Tuzla ist die drittgrößte Stadt in Bosnien und Herzegowina und liegt im Nordosten des Landes.

Tuzla
Einwohner110.979 (2013)
Höhe245 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons ist bekannt als großer Industriestandort, und die Kohlekraftwerke vor den Toren sollen markant sein. Durch die Stadt fließt die Jala.

Während des Krieges in den 1990er Jahren gab es ein Massaker, das tiefe Wunden hinterlassen hat. Dennoch gilt die Stadt als sehr offen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Die Stadt besitzt einen eigenen Flughafen Tuzla      (IATA: TZL), der ca. 15 km südlich des Stadtzentrums liegt. Es gibt Flüge u.a. von und nach Dortmund        (IATA: DTM) .

Mit der BahnBearbeiten

Da die Stadt einen Kopfbahnhof hat, gibt es nur eine einzige Strecke. Diese verbindet Tuzla mit Doboj. Doboj ist direkt aus der Hauptstadt Sarajevo oder über Dobrljin aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb erreichbar.

Mit dem BusBearbeiten

Die etwa 200 km lange Strecke von Belgrad mit dem Bus nach Tuzla dauert drei bis vier Stunden und wird teilweise ohne Zwischenhalt bedient.

Auf der StraßeBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

In einem alten Sumpfgebiet wurde ein Salzsee angelegt, der für die Stadtbevölkerung als Ersatz für die weit entfernte Adria dienen soll.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

Club Viva, im Tuzla Hotel. Der Club ist sehr beliebt und gilt bei vielen als der beste der Stadt. Preis: Der Eintritt ist frei.

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Tuzla steht mit an der Spitze der am stärksten durch Feinstaub belasteten Städte Europas. Die EU-Grenzwerte werden hier um ein vielfaches überschritten. Im Winter werden Notfallambulanzen für Smog-Patienten eingerichtet, die Lungenkrebsrate liegt weit über dem europäischen Durchschnitt. Ein penetranter Geruch verbrannter Kohle ist allgegenwärtig, besonders wenn es kühler wird und geheizt wird. Tragischerweise wird das Problem, dass sich Jahr für Jahr verschlimmert, von der Politik totgeschwiegen bzw. marginalisiert. Die Monate Juni und Juli sind im Jahresdurchschnitt am wenigsten belastet, im Vergleich zum Rest des Jahres. Hier kann die aktuelle Gesundheitsgefahr durch Feinstaub überprüft bzw. mit Messwerten anderer Städte verglichen werden:

http://aqicn.org/map/world/de/#@g/0.4535/156.0938/0z

Praktische HinweiseBearbeiten

Die Taxipreise hier gelten als günstig, allerdings nur, wenn der Taxifahrer ein Taxameter besitzt und dieses auch anschaltet. So können die Beträge recht unterschiedlich ausfallen.

Die offizielle Preisliste von tuzlataxi.com verkündet:

  • 06:00 - 23:00 Uhr ab 3,00 KM, umgerechnet 1,50 Euro(bis zu 4 km)
  • 23:00 - 06:00 Uhr 5,00 KM, umgerechnet 3 Euro (bis zu 6 km) 

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Ladurner, Ulrich: Der Mann, der das Meer brachte. In: ZEIT Online, Donnerstag, 30. Juli 2015.

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.