Catanzaro

italienische Gemeinde

Catanzaro ist die Hauptstadt der süditalienischen Region Kalabrien.

Catanzaro
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Catanzaro liegt auf einem Hügelrücken zwischen zwei Wasserläufen, dem Fiumarella und Musofalo, die geographisch langgezogene Gemeinde erstreckt sich von Meereshöhe, hier liegt der Küsten-Badeort Catanzaro-Lido, bis auf eine Höhe von 600 m. Die Stadt wird auch "Stadt der drei Hügel" genannt, der Colle San Trifone (San Rocco) liegt südlich auf ca. 300 m Höhe, hier lag die Porta maris, das zum Meer hin gelegene Stadttor. Auf der mittleren Erhebung Colle Del Vescovato (Colle Duomo) liegt der Duomo und das Centro storico mit den verwinkelten Gassen auf ca. 340 m und im Norden auf dem Colle Del Castello (Colle San Giovanni) lag ehemals die Normannenfestung auf 380 m Höhe. Die Stadt überblickt die Landenge zwischen dem Golf von Squillace und dem Golf von Sant'Eufemia, den Isthmus von Catanzaro.

 
Karte von Catanzaro

GeschichteBearbeiten

Archäologische Funde zeugen für eine Besiedelung der Region bereits in der Altsteinzeit, um 5000 v.Chr. begann die Ausbeutung der lokalen Kupfervorkommen, was der Siedlung in der Kupfer- und der folgenden Bronzezeit große Bedeutung gab, vor allem, weil die edlen Metalle über den Isthmus auch ans tyrrhenische Meer transportiert werden konnten. Die bronzezeitliche Siedlung Σκυλλήτιον (Skylletion) oder Scolacium in Küstennähe (im Bereich des heutigen Squillace) stand in Handelsaustausch mit den Mykenern und Phöniziern, der trojanische Krieg beendete den wirtschaftlichen Aufschwung.

An der Küste und entlang des Flüsschens Corace siedelten sich um 1000 v.Chr. die Enotrier an, später siedelten sich hier - im von Homer beschriebenen legendären Land der Phäaken, die Gründung von Skylletion wird Odysseus zugeschrieben - griechische Kolonisten an. Welche griechische Siedlung, Skylletion oder Trischines, genau auf dem Hügelrücken des heutigen Catanzaro lag, ist noch Gegenstand von Diskussionen.

Jedenfalls wurde auf dem Hügelzug im 9. Jhdt. vom byzantinischen General Nikephoros Phokas die Festung "Rocca di Niceforo" gegründet, die wenig später von sarazenischen Truppen eingenommen wurde. Die Stadt erhob sich um 1000 gegen die muslimischen Herrscher, wurde vorübergehend nochmals von den Byzantinern beherrscht, bis sie als eine der letzten im Jahre 1069 nach längerer Belagerung an die Normannen unter Robert Guiscard fiel. Es wurde ein normannisches Kastell errichtet, die Stadt wurde dem Haus der Altavilla zum Lehen gegeben. Unter den Angiovinern ging die Herrschaft ans Haus Ruffo über.

Im Mittelalter entwickelte sich eine Textilindustrie mit der Produktion von Seide, Damast, Brokat und Samt, welche der Stadt zu großem Wohlstand verhalf. 1584 wurde die Stadt zur Provinzhauptstadt von "Calabria Ulteriore", durch Erdbeben, Feuersbrünste, außergewöhnliche Schneeeinbrüche und Hungersnöte nahm die Stadt in der Mitte des 17. Jhdt. starken Schaden. Mit der napoleonischen Neuordnung, dem Niedergang des Königreichs beider Sizilien und der Vereinigung Italiens im Jahre 1861 wechselte die Bedeutung von Catanzaro als Provinz- oder Bezirkshauptstadt, die Hauptstadtwürde teilte sich Catanzaro (Calabria Ulteriore Seconda) und Reggio di Calabria (Calabria Ulteriore Prima), was sich ein Jahrhundert später mit der Verteilung der kalabresischen Institutionen auf Reggio und Catanzaro wiederholte, nach den Ereignissen im Rahmen der Unruhe von Reggio im Jahre 1970 erhielt Catanzaro die Würde als Hauptstadt der Region Kalabrien zugesprochen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächstgelegene Flughafen ist der internationale Flughafen Lamezia Terme        (IATA: SUF), der auch von zahlreichen Billigflug-Anbietern genutzt wird. Von dort aus existieren sowohl eine direkte Busverbindung als auch eine Bahnverbindung nach Catanzaro.

