Tulle

Gemeinde in Frankreich

Tulle ist eine etwa 14.300 Einwohner zählende Stadt im Limousin. Sie ist Bischofssitz und dadurch das geistige Zentrum der Region Limousin. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 212 m über dem Meer und beidseitig des Fluss Corrèze, der hier das Zentralmassiv verlässt und in das Bassin von Brive fließt. Der Fluss gab dem Département Corrèze seinen Namen.

Tulle
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Tulle liegt unweit der Nord-Süd-Autobahn 20, die Paris (via A71) mit Toulouse verbindet.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Tulle

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Das Stadtbild wird von zahlreichen Renaissancehäusern geprägt. Bedeutendstes Bauwerk ist die Kathedrale Notre-Dame mit Kloster aus dem 12. bis 14. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Kapelle Saint-Jacques. 14. Jahrhundert.
  • Kapelle de l'Hôpital
  • Franziskanerklosters des heiligen Bernardin
  • Église Saint-Pierre
  • Gymnasium Edmond Perrier
  • Maison de Loyac
  • Maison des Seilhac
  • Gebäude der Préfectur-Verwaltung
  • Theater der Architekten Auberty und Anatole de Baudot
  • Tour d'Alverge
  • Tour de la Cité Administrative. Turm der Stadtverwaltung.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.