Uppsala

schwedische Stadt
Uppsala
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Uppsala (sprich Upsaala) ist eine Universitätsstadt in Uppland, Schweden. Durch die Universitäten und die vielen Studentenvereinigungen, die Nations, erhält die Stadt um den Fyris gebaut ihr Gesicht. Nach Stockholm, Göteborg und Malmö ist Uppsala die viertgrösste schwedische Stadt.

Auch wenn die Stadt, gemessen an der Einwohnerzahl, zu Schwedens Großstädten zählt, so hat sie eher das Flair einer Kleinstadt. Im Stadtzentrum findet man zwar alle Läden, die Sehenswürdigkeiten und schönen Plätze, doch es ist eine sehr entspannte Atmosphäre.

Uppsala ist auch Geburts- und Wirkungsstätte des Begründers der Systematik in der Biologie, Carl von Linné (bürgerlich Carl Nilsson Linnæus), auch Linnaeus genannt. Die Stadt hat zwei botanische Gärten und mehrere Museen, die sich mit Linné befassen.

HintergrundBearbeiten

Ein großer Bestandteil der Stadt ist die Universität Uppsala und die Verbundenheit mit Carl von Linnés Arbeiten. So sind der Botanische Garten und die diversen Museen zu biologischen Themen sehr prominent im Stadtbild vertreten. Uppsala ist ganz klar auch eine Universitätsstadt.

AnreiseBearbeiten

Die Reise nach Uppsala ist recht einfach, da die Stadt bestens ans schwedische Schienen- und Straßennetz angebunden ist. Ebenso ist der Flughafen von Stockholm in nächster Nähe.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Uppsala liegt nur wenig nordwestlich von Stockholm und ist deshalb noch näher bei dessen Flughäfen. Vom Flughafen kommt man mit einem direkten Zug (Linie SL, alle 30 Minuten, 18 Minuten bis Uppsala Centralstation/Resec) und einer regelmäßigen Busverbindung (Linie 801, alle 30 Minuten, 45 Minuten bis Uppsala Centralstation/Resec) direkt nach Uppsala, weitere Informationen bei Upplands Lokaltrafik. Der Flughafen Arlanda wird von vielen internationalen Zielen angeflogen.

Mit der BahnBearbeiten

Von Stockholm aus fahren viele Regionalzüge, X 2000 und Intercitys aber auch Pendlerzüge. Die Fahrt dauert ungefähr 45 min von Stockholm Central. Aus den mittelschwedischen Städten wie Linköping oder Norrköping kommt man entweder mit einem Zugwechsel in Stockholm oder auch direkt nach Uppsala.

Von Norden und Westen her erreicht man Uppsala über Gävle oder Västerås.

Mit dem BusBearbeiten

Upplands Lokaltrafik hat ein großes Regionalbusnetz, welches die Stadt mit dem Flughafen Arlanda und Städten wie Gävle, Västerås, Enköping, Östhammar verbindet. Dazwischen gibt es ebenfalls unzählige Haltestellen, in jedem Dorf sicher eine. Die Konsultation des aktuellen Fahrplans ist aber ratsam.

Auf der StraßeBearbeiten

Die von Stockholm ausgehende Autobahn E4 führt direkt an Uppsala vorbei und weiter nach Gävle. Ebenfalls von Gävle her kommt der Gävlevägen, der bis Mehedeby die Landstraße 291 ist.

Von Süden her fährt man von Stockholm aus am Flughafen Arlanda vorbei auf der E4 direkt nach Uppsala. Von Enköping aus dem Süden kommt man mit der Landstraße 55 (beginnt nach einer Abzweigung der E18 von Enköping nach Stockholm) an.

Aus dem Westen über Sala und Heby führt die Landstraße 77 ans Stadtzentrum.

MobilitätBearbeiten

Das Stadtzentrum kann problemlos zu Fuß erkundet werden. Eventuell lohnt es sich, ein Velo zu mieten, damit man schneller am Ziel ist. Für die Touristischen Attraktionen im Stadtzentrum ist man zu Fuß am besten unterwegs.

