Chioggia

italienische Gemeinde

Chioggia ist eine Stadt in Venetien, sie liegt im Süden der Lagune von Venedig. Die Altstadt liegt auf einer Insel. die durch eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden ist. Von touristischem Interesse ist der Stadtteil Sottomarina, der über einen kilometerlangen Sandstrand verfügt.

Chioggia
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Chioggia

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

  • Die   kommt von Mestre (48 km).
  • Von Padua (45 km) kommend erreicht man Choggia über die  

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Altstadt von Chioggia wurde wie in Venedig auf Holzpfählen errichtet. Sie wird durchzogen vom Canale Vena, an seiner westlichen Seite ist der Corso del Popolo.

  • 1 Ponte Vigo
  • 2 Museo di Zoologia Adriatica "Giuseppe Olivi", riva Canal Vena, 1281. Tel.: +39 041 401774.
  • 3 Torre dell' orologio S. Andrea   
  • 4 Palazzo Grannaio (Fischmarkt)
  • 5 Kathedrale Maria Assunta (cattedrale di Santa Maria Assunta)     
  • 6 Porta Garibaldi
  • 7 Museo Civico Della Laguna Sud, Campo Guglielmo Marconi, 1. Tel.: +39 041 550 0911. Ehemaliges Franziskanerkloster. Geöffnet: Mo geschl. Preis: Eintritt Erw. 4 €.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Hotel Colorado, Via Ondina, 41 (Sottomarina). Tel.: +39 041 490043.
  • 2 Hotel Sole, Viale Mediterraneo, 9. Tel.: +39 041 491505.
  • 3 Hotel Sottomarina, Viale Trento, 11. Tel.: +39 041 493993. Hotel mit freiem Strand, freien Parkplätzen und Zimmern mit Seeblick.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.