Mit der BahnBearbeiten

 
Bahnstrecken um Catanzaro
 
Catanzaro Lido Bahnhof

Die topographische Lage von Catanzaro ist eine Herausforderung für die Planer von Bahnlinien. So ist Catanzaro über mehrere Linien und noch mehr Bahnhöfe erreichbar. Küstenparallel verläuft eine Bahnlinie (Reggio di Calabria - Taranto) mit dem strandnahen Bahnhof 1 Catanzaro Lido     . Dort zweigen zwei Strecken ab:

  • Vom Staatsbahnhof führt die normalspurige Strecke nach Lamezia Terme (Trenitalia), seit 2008 auf einer begradigten Trasse, westlich an Catanzaro vorbei mit dem 2 Bahnhof Catanzaro(-Germaneto) 5km südwestlich des Stadtzentrums (Busanbindung).
  • Die Schmalspurbahn der Ferrovie della Calabria ab dem eigenen 3 Bahnhof Catanzaro Lido FC (die beiden Bahnhöfe sind knapp 100 m auseinander) führt in die Stadt mit den Bahnhöfen 4 Bahnhof Catanzaro Città F.C.     , 5 Catanzarao-Sala      (in der Nähe der Unterstadt), 6 Catanzaro Pratica      und 7 Catanzaro Piazza Matteotti     . Die Schmalspurbahn führt weiter durch das bergige Hinterland bis Cosenza, ist allerdings zwischen Soveria Manelli und Rogliano wegen Streckenschäden seit einigen Jahren unterbrochen (Schienenersatzverkehr mit Bus).

Die Anfahrt nach Catanzaro vom Schnellzugnetz der Trenitalia / Ferrovie dello Stato gestaltet sich mithin nicht ganz einfach: Ab Neapel kann man innert gut drei Stunden mit Intercityzügen oder dem Schnellzug "Frecciabianca" nach Lamezia Terme gelangen. Vom Bahnhof Lamezia Terme Centrale geht eine Nebenlinie über Sambiase und Nicastro durchs Hinterland nach Catanzaro-Lido. Dort muss man dann auf die Schmalspur - Züge der Ferrovia della Calabria umsteigen, welche von Catanzaro-Lido wieder ins Landesinnere nach Catanzaro fahren.

Die Alternative über Paola (an der Schnellzuglinie Neapel - Reggio) nach Cosenza und von dort aus auf der (sehenswerten) Bergstrecke der Schmalspurbahn der Ferrovie della Calabria ist aufgrund der langsamen Reisegeschwindigkeit auf der Strecke entlang der Sila mit den zahlreichen Kunstbauten auch keine Zeitersparnis.

Mit dem BusBearbeiten

Catanzaro wird von zahlreichen Fernbusunternehmen aus den norditalienischen Metropolen, Rom und Neapel und auch Städten in Kalabrien angefahren. Busse der Autolinee Romano und der Ferrovie della Calabria verkehren in der Region und bieten beispielsweise eine direkte Verbindung zwischen Catanzaro und dem Flughafen von Lamezia Terme.

Auf der StraßeBearbeiten

 
Hafen von Catanzaro Lido

Nach dem Ende der mautpflichtigen Autobahn   bei Fisciano nimmt man die   durch Kampanien, die sich nach Durchquerung der Bergregion der Basilicata und der Ebene von Sibari ohne wesentliche Steigungen bis Cosenza verläuft, danach führt die Autobahn nach einer weiteren Bergstrecke hinab in die Landenge bei Lamezia Terme.
Von dort her stellt die   Strada Statale dei Due Mari die Verbindung nach Catanzaro her und erreicht über die 1 Ponte Bisantis das Stadtzentrum.

Von Tarent und dem Raum von Apulien aus erreicht man Catanzaro-Lido über die Küstenstraße   Strada Statale Jonica, die Umfahrung SS106/var führt um Catanzaro-Lido und den Zubringer zum Zentrum der auf der Anhöhe gelegenen Stadt.

Mit dem SchiffBearbeiten

Catanzaro-Lido verfügt über einen Yachthafen, er wird aber nicht für den Personenfährverkehr genutzt.

MobilitätBearbeiten

 
Standseilbahn Catanzaro Sala

Wenn man sich in Catanzaro nicht zu Fuß fortbewegen will, kann man die Eisenbahnverbindung der Ferrovie della Calabria zwischen den verschiedenen Stationen im Stadtbereich benutzen, die als Servizio ferroviario metropolitano di Catanzaro, wenn auch mit dünnem Takt, einen S-bahn - ähnlichen Betrieb bis Catanzaro-Lido sicherstellt.

Der Ortsbusverkehr wird durch die AMC Spa. (Azienda per la Mobilità della città di Catanzaro) sichergestellt. Dieselbe Gesellschaft betreibt auch die elektrisch betriebene Standseilbahn, welche den Bahnhof Catanzaro-Sala mit der Bergstation an der 8 Funicolare: Piazza Roma verbindet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Altstadt wurde 1870 nach Plänen von Michele Manfredi umgestaltet, Teile der alten Stadtbefestigung abgerissen, der Corso Giuseppe Mazzini wurde verbreitert und das historische Stadttor Porta marina abgerissen. Von der 1 Bellavista ergibt sich ein schöner Ausblick zur Küste.