Innerhalb des Stadtgebiets fahren Busse ab dem Stadtzentrum. Sie werden von Upplands Lokaltrafik betrieben.

Der Aufstieg zum Schloss ist von der Innenstadt her ein sehr steiler Weg, weshalb es sich lohnen kann, von Osten her (am Spital vorbei) auf einem viel gemütlicheren Weg aufzusteigen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Uppsala Slottet - Schloss von Uppsala

Es kann sich lohnen, alle Museen, die man besuchen will, an einem einzigen Tag zu besichtigen. Mit der Uppsala Card hat man für einen Tag Zutritt zu allen Museen. Dazu kommen kostenloses Parken und Busfahren innerhalb der Stadt, und Kinder können gratis in den Fyrishov. Dazu kommen diverse Vergünstigungen bei Geschäften, Restaurants und Unterkünften. Die Uppsala Card kostet 125 SEK und wird in der Touristeninformation, Museen, Unterkünften und den Pressbyrån-Läden verkauft. Sie gilt für einen Erwachsenen und zwei Kinder bis 15 Jahre.

KirchenBearbeiten

In Uppsala ist vor allem die große Domkyrkan 1 im Stadtzentrum auffällig und sicher einen Besuch wert. Eintritt ist gratis, allerdings ist die Kathedrale nicht immer offen und zur Zeit wird umgebaut.

SchlösserBearbeiten

Im Schloss von Uppsala, (schwedisch Uppsala Slottet, 2) ist das Kunstmuseum der Stadt untergebracht und man hat einen ausgezeichneten Blick über die Stadt. Besonders am Abend lässt sich die Dämmerung besonders gut beobachten und Uppsala im letzten Licht des Tages unter sich sehen. Im Schloss ist auch das Kunstmuseum (siehe unten) untergebracht.

BauwerkeBearbeiten

 
Uppsala Konsert & Kongress

Das Gebäude von Uppsala Konsert & Kongress 1 wurde von der dänischen Firma Henning Larsen Tegnestue erbaut und wurde im September 2007 eröffnet. Es beinhaltet auf 37 m Höhe acht Stockwerke und eine Gesamtfläche von 14 600 m². Der Große Saal kann 1 150 Gäste aufnehmen, zwei kleinere Säle 350 bzw. 110. Das Gebäude ist in Uppsala schon von weiter her zu sehen und ein Wahrzeichen der Stadt. Es befindet sich hinter dem Bahnhof.

Schon älteren Datums ist die Universitätsbibliothek Carolina Rediviva 1, welche weitherum bekannt ist. Ihr Name ist eine Anspielung auf die von Karl XVI. gegründete erste Universität namens Carolina, weshalb der jetzige übersetzt "Carolina lebt wieder" bedeutet.

MuseenBearbeiten

In Uppsala gibt es 20 Museen oder ähnliche Einrichtungen, die alle unter dem Titel Uppsalas Museer laufen.

