Westflandern

belgische Provinz
Provinz Westflandern

Westflandern ist eine Provinz in Belgien. Im Gegensatz zum restlichen Belgien wird sie im Norden durch die Nordseeküste begrenzt.

RegionenBearbeiten

OrteBearbeiten

 
Blick auf Brügge

HintergrundBearbeiten

KlimaBearbeiten

SpracheBearbeiten

Die Amtssprache ist Niederländisch, im Alltag werden die westflämischen Dialekte des Niederländischen gesprochen.

AnreiseBearbeiten

  • Die nächstgelegenen Flughäfen sind Antwerpen und Lille
  • In Westflandern befinden sich die Fährhäfen mit Verbindungen nach England:
    • Oostende (direkte Bahnanbindung nach Brüssel)
    • Zeebrugge (Regionalbahn bis Brügge)

MobilitätBearbeiten

 
Kusttram bei Raversijde
  • Kusttram.     . Überlandstraßenbahn, sie verbindet alle belgischen Küstenorte. Sie beginnt bei De Panne und endet bei Knokke mit Haltestellen in 70 Orten. Abfahrten Knokke z.B. um 15:45 uns um 16:5. Haltepunkte und Zeiten Preis: Tagesticket in der Bahn für 8€ erhältlich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Westtour (Westtoer), Koning Albert I-laan 120 8200 Sint-Michiels Brugge.  .

Vor allem Brügge mit seiner Altstadt und der Kathedrale ist eine Reise wert.

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

Die flandrische Küche ist bodenständig und fein zugleich z.B. Tomaten mit Nordseekrabben gefüllt, Eintopf von Edelfischen, Muschelkroketten, Muscheln nach belgischer Art und vieles mehr.

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Damme (Belgien). Ein kleines mittelalterliches Städtchen.
  • Het Zwin. Nationalpark. Ein flaches einmaliges Naturschutzgebiet auf der Grenze zwischen den Niederlanden und Flandern. Das Gebiet der ursprünglich viel größeren w:Schorren ist ein "Internationaler Flughafen für Vögel". Man kann es auch zu Coronazeiten besuchen.
  • In das angrenzende Zeeuws-Vlaanderen
  • In die Niederländischen Städte Vlissingen, Goes, die man mit dem Auto durch den Scheldetunnel oder als Fußgänger oder Fahrradfahrer mit der Fähre Breskens - Vlissingen erreichen kann.
  • In Koekelare:
  • 1 Lange Max Museum, Clevenstraat 2, Koekelare. Kriegsmuseum mit Café. Es handelt sich um einen von den Deutschen im 1. Weltkrieg besetzten als Stützpunkt ausgebauten Bauernhof für die Westfront. Die Geschützwaffe "Der lange Max" wurde dort versteckt. Geöffnet: im Juli und August täglich. In den anderen Monaten Mi- So von 14 -18 Uhr. Preis: 5€.

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.