Warburg

Stadt im Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Warburg ist eine Kleinstadt in Ostwestfalen-Lippe.

Warburg
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl23.322 (2022)
Höhe230 m
Tourist-Infohttp://www.warburg-touristik.de/
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Warburg

Hintergrund

Bearbeiten

Das Besondere ist die Teilung in die höhergelegene Neustadt und die Altstadt an der Diemel. Beide Teile sind schon über 700 Jahre alt.

 
Bahnhof Warburg (Westf)
 
Die Diemel im Stadtgebiet von Warburg (Höhe Bahnhof Altstadt)

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Nächstgelegene Flughäfen wären der Flughafen Kassel-Calden (IATA: KSF) , 23 km sowie Flughafen Paderborn Lippstadt (IATA: PAD) , 50 km. Wer aber wirklich fliegen möchte, wählt die Anreise über den Flughafen Frankfurt (IATA: FRA) .

Mit der Bahn

Bearbeiten

Der 1 Bahnhof Warburg liegt östlich außerhalb der Innenstadt. Es halten Fernzüge (ICE) sowie Regionalzüge, auch des hessischen NVV. Die Fahrt nach Kassel erfordert im Nahverkehr eine Fahrkarte der NVV-Preisstufe 8. Bahncard-Rabatte lassen sich nutzen, wenn man als Startbahnhof 2 Bahnhof Scherfede wählt (liegt außerhalb des NVV; NRW-Tarif). Das Hessenticket gilt ab/bis Bahnhof Warburg („Grenzbahnhof“). Weitere Bahnhöfe und Haltepunkte bestanden an der Bahnstrecke Warburg-Sarnau, diese wurden jedoch mit Stilllegung der Bahnstrecke 1982 aufgelassen (Warburg Altstadt, Wormeln und Welda).

Auf der Straße

Bearbeiten

Stadt liegt an der A 44, der B 7 und der B 252.

Mit dem Fahrrad

Bearbeiten

Der Diemel-Radweg führt durch Warburg. Da die Stadt in etwa auf der Hälfte des Flusses liegt, lässt sie sich innerhalb eines Tages aus dem Sauerland (Brilon/Diemelsee) und von der Weser (Bad Karlshafen) erreichen. Aus Süden (Korbach) kommt der Twiste-Radweg, ausgeschildert zwischen Volkmarsen und Warburg als R51.

Mit dem Schiff

Bearbeiten

Die Diemel ist flussaufwärts nicht bis Warburg, sondern nur bis Liebenau-Haueda mit Kanus befahrbar.

Mobilität

Bearbeiten
 
Karte von Warburg

Innerstädtische und überörtliche Busverbindungen werden vom Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter http://www.nph.de angeboten. Liniennetzplan Warburg

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten
 
Blick über die Altstadt
 
Desenberg mit Burgruine
 
Bergfried und Mauerreste der Burg Desenberg
  • historische Stadtmitte mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern. Die Stadtmitte ist aufgeteilt in die im Tal liegende Altstadt und die alte „Neustadt“, die oben auf dem Hügel liegt.
  • Reste der Stadtbefestigung (Chatten- und Sackturm). Beide Türme sind mit Stand 10/2013 nicht besteigbar.
  • Johannistorturm mit Greber Denkmal, Biermannsturm sowie der Frankenturm.
  • Stadtbrunnen, Neustadtmarkt/Eisenheut-Brunnen, Altstadtmarkt/Marien-Brunnen.
  • 1 Museum im Stern, Sternstraße 35. Tel.: +49(0)5641 741988, E-Mail: Stadtgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Kunstgeschichte, Frühgeschichte. Geöffnet: Täglich außer montags 14:30-17:00 Uhr. Preis: Eintritt: frei.
  • 1 Altstadtkirche St. Mariä Heimsuchung
  • 2 Maria im Weinberg
  • 3 Neustadtkirche St. Johannes Baptist

Aktivitäten

Bearbeiten

Einkaufen

Bearbeiten

Nachtleben

Bearbeiten

Unterkunft

Bearbeiten

Hotels und Gasthöfe, Ferienhäuser und -wohnungen, Pensionen, Campingplätze, Freizeit- und Bildungsstätten auf warburg-touristik.de

Günstig

Bearbeiten

Einfache, sehr preisgünstige Unterkunft, auch für Gruppen, in der Zukunftswerkstatt Ökumene auf dem Gelände der Serviam-Schwestern im Ortsteil Germete.

Gesundheit

Bearbeiten
  • HELIOS Klinikum Warburg
  • Notfallpraxis des Notfalldienst niedergelassener Ärzte in Westfalen-Lippe
    • Adresse: Hüffertstrasse 50 (im Gebäude des HELIOS-Klinikum)
    • Telefon: 116 117
    • Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do: geschlossen
Mi und Fr: 13:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sa, So und Feiertag: 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Praktische Hinweise

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.