Ostende

Hafenstadt und ein Seebad an der belgischen Küste in der Provinz Westflandern
(Weitergeleitet von Oostende)
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Benelux > Belgien > Flandern > Westflandern > Ostende
Oostende Europacentrum 01.jpg
Ostende
RegionFlämische Region
Einwohnerzahl71.557 (2022)
Höhe
Tourist-Info+32-59-70-11-99
http://www.toerisme-oostende.be/
Lagekarte von Belgien
Reddot.svg
Ostende

Ostende ist eine Stadt in Westflandern.

HintergrundBearbeiten

Ostende (ndl. Oostende, fr. Ostende) ist eine kunstaffine Hafenstadt an der flämischen Nordseeküste mit einer reichen Geschichte als mondänes Seebad. Leider ist durch übermäßige Errichtung von Appartmentblöcken direkt am Strand nicht mehr allzu viel von diesem früheren Flair übrig geblieben. Den alten Glanz kann man aber immer noch in der königlichen Galerie, in der venezianischen Galerie und auf der Wellington Pferderennbahn hautnah erleben.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der 1 Flughafen Ostende-Brügge wikipedia commons wikidata (IATA: OST) liegt ca. 5 km westlich der Stadt, er wird überwiegend von Ferienfliegern benutzt. Weitere Flughäfen liegen in Flughafen Brüssel-Zaventem internet wikipedia commons wikidata (IATA: BRU), Flughafen Antwerpen wikipedia commons wikidata (IATA: ANR) oder Flughafen Lille wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: LIL), von denen Brüssel mit Abstand die meisten Verbindungen hat.

Mit der BahnBearbeiten

Der 2 Bahnhof Ostende wikipedia commons wikidata ist die Endstation von drei stündlich verkehrenden Intercitylinien. Der Bahnhof liegt in fußläufiger Entfernung zum Strand, daher eignet sich Ostende gut für einen Ausflug mit der Bahn ans Meer.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto fährt man von Brüssel aus kommend über die Autobahn E30. Von Antwerpen aus empfiehlt sich auch die Autobahn A11/N49 über Maldegem und Knooke-Heist.

Mit dem SchiffBearbeiten

Es gibt eine Fährverbindung von/nach Ramsgate in England.

Zu FußBearbeiten

Der Europäische Fernwanderweg E9 bietet die Möglichkeit, die Stadt auf einem Fernwanderweg zu erreichen.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Ostende

SehenswürdigkeitenBearbeiten

KirchenBearbeiten

  • 1 Sint-Petrus-en-Pauluskerk wikipedia commons wikidata. 1899-1905 im neugotischen Stil erbaut.

BauwerkeBearbeiten

MuseenBearbeiten

ParksBearbeiten

VerschiedenesBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

Der ca. 7 Kilometer lange und durchschnittlich 80 Meter breite Strand bietet viele Möglichkeiten für Entspannung und sportliche Aktivitäten. Zudem verfügt Oostende über einen 4 Kilometer langen Strandboulevard mit zahlreichen Cafés und Restaurants, ein Casino mit einem Konzertsaal und eine Pferderennbahn.

EinkaufenBearbeiten

Die meisten Geschäfte in der Innenstadt sind auch an Sonn- und Feiertagen nachmittags geöffnet. Ostende verfügt über eine große Fußgängerzone mit zahlreichen Modeboutiquen. Donnerstag ist der wichtigste Markttag in Ostende.

KücheBearbeiten

Oostende besitzt über 300 Restaurants und ist bekannt für seine hervorragenden Fischrestaurants. Die lokalen Spezialitäten sind Garnelenkroketten und Muschelgerichte.

  • St-Malo, Albert 1 Promenade 62a8, 8400 Oostende. Fisch genießen mit Blick auf die Nordsee.

NachtlebenBearbeiten

Die Langestraat bietet ein pulsierendes Nachtleben mit zahlreichen Restaurants, Kneipen und Clubs.

UnterkunftBearbeiten

In Ostende gibt es eine Vielzahl von Hotels und Pensionen. Eine Übersicht findet man auf der Seite des Tourismusverbandes.


SportBearbeiten

Sowohl der Fußballverein KV Ostende als auch der Basketballverein BC Ostende spielen in der höchsten Spielklasse Belgiens.

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Die meisten Geschäfte sind auch an Sonn- und Feiertagen nachmittags geöffnet!

AusflügeBearbeiten

Die Hafenfähre verbindet die Innenstadt Ostendes mit dem westlichen Hafenbereich. Die Fähre fährt regelmäßig im Sommerhalbjahr. Die Überfahrt ist kostenfrei.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

www.oostende.be (nl) – Offizielle Webseite von Ostende

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.