Arosa
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Arosa ist eine schweizerische Gemeinde in Kanton Graubünden.

Karte von Arosa

HintergrundBearbeiten

Sie gehört zum Bezirk Plessur und befindet sich im Schanfigg.

Die Ortschaft wurde im 13. Jahrhundert von Wallser gegründet. Bis 1851 gehörte der Ort politisch zur Gemeinde Davos.

Die Geschichte als Ferienort begann 1883, als Arosa von dem deutschen Arzt Dr. Otto Herwig als Luftkurort entdeckt wurde. Denn erst dadurch wurde die Ortschaft richtig an das Verkehrsnetz angeschlossen. Im Jahre 1888 wurde ein erstes Sanatorium eröffnet und seit 1900 auch Wintersport betrieben. Seit 1914 endet in Arosa die Linie der Rhätischen Bahn, welche von Chur in die Ortschaft führt.

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Der 1 Bahnhof Arosa wird von der Arosa-Bahn der Rhätischen Bahn von Chur aus angefahren. In Chur besteht Übergang zum Fernverkehr der SBB.

Auf der StraßeBearbeiten

Auch mit dem Auto führt die Reise über Chur, wo die Autobahn A 13 verlassen werden muss, um die restlichen 30 Kilometer über die Kantonsstrasse nach Arosa zurückzulegen.

MobilitätBearbeiten

Arosa verfügt über zwei Buslinien, die alle Ortsteile regelmässig miteinander verbinden. Ein Nachtbus-Angebot besteht ebenfalls. Darüberhinaus stehen ausreichend örtliche Taxis zur Verfügung.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Arosa Bärenland ("Das erste Schweizer Bärenschutzzentrum"), Dorfstrasse / SKZA, CH-7050 Arosa. Tel.: +41 81 378 70 20, E-Mail: . Befindet sich unterhalb der Mittelstation der Weisshorn-Bahn in Arosa und kann ausschließlich zu Fuss oder mit der Seilbahn erreicht werden. Das ca. 3 ha umfassende Gelände des Bärenschutzzentrums bietet bis zu fünf Bären Platz. Das Arosa Bärenland ist täglich von 9 Uhr bis 17.40 Uhr geöffnet. Von einer Plattform aus können Besucher die Bären beobachten.

AktivitätenBearbeiten

Im Winter kann man in Arosa Skifahren, das Skigebiet umfasst gemeinsam mit der Lenzerheide, mit der es 2014 verbunden wurde, 43 Liftanlagen und 225 Pistenkilometer.

Im Sommer kann man wandern oder Mountainbike fahren.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

Im Restaurant Peking gleich nebenan gibt es authentische Küche aus China. Feine Spezialitäten, gute Weine und ein warmes Ambiente findet man im Restaurant Gspan in Inner-Arosa.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Die Gemeinde bietet rund 4'500 Gästebetten in Hotels und weitere 8'000 Gästebetten in Ferienwohnungen.

AusflügeBearbeiten

  • Weisshorn Weisshorn (2653,2 m ü. M.), Panoramablick, Gipfelrestaurant. Seilbahn (Talstation) vom Bahnhof aus

Praktische HinweiseBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.