Bochnia

Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen im Süden Polens

Bochnia ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen am Fuße der Beskiden.

Bochnia
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

Der internationale Flughafen Krakau ist ca 70km entfernt. Von Krakau aus führt die Autobahn A4 (E40) sowie eine Bahnlinie nach Bochnia.

MobilitätBearbeiten

Die Altstadt ist gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Bochnia ist neben dem bekannteren Wieliczka ein zweites, mehr als 700 Jahre altes Salzbergwerk in der Krakauer Region. Bochnia gilt sogar als ältestes Salzbergwerk in Polen. Es ist heute nicht mehr in Betrieb, doch es gibt dort eine 2,5 km lange unterirdische Touristenroute. In einer der größten Kammern befindet sich 250 Meter tief unter Tage ein Sanatorium. Der Aufenthalt dort soll unter anderem bei Allergien und Asthma helfen. Bis zu 230 Gäste können dort übernachten.

AktivitätenBearbeiten

Es bietet sich an, in den nahegelegenen Inselbeskiden Wandern oder Fahrradfahren zu gehen.

EinkaufenBearbeiten

Zahlreiche Tante-Emma-Läden und Supermärkte sind vorhanden.

KücheBearbeiten

Zur polnischen Küche siehe den entsprechenden Abschnitt im Artikel zu Polen.

NachtlebenBearbeiten

Das Nachtleben findet in der Altstadt um den Marktplatz statt.

UnterkunftBearbeiten

Vor allem kleinere Hotels und Pensionen.

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

Siehe Artikel zu Polen.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.