  • 3 Biotopia (Biologisches Museum von Uppland), Vasagatan 4, 753 13 Uppsala (im Westen der Stadt). Tel.: +46 (0)18 727 63 70, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 9-17; Sa-So 11-17; ganzjährig offen.
  • 5 Bror Hjorths Hus (Haus von Bror Hjorth, Hjorth (1894-1968) ist einer der grössten schwedischen Modernisten.), Norbyvägen 26, 752 39 Uppsala (im Südwesten der Stadt). Tel.: +46 (0)18 56 70 30, E-Mail: . Geöffnet: Do-So 12-16; 17.06-17.08: Di-So 12-16. Preis: Erwachsene: 30 SEK; unter 19 und Freitags gratis.
  • 6 Carolina Rediviva (Universitätsbibliothek Uppsala), Dag Hammarskjölds vägen 1, 751 20 Uppsala. Tel.: +46 (0)18 471 39 00, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 9-20; Sa 10-17 (ganzjährig); Mo-Do 9-18, Fr 9-17.30, So 11-16 (12.05.-28.09). Preis: Sommer: 20 SEK; unter 16 und restliches Jahr gratis.
  • 10 Gamla Uppsala Museum, Disavägen, 754 40 Uppsala (ausserhalb der Stadt, gibt Busverbindung). Tel.: +46 (0)18 23 93 00, E-Mail: . Geöffnet: Mi Sa So 12-15 (02.01-30.04, 01.09-14.12); Mo-So 11-17 (01.05-31.08). Preis: 50 SEK, unter 6 gratis, 7-18 und Studenten 30 SEK, Familie (2 Erwachene, 2 Kinder) 100 SEK.
  • 11 Linnés Hammerby (Linnés Sommerhaus) (15 km südöstlich von Uppsala). Tel.: +46 (0)18 471 28 38, E-Mail: . Geöffnet: Museum, Ausstellung, Shop, Café: Di-So 11-17 (Mai-Sep); Park: 11-20 (Mai-Sep). Preis: 50 SEK, unter 16 gratis.
  • 13 Linnéträdgården (Linné-Garten), Svartbäcksgatan 27, 753 32 Uppsala. Tel.: +46 (0)18 417 28 38, E-Mail: . Geöffnet: Ausstellung, Shop, Café: Di-So 11-17 (Mai-Sep); Park: Di-So 11-20 (Mai-Sep). Preis: 50 SEK (beinhaltet Eintritt in Linnémuseet), unter 16 gratis.
  • 15 Museum Gustavianum (ältestes Gebäude der Uni Uppsala), Akademigatan 3, 753 10 Uppsala (gegenüber vom Eingang der Kathedrale). Tel.: +46 (0)18 471 75 71. Geöffnet: Di-So 11-16. Preis: 40 SEK, Studenten, Pensionäre 30 SEK, unter 12 gratis.
  • 16 Psykiatrihistorska Museet (Medicinhistoriska museet), Eva Lagerwalls väg 10, 750 17 Uppsala. Tel.: +46 (0)18 611 20 48, E-Mail: . Geöffnet: Do 13-17, 1. So im Monat 12-15. Preis: freiwilliger Beitrag.
  • 17 Pumphuset (Pumpenhaus), Munkgatan 2, 753 75 Uppsala. Tel.: +46 (0)18 727 41 52. Preis: 10 SEK, unter 12 gratis.
  • 18 Domkyrkan / Skattkammaren (Kathedrale und Schatzkammer), Domkyrkoplan, 753 10 Uppsala. Tel.: +46 (0)18 18 72 01. Geöffnet: Kathedrale: täglich 8-18, Sa 10-18 (Okt-Apr); Schatzkammer: Mo-Sa 10-17 (Mai-Sep), So, Feiertage 12.30-17, anrufen für Öffnungszeiten Okt-Apr. Preis: Kathedrale: gratis; Schatzkammer: 30 SEK, unter 16 gratis, Gruppen 20 SEK/Person.

AktivitätenBearbeiten

Der Fyrishov ist eines der grössten Bäder Schwedens.

Seit 1982 findet jährlich dass Uppsala Kortfilmfestival (Uppsala Kurzfilmfestival) statt. Es ist landesweit bekannt und eines der wichtigsten Kurzfilmfestivals in Europa. 2009 fand es vom 19. bis 25. Oktober statt.

EinkaufenBearbeiten

Uppsala hat enorm viele Gelegenheiten, um einzukaufen. Für den Anfang empfiehlt es sich, die große Einkaufsmeile von der Svartbäcksgatan über den Stora Torget zur Kungsgatan zu gehen. Dort gibt es auch zwei grössere Galerien, also gedeckte Einkaufszentren: An der Svartbäcksgatan gleich beim Celsius-Huset befindet sich die S:t Pers Galerie, am Forumstorget die Forumgallerian. Auch weiter draußen neben dem Kultur- & Kongresshaus mit Eingängen von der Vaksalgatan und S:t Persgatan findet man die Galerie Kvarnen. Wer von diesen Strassen aus die kleineren Gassen erkundet, findet in den umliegenden Strassen viele weitere Läden.