Kirchen und religiöse GebäudeBearbeiten

 
Cattedrale Santa Maria Assunta
 
Basilica dell'Immacolata
 
Chiesa di S.Giovanni Battista
 
ChiesaS.maria di Portosalvo
 
Palazzo De Nobili
  • die 2 Cattedrale Santa Maria Assunta      steht am Ort der ersten Kathedrale, die in der Normannenzeit 1121 errichtet worden war, nach einer Erneuerung im 16. Jhdt. stürzte die Kirche im Erdbeben des Jahres 1638 ein. Nach schweren Bombenschäden im Jahre 1943 musste die Kathedrale neu aufgebaut werden.
  • die 3 Chiesa del Santissimo Rosario      stammt aus dem 15./16. Jhdt. und wurde nach Erdbebenschäden wiederholt umgebaut, über der Vierung erhebt sich eine Kuppel.
  • die 4 Chiesa di Sant'Omobono      ist eine der ältesten Kirchen im Stadtbereich und stammt wohl aus dem 11./12. Jhdt.
  • die 5 Basilica dell'Immacolata      basiert auf einer Dreifaltigkeitskirche aus dem 13. Jhdt., die nach 1750 mit Seitenschiffen und einer Kuppel vergrössert wurde. Im frühen 19. Jhdt. übernahm sie die Funktion der Kathedrale, nachdem diese nach Erdbebenschäden nicht mehr genutzt werden konnte, 1954 wurde sie von Papst Pius XII. zur Basilica Minor erhoben.
  • die 6 Chiesa di San Giovanni Battista      wurde im 15./16. Jhdt. auf der höchsten Erhebung, dem Colle Castello, auf dem das Normannenkastell gestanden hatte, errichtet.
  • die 7 Chiesetta dell'Osservanza      stammt mit dem angeschlossenen Konvent aus dem 16. Jhdt.
  • die 8 Chiesa di Santa Maria del Carmine      stammt aus dem 17. Jhdt., ihr war ein Karmeliterkonvent angeschlossen.
  • die 9 Chiesa di San Rocco      stammt aus dem 17. Jhdt.
  • die 10 Chiesa del Monte dei Morti e della Misericordia      wurde im 18. Jhdt. errichtet und verfügt über ein reiches Barockportal.
  • die 11 Chiesa di Santa Maria di Portosalvo      stammt aus dem 18. Jhdt. und ist der Schutzpatronin der Fischer und de Opfer des Meers gewidmet.

Burgen und PalazziBearbeiten

Die meisten Palazzi liegen entlang des Corso Giuseppe Mazzini:

  • Palazzo Fazzari
  • Palazzo Grimaldi-Montuori Sitz der Handelskammer
  • Palazzo De Nobili
  • Palazzo Alemanni, Sitz des Regionalrats von Kalabrien
  • der moderne Palazzo di Vetro, der Sitz der Provinzverwaltung von Catanzaro, der Glaspalast wurde vom Architekten Saul Greco geplant.

Von der Normannenfestung auf dem mittleren Stadthügel ist praktisch nichts mehr erhalten.

Dafür existieren in der Umgebung noch mehrere mittelalterliche Türme, welche zur Abwehr von Invasionen von Piraten und Sarazenen errichtet wurden:

  • 12 Torre Cavallara

MuseenBearbeiten

  • das 13 Museo Storico Militare Brigata Catanzaro beschreibt aufgrund einer Sammlung von Uniformen, Waffen und Memorabilia die Geschichte der Brigata Catanazaro.
  • 14 Museo d'arte moderna e contemporanea di Catanzaro zeigt Kunst vom 18. Jhdt. bis in die Moderne
 
Theater von Scolacium
 
Chiesa Santa Maria della Rocella

VerschiedenesBearbeiten

  • 15 Parco Archeologico di Scolacium   - die Ausgrabungen von Scolacium mit einem Theater, einem Amphitheater und Wohnbereichen liegen zwischen Catanzaro und Squillace, das seinen Namen von der antiken Siedlung her hat.
  • auf dem Gebiet liegt auch die Ruine der 16 Chiesa Santa Maria della Rocella   , eine gewaltige Klosterkirche aus der ersten Hälfte des 12. Jhdt.

AktivitätenBearbeiten

  • Besichtigung der Altstadt
  • Möglichkeiten zum Baden bestehen in Catanzaro-Lido

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

  • 1 Ospedale Pugliese Ciaccio
  • 2 Policlinoco Universitario "Magna Graecia" , an der SS280

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.