Westbury (Wiltshire)

Kleinstadt im Vereinigten Königreich

Westbury liegt am westlichen Rand des Salisbury Plain etwa 13 km nördlich von Warminster. Der Ort ist bekannt für sein Weißes Pferd.

Westbury
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Westbury White Horse und Bratton Camp

Zugänglichkeit: ohne Einschränkungen, Eintritt frei (Stand 2013), Pferd und Fort werden vom English Heritage versorgt.

Anfahrt: über die B3098 ca. 3 km östlich von Westbury

Aussichtspunkt auf das Pferd an der B3098

Das weiße Pferd von Westbury ist das älteste der sieben in Wiltshire. Es bietet von seinem Standort auf dem Westbury Hill einen der schönsten Panoramablicke der Grafschaft (sehr schön bei Sonnenuntergang). Das Pferd ist 33 m lang und 55.5 m hoch. In den 1950er Jahren wurde das Pferd durch Vandalismus beschädigt. 2007 erfolgte eine umfassende Sanierung,es sind jedoch immer noch Spuren der Zerstörung zu erkennen. Trotz seiner exponierten Lage auf der steilen Flanke des Hügels wurde das Pferd erstmals 1742 erwähnt. Das heutige Pferd wurde 1778 von George Gee, dem Verwalter von Lord Abingdon, in den Hügel geritzt. Er schien der Ansicht zu sein, dass die ältere Version keine ausreichend gute Repräsentation eines Pferdes war.

Direkt oberhalb des Pferdes liegen die Gräben und Wälle des Bratton Camp. Das ca. 2.000 Jahre alte Fort stammt aus der Eisenzeit und wurde zwischen 300 v. Chr. und 43 n. Chr. benutzt.

Mitten im Bratton Camp liegt ein neolithisches Langgrab, das ca. 5.000 Jahre alt ist.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.