  • Öffnungszeiten: Im Sommerhalbjahr: täglich von 9 bis 18 Uhr. im Winterhalbjahr: täglich 9 bis 16 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene: 2,- €; ermäßigt (Kinder 6-16 Jahre, Schüler, Studenten): 1,- €; Kinder bis 6 Jahre sind frei.
  • Rundfahrten durch das Hebewerk: Wer möchte kann im Sommerhalbjahr mit der Fahrgastschifffahrt Neumann auch Rundfahrten durch das Hebewerk unternehmen (Dauer 1 - 1,5 Stunden).

Seit 2009 wird nördlich des vorhandenen Bauwerks ein neues Schiffshebewerk errichtet. Das heutige, historische Hebewerk ist dem vielem Verkehr und auch den Schiffsgrößen auf der wichtigen transeuropäischen Wasserstraße schon lange nicht mehr gewachsen. 2016 soll der neue Schiffsfahrstuhl in Betrieb gehen.

Ergänzend zur Entdeckung des Schiffshebewerks bietet sich auch ein Besuch des Binnenschiffahrtsmuseum im nahen Oderberg an. Weitere ausführliche Infos zum Hebewerk:

Weitere AusflugszieleBearbeiten

  • 3 Kloster Chorin      - Das ehemalige Zisterzienserkloster mit sehenswerten Backsteinbauten liegt etwa 8 km nordöstlich der Stadt. Das Kloster mit teilweise filigranen Backsteinornamenten wurde zwischen 1273 und 1334 erbaut.
  • Die Schorfheide bietet allen Ruhesuchenden, Radfahrern, Anglern und Naturverbundenen eine einzigartige Landschaftskulisse. Sie ist ca. 400 Km² groß und ist ein Biosphärenreservat.

LiteraturBearbeiten

  • Radwander- und Wanderkarte Angermünde, Eberswalde, Niederfinow, Bad Freienwalde (Oder) und Umgebung. Verlag Dr. Barthel, ISBN 978-3-89591-101-9. Maßstab 1:50.000, 5,90 €

WeblinksBearbeiten

https://www.eberswalde.de/ – Offizielle Webseite von Eberswalde

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.