Castres (Tarn)

französische Gemeinde

Castres ist eine Stadt am Fluss Agout im Département Tarn in Frankreich.

Castres
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Der Ortsname leitet sich vom lateinischen Wort castrum = Festung ab. Castres ist Station auf dem Jakobsweg Via Tolosana.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

1 Aéroport de Castres-Mazamet (IATA: DCM), Le Causse, 81290 Labruguière (am Südrand der Stadt). Tel.: +33(0)5.63.70.34.77, Fax: +33(0)5.63.70.82.50, E-Mail: .     . Die Billiglinie Hop! bietet werktäglich drei Direktverbindungen mit dem Flughafen Paris-Orly

Der nächste internationale Flughafen mit Direktverbindungen aus dem deutschsprachigen Raum befindet sich in Toulouse-Blagnac, gut 85 km westlich von Castres (etwas über eine Stunde mit dem Auto).

Mit der BahnBearbeiten

2 Gare SNCF (gare de Castres), Avenue Albert 1er, 81100 Castres.     . Täglich mehrere Züge (ungefähr Stundentakt) vom benachbarten Mazamet und von Toulouse. Von Toulouse-Matabiau braucht man etwa 1:10 Std.

Mit dem BusBearbeiten

Entfernungen
Paris720 km
Albi40 km
Carcassonne65 km
Montpellier175 km
Toulouse70 km

Täglich fahren sechs Regionalbusse von Toulouse nach Castres. Sie brauchen etwa 1½ Stunden.

Castres ist einer der Knotenpunkte der departementalen Busgesellschaft TarnBus. Hier fahren u.a. folgende Linien:

  • 703: Albi–Castres (werktags ungefähr im Halbstundentakt, im Berufsverkehr Viertelstundentakt – Fahrtzeit 50 Minuten)
  • 704: Gaillac–Castres (werktags siebenmal am Tag – Fahrtzeit gut eine Stunde)
  • 760: Castres–Puylaurens (werktags siebenmal am Tag – Fahrtzeit etwa eine halbe Stunde)
  • 761: Castres–Dourgne–Revel (werktags 14-mal am Tag – Fahrtzeit dreiviertel Stunde)
  • 762: Castres–Mazamet–Saint-Pons (werktags sechsmal am Tag – Fahrtzeit gut eine Stunde)
  • 763: Castres–Brassac–Lacaune (werktags achtmal am Tag – Fahrtzeit gut eine Stunde)
  • 765: Castres–Lavaur–Saint-Sulpice (werktags achtmal am Tag – Fahrtzeit 1:10 Std.)
  • 767: Castres–Soual–Revel (werktags zwölfmal am Tag, Fahrtzeit 40 Minuten)

Auf der StraßeBearbeiten

Über die Route National N 126 aus Toulouse und über die Route Départementale D 612 aus dem Norden von Albi und weiter nach Mazamet. Von Mazamet kommt man über die Route Départementale D 118 nach Carcassonne.

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Castres (Tarn)

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Kirchen und KlösterBearbeiten

 
Cathédrale Saint Benoît
  • 1 Kathedrale Saint-Benoît (cathédrale Saint-Benoît de Castres), 2 Rue de l'Hôtel de ville, 81100 Castres.     .
  • Kirche Saint-Jean-Saint-Louis. 19. Jahrhundert, neogotisch.
  • Barocke Jesuitenkirche Notre-Dame-de-la-Platé. Mit historischem Glockenspiel.
  • Glockenturm der Kirche Saint Jacques de Villegoudou. Von der mittelalterlichen Wallfahrtskirche, einst einer Etappe des Jakobswegs ist infolge einer Zerstörung im Jahr 1567 nur der Turm geblieben.
  • Franziskanerkonvent (Couvent des Cordeliers). Von dem Kloster aus dem 14. Jahrhundert sind nur eine Kapelle und der Turm geblieben.

BauwerkeBearbeiten

 
Historische Häuser am Ufer des Agout
  • sehenswerte Stadthäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert
    • Hôtel de Nayrac
    • Hôtel de Viviès
    • Hôtel de Poncet
    • Hôtel Jean Leroy
  • historische Häuser, die direkt am Ufer des Agout stehen
  • Théatre municipal. Stadttheater im Rokoko-Stil.

MuseenBearbeiten

 
Musée Goya
  • 3 Musée Goya, Rue de l'Hôtel de ville (im Rathaus).     . Das Museum zeigt neben Werken von Goya weitere Bilder und Stiche von spanischen Künstlern.
  • Archéopôle. Archäologisches Forschungszentrum und Ausstellung.

Parks und GärtenBearbeiten

 
Im Garten des Bischofssitzes
  • 4 Garten des Bischofssitzes (Jardin de l'Évêché), place Alsace Lorraine.     . Typisch französischer Barockgarten.
  • Jardin du Mail
  • Jardin Frascaty
  • Parc Briguiboul
  • Domaine et parc de Gourjade

AktivitätenBearbeiten

 
Théâtre Municipal
  • 2 L'Archipel, Avenue Georges Pompidou, 81100 Castres. Schwimmbad mit Hallenbad und Freibad. Verschieden Becken und Rutschen verteilen sich über das Gelände.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Camping de Gourjade, Avenue de Roquecourbe, 81100 Castres. Tel.: (0)5.63.59.33.51, E-Mail: . Der Campingplatz hat einen kleinen Pool und eine eigene Gastronomie. Neben mehreren Zelt- und Wohnwagenstellplätzen können hier auch Hütten angemietet werden.
  • 7 Rivière, 10 Quai Tourcaudière, 81100 Castres. Tel.: (0)5.63.59.04.53, Fax: (0)5.63.59.61.97.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Le Sidobre. Berggebiet am südlichen Ende des Zentralmassivs mit zahlreichen ungewöhnlich geformten Granitfelsen; ca. 16 km östlich von Castres über die D 622 Richtung Brassac/Lacaune.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

http://www.ville-castres.fr/site.html – Offizielle Webseite von Castres

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.