KücheBearbeiten

In Uppsala findet man eine große Auswahl an verschiedenen Verpflegungsmöglichkeiten. Im Sommer sind besonders die diversen Restaurants entlang der Fyris sehr angenehm, auch wenn sie bei gutem Wetter fast immer gefüllt sind. Ein besonderes Erlebnis sind die diversen Cafés und Restaurants in der Markthalle (Saluhallen) im Zentrum.


UnterkunftBearbeiten

Uppsalas Angebot an Unterkünften ist breit gefächert, auch wenn es einigermaßen schwierig ist, ein preisgünstiges Bett zu finden. Bei den mittleren und gehobenen Hotels gibt es eine ziemlich große Auswahl, wer länger in der Gegend bleibt, sollte vielleicht das Uppsala Lägenhetshotell probieren, welches Zimmer für Wochenperioden vermietet.

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

LernenBearbeiten

  • Universität Uppsala. Die Universität Uppsala bietet diverse Studiengänge an. Alle Bachelor-Studiengänge werden auf Schwedisch unterrichtet, einige Master-Studiengänge gibt es auf Englisch. Der Tradition von Linné folgend, ist die Universität besonders stark bei (makro-)biologischen Themen. So gibt es verschiedene Lehrgänge und Forschungsplätze zu Themen wie Paläontologie, Zoologie, Botanik, etc.

ArbeitenBearbeiten

Für Touristen ist es grundsätzlich überall in Schweden schwierig, eine bezahlte Arbeit zu finden, denn für die meisten Jobs ist die Kenntnis der Schwedischen Sprache Voraussetzung.

SicherheitBearbeiten

Grundsätzlich ist die Stadt sehr sicher, es gelten die üblichen Sicherheitsregeln.

GesundheitBearbeiten

Sehr zentral gelegen in Uppsala ist das Akademiska Sjukhuset Uppsala. Bei weniger gravierenden Gesundheitsproblemen hilft gerne auch das Touristenbüro weiter, beispielsweise um einen Arzt zu finden.

  • 2 Akademiska Sjukhuset Uppsala (Universitätsspital Uppsala), Akademiska sjukhuset, 751 85 Uppsala (gleich östlich vom Schloss im Stadtzentrum).

Praktische HinweiseBearbeiten

Das Tourismusbüro zwar sehr klein, bietet aber alle Dienste, die man erwartet.

Internetzugang gibt es in den meisten Hotels in Form von frei verfügbaren WLAN-Hotspots.

AusflügeBearbeiten

 
Königssaal im Schloss Skokloster
 
Hauptstraße in Sigtuna

1 Gamla Uppsala: Vom Stadtzentrum aus erreicht man nach nur einer kurzen Busfahrt oder etwa einer Stunde zu Fuß Gamla Uppsala, nordwestlich des Stadtzentrums gelegen, mit seiner Kirche, wenigen alten Häusern und den berühmten Königshügeln. Hier unter den Erdwällen werden königliche Gräber aus der Zeit um 500 vermutet; sie sind bis heute zum Teil noch nicht ausgegraben. Im nahe gelegenen Odinsborg Restaurant kann man Met trinken.

21 Gamla Uppsala museum Auch ein Museum über das Leben in der Region Uppland steht gleich daneben.

22 Schloss Skokloster Schloss Skokloster (Kleiner Umweg auf dem Weg nach Stockholm). In diesem prächtigen Schloss werden wertvolle Kunstsammlungen und alte Waffen aus dem 17. Jahrhundert aufbewahrt.

2 Sigtuna Sigtuna ist die älteste Stadt Schwedens und liegt am nördlichen Ufer des Mälar-Sees. Die Stadt ist sehenswert wegen ihrer engen Gässchen, holzgezimmerten Häuser, Runensteine und Reste alter Kirchen